Die aktuellen Coronazahlen im Werra-Meißner-Kreis

Corona im Werra-Meißner-Kreis: Inzidenz bei 172, verschärfte Regeln gelten ab Sonntag

Eine Mund-Nase-Maske liegt auf dem Fußboden. Im Hintergrund ist eine menschenleere Einkaufsstraße zu sehen.
+
Symbolbild: Symbol im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus: die Mund-Nase-Maske.

Die Coronazahlen im Werra-Meißner-Kreis: Die aktuellen Entwicklungen der vergangenen Tage finden Sie hier im WR-Newsticker:

Update von Freitag, 30. April: Zum heutigen Freitag meldet das Gesundheitsamt des Landkreises 24 neue Coronafälle. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 172. Infiziert mit dem Coronaviruse beziehungsweise positiv darauf getestet sind aktuell 277 Menschen im Werra-Meißner-Kreis.

Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt damit am heutigen Freitag bei 3277, genesen sind inzwischen 2853 Infizierte. Insgesamt sind 147 Todesfälle zu beklagen.

Da die 7-Tages-Inzidenz bereits seit 3 Tagen über 150 liegt, weisen wir darauf hin, dass folgende Regelungen ab Sonntag, 2. Mai, 0.00 Uhr automatisch eintreten: "Click and Meet" ist dann untersagt. Alle Geschäfte, die bisher Terminshopping anbieten durften, müssen ab dann diese Möglichkeit beenden. "Click and collect“, also die Abholung von Waren beziehungsweise deren Auslieferung, bleibt weiterhin möglich.

Seit Impfbeginn wurden im Impfzentrum in Eschwege insgesamt 21.919 Personen erstgeimpft und 9.720 Personen zweitgeimpft.

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 15 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation 7 Patienten, 5 davon mit Beatmung, behandelt.

Sieben-Tage-Inzidenz172
Aktuelle Fälle277
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn3277
Genesen2853
Gestorben147
Erst-/Zweitgeimpft 21.919/ 9720

Die aktuellen Coronafälle verteilen sich wie folgt auf die 16 Gemeinden des Werra-Meißner-Kreises:

  • Bad Sooden-Allendorf 20
  • Berkatal 0
  • Eschwege 46
  • Großalmerode 43
  • Herleshausen 10
  • Hessisch Lichtenau 57
  • Meinhard 2
  • Meißner 6
  • Neu-Eichenberg 4
  • Ringgau 4
  • Sontra 26
  • Waldkappel 5
  • Wanfried 8
  • Wehretal 7
  • Weißeneborn 2
  • Witzenhausen 37

U2pdate von Donnerstag, 29. April: Die Inzidenz im Werra-Meißner-Kreis ist am Donnerstag nochmal sprunghaft angestiegen. 36 Neuinfektionen bedeuten jetzt einen Wert von 167. Das berichtet die Kreisverwaltung. „Da die Sieben-Tages-Inzidenz bereits seit zwei Tagen über 150 liegt, weisen wir darauf hin, dass ab Sonntag, 2. Mai, 0 Uhr „Click and Meet“ dann untersagt wäre“, sagt Sylvia Weinert vom Werra-Meißner-Kreis. Für diese Maßnahme müsste die Inzidenz auch am Freitag bei über 150 liegen. Alle Geschäfte, die bisher Terminshopping anbieten durften, müssen dann ab dieser Stufe diese Möglichkeit beenden. "Click and collect“, also die Abholung von Waren beziehungsweise deren Auslieferung, bleibe weiterhin möglich.

Auffällig sei, so Weinert, das Infektionsgeschehen in den Kindertagesstätten. Neben den bereits betroffenen Kitas in Wichmannshausen, Waldkappel, Großalmerode und Neu-Eichenberg, gibt es auch in den Kindertagesstätten in Hoheneiche und Laudenbach mögliche Infektionen; hier stehen die PCR-Ergebnisse allerdings noch aus.

Überschreitet an drei aufeinanderfolgenden Tagen in einem Landkreis die Inzidenz den Wert von 165, so gilt ab dem übernächsten Tag automatisch, dass alle Schüler im Distanzunterricht beschult werden. Eine Ausnahme gilt für Abschlussklassen und Förderschulen. Diese verbleiben auch bei einer Inzidenz von über 165 im Wechselunterricht, heißt es aus dem Kultusministerium. Fällt an fünf Werktagen hintereinander die Inzidenz unter 165, gelten ab dem übernächsten Tag die Regelungen der vorherigen Stufe.

Sieben-Tage-Inzidenz167
Aktuelle Fälle266
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn3253
Genesen2840
Gestorben147
Erst-/Zweitgeimpft 21.325 / 9.632

Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt damit am heutigen Donnerstag bei 3253, genesen sind inzwischen 2840 Infizierte. Erkrankt bzw. positiv getestet sind derzeit 266 Personen. Nach wie vor wurden 147 Todesfälle gezählt.

  • Bad Sooden-Allendorf 19
  • Berkatal 0
  • Eschwege 44
  • Großalmerode 38
  • Herleshausen 10
  • Hess. Lichtenau 57
  • Meinhard 2
  • Meißner 6
  • Neu-Eichenberg 4
  • Ringgau 3
  • Sontra 25
  • Waldkappel 5
  • Wanfried 9
  • Wehretal 7
  • Weißenborn 2
  • Witzenhausen 35

Seit Impfbeginn wurden im Impfzentrum in Eschwege insgesamt 21.325 Personen erstgeimpft und 9.632 Personen
zweitgeimpft. Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 15 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation sechs Patienten, fünf davon mit Beatmung, beobachtet. Es befinden sich zurzeit über 500 Personen in Quarantäne. Etwaige Abweichungen zu den Angaben des RKI ergeben sich durch Verzögerungen in der Meldekette.

Update von Mittwoch, 28. April: 33 neue Corona-Fälle meldet der Werra-Meißner-Kreis zum heutigen Mittwoch. Infizierte. Erkrankt bzw. positiv getestet sind derzeit 243 Personen. Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 152.

Neu bestätigte Corona-Infektionen gibt es unter anderem in einer Kindertagesstätte in Neu-Eichenberg, in einer Grundschule in Großalmerode und an den Beruflichen Schulen in Eschwege. Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 17 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt, auf der Intensivstation werden sechs Patienten, fünf davon mit Beatmung, behandelt. Seit Beginn der Pandemie haben sich 3217 Menschen mit dem Virus infiziert, 2827 sind genesen, 147 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Da die 7-Tages-Inzidenz ab heute über 150 liegt, weist der Landkreis darauf hin, dass folgende Regelungen am übernächsten Tag automatisch eintreten, wenn die Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen weiterhin über 150 liegt: „Click and Meet“ wäre dann untersagt. Alle Geschäfte, die bis zu einer Inzidenz von 150 Terminshopping anbieten durften, müssen dann ab dieser Stufe diese Möglichkeit beenden. „Click and collect“, also die Abholung von Waren beziehungsweise deren Auslieferung, bleibt weiterhin möglich.

Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt damit am heutigen Mittwoch bei 3217, genesen sind inzwischen 2827 Neu bestätigte Corona-Infektionen gibt es u. a. in einer Kindertagesstätte in Neu-Eichenberg, in einer Grundschule in Großalmerode und in den Beruflichen Schulen in Eschwege. Die notwendigen Quarantänisierungen und Kontaktpersonen-Nachverfolgungen werden veranlasst. Mit dieser Zahl befinden wir uns in der fünften Eskalationsstufe. Insgesamt sind 147 Todesfälle zu beklagen.

Seit Impfbeginn wurden im Impfzentrum in Eschwege insgesamt 20.703 Personen erstgeimpft und 9.442 Personen zweitgeimpft.

Sieben-Tage-Inzidenz152
Aktuelle Fälle243
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn3217
Genesen2827
Gestorben147
Erst-/Zweitgeimpft 20.703/ 9442

So verteilen sich die aktuellen Coronafälle auf die einzelnen Gemeinden des Kreises:

  • Bad Sooden-Allendorf 16
  • Berkatal 0
  • Eschwege 41
  • Großalmerode 37
  • Herleshausen 8
  • Hessisch Lichtenau 57
  • Meinhard 2
  • Meißner 3
  • Neu-Eichenberg 4
  • Ringgau 2
  • Sontra 22
  • Waldkappel 7
  • Wanfried 7
  • Wehretal 5
  • Weißenborn 2
  • Witzenhausen 30

Update von Dienstag, 27. April: Die Inzidenz im Werra-Meißner-Kreis ist von Montag auf Dienstag leicht auf 145 gesunken. Das hat der Werra-Meißner-Kreis anhand der Zahlen des Gesundheitsamtes bekannt gegeben. Seit gestern sind zwei Neuinfektionen hinzugekommen. Ab Mittwoch 0 Uhr tritt im Kreis die sogenannte Notbremse in Kraft.

Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt damit am heutigen Dienstag bei 3184, genesen sind inzwischen 2801 Infizierte. Erkrankt bzw. positiv getestet sind derzeit 236 Personen. Nach wie vor sind 147 Todesfälle gemeldet . Etwaige Abweichungen zu den Angaben des RKI ergeben sich durch Verzögerungen in der Meldekette.

Sieben-Tage-Inzidenz145
Aktuelle Fälle236
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn3184
Genesen 2801
Gestorben147
Erst-/Zweitgeimpft 20.090/9415

Seit Impfbeginn wurden im Impfzentrum in Eschwege insgesamt 20.090 Personen erstgeimpft und 9.415 Personen zweitgeimpft. Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 19 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation sechs Patienten beatmet. Es befinden sich zurzeit über 500 Personen in Quarantäne.

  • Bad Sooden-Allendorf 16
  • Berkatal 2
  • Eschwege 38
  • Großalmerode 23
  • Herleshausen 9
  • Hess. Lichtenau 62
  • Meinhard 4
  • Meißner 4
  • Neu-Eichenberg 3
  • Ringgau 2
  • Sontra 21
  • Waldkappel 6
  • Wanfried 9
  • Wehretal 7
  • Weißenborn 2
  • Witzenhausen 28

Update von Montag, 26. April: 17 neue Coronafälle am Montag und eine Inzidenz von 147. Die Zahlen im Werra-Meißner-Kreis steigen weiter an. Ab Mittwoch, 0 Uhr wird auch im Werra-Meißner-Kreis die bundesweite Notbremse greifen, wie die Kreisverwaltung mitteilt.

Sieben-Tage-Inzidenz147
Aktuelle Fälle266
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn3182
Genesen2769
Gestorben147
Erst-/Zweitgeimpft 19.476/9.334

Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt damit am heutigen Montag bei 3182, genesen sind inzwischen 2769 Infizierte. Erkrankt bzw. positiv getestet sind derzeit 266 Personen. Seit Impfbeginn wurden im Impfzentrum in Eschwege insgesamt 19.476 Personen erstgeimpft und 9.334 Personen zweitgeimpft.

  • Bad Sooden-Allendorf 18
  • Berkatal 5
  • Eschwege 45
  • Großalmerode 25
  • Herleshausen 10
  • Hess. Lichtenau 68
  • Meinhard 6
  • Meißner 4
  • Neu-Eichenberg 4
  • Ringgau 2
  • Sontra 21
  • Waldkappel 6
  • Wanfried 9
  • Wehretal 7
  • Weißenborn 6
  • Witzenhausen 30

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 19 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner sechs Patienten mit Beatmung behandelt. Es befinden sich zurzeit über 500 Personen in Quarantäne. Etwaige Abweichungen zu den Angaben des RKI ergeben sich durch Verzögerungen in der Meldekette.

Update von Sonntag, 25. April: Die Sieben-Tage-Inzidenz ist im Vergleich zum Vortag nochmals leicht auf jetzt 136 gestiegen. 15 neue Fälle sind am Sonntag dazugekommen, berichtet die Kreisverwaltung.

Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt damit am heutigen Sonntag bei 3165, genesen sind inzwischen 2769 Infizierte. Erkrankt bzw. positiv getestet sind derzeit 249 Personen. Nach wie vor sind 147 im Kreis an oder mit dem Virus gestorben.

Sieben-Tage-Inzidenz136
Aktuelle Fälle249
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn3165
Genesen2769
Gestorben147
Erst-/Zweitgeimpft 19.476/9.334

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 19 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner sechs Patienten, davon fünf mit Beatmung, behandelt. Es befinden sich zurzeit über 500 Personen in Quarantäne.

  • Bad Sooden-Allendorf 16
  • Berkatal 5
  • Eschwege 42
  • Großalmerode 21
  • Herleshausen 10
  • Hess. Lichtenau 64
  • Meinhard 6
  • Meißner 3
  • Neu-Eichenberg 4
  • Ringgau 2
  • Sontra 19
  • Waldkappel 6
  • Wanfried 9
  • Wehretal 7
  • Weißenborn 8
  • Witzenhausen 29

Bei dem Sonderimpftag für über 70-Jährige wurden am Samstag (24.04.21) im Impfzentrum in Eschwege 598 Personen erstgeimpft. Damit wurden im Impfzentrum insgesamt 19.476 Personen erstgeimpft und 9.334 zweitgeimpft. In dieser Statistik tauchen nicht die Impfungen bei Hausärzten auf.

Etwaige Abweichungen zu den Angaben des RKI ergeben sich durch Verzögerungen in der Meldekette. Weitere Informationen unter werra-meissner-kreis.de/corona

Update von Samstag, 24. April: Seit gestern gibt es 45 neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis. Der sprunghafte Anstieg sei durch einen Ausbruch des Virus in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Eschwege zu erklären, teilt die Kreisverwaltung mit. Wie viele Bewohner der Unterkunft betroffen sind, wurde nicht mitgeteilt.

Neu bestätigte Corona-Infektionen gibt es u. a. auch in Kindertagesstätten in Wichmannshausen, Waldkappel und Großalmerode und beim DRK in Witzenhausen. Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt damit am heutigen Samstag bei 3150, genesen sind inzwischen 2769 Infizierte. Erkrankt bzw. positiv getestet sind derzeit 234 Personen. Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 131.

Diese Entwicklung hat Auswirkungen auf die nächsten Tage. Voraussichtlich wird auch im Werra-Meißner-Kreis die bundesweite Notbremse greifen. „Wir weisen vorsorglich schon darauf hin, dass diese Entwicklung dazu führen wird, dass voraussichtlich am kommenden Mittwoch die Regelungen des neuen Infektionsschutzgesetzes greifen, da die Inzidenzentwicklung der letzten sieben Tage uns nicht unter die Zahl 100 bringen kann“, sagt die Sprecherin des Werra-Meißner-Kreises, Sylvia Weinert.

Seit Impfbeginn wurden im Impfzentrum in Eschwege insgesamt 18.871 Personen erstgeimpft und 9.350 Personen zweitgeimpft. Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 19 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner fünf Patienten, davon vier mit Beatmung, behandelt. Es befinden sich zurzeit über 450 Personen in Quarantäne.

Etwaige Abweichungen zu den Angaben des RKI ergeben sich durch Verzögerungen in der Meldekette. Weitere Informationen unter: www.werra-meissner-kreis.de/corona

Update von Freitag, 23. April: Die Kreisverwaltung meldet am heutigen Freitag 19 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Laut Landkreissprecherin Sylvia Weinert ist das Fallgeschehen diffus über den gesamten Kreis verteilt. Neu bestätigte Infektionen gebe es unter anderem in einer Grundschule in Hessisch Lichtenau und in einer Gesamtschule in Bad Sooden-Allendorf. Die notwendigen Quarantänisierungen und Kontaktpersonen-Nachverfolgungen werden laut Weinert veranlasst.

Sieben-Tage-Inzidenz95
Aktuelle Fälle222
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn3105
Genesen2736
Gestorben147
Erst-/Zweitgeimpft 18.343/9244

Im Klinikum Werra-Meißner werden aktuell 19 Patienten auf der Isolierstation behandelt. Hinzu kommen fünf Patienten, die auf der Intensivstation beatmet werden müssen. In Quarantäne befinden sich gegenwärtig über 450 Personen im Landkreis.

Die 222 erkrankten Menschen verteilen sich wie folgt auf die 16 Kommunen des Landkreises:

  • Bad Sooden-Allendorf 15
  • Berkatal 5
  • Eschwege 26
  • Großalmerode 19
  • Herleshausen 14
  • Hess. Lichtenau 58
  • Meinhard 5
  • Meißner 3
  • Neu-Eichenberg 4
  • Ringgau 1
  • Sontra 18
  • Waldkappel 5
  • Wanfried 9
  • Wehretal 12
  • Weißenborn 6
  • Witzenhausen 22

Update von Donnerstag, 22. April: Seit gestern gibt es 21 neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis, meldet Kreissprecherin Sylvia Weinert. Dabei sei das Fallgeschehen wieder diffus über das gesamte Kreisgebiet verteilt.

Sieben-Tage-Inzidenz98
Aktuelle Fälle216
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn3.086
Genesen2.723
Gestorben147
Erst-/Zweitgeimpft 17.823 / 9.137

Bestätigte Corona-Infektionen gibt es in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Eschwege. Die notwendigen Quarantänisierungen und Kontaktpersonen-Nachverfolgungen werden veranlasst. 

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 19 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner 5 Patienten mit Beatmung behandelt. 

  • Bad Sooden-Allendorf 14
  • Berkatal 5
  • Eschwege 22
  • Großalmerode 19
  • Herleshausen 15
  • Hess. Lichtenau 55
  • Meinhard 4
  • Meißner 3
  • Neu-Eichenberg 3
  • Ringgau 1
  • Sontra 21
  • Waldkappel 5
  • Wanfried 9
  • Wehretal 14
  • Weißenborn 5
  • Witzenhausen 21

Update von Mittwoch, 21. April: Die Kreisverwaltung hat am heutigen Mittwoch 26 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Laut der Kreisverwaltung sind die Fälle diffus über das gesamte Kreisgebiet verteilt. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt damit von 93 auf 99 an.

Sieben-Tage-Inzidenz99
Aktuelle Fälle202
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn3065
Genesen2716
Gestorben147
Erst-/Zweitgeimpft 17.348/9087

Im Klinikum Werra-Meißner werden aktuell 19 Patienten auf der Isolierstation behandelt, teilte die Kreisverwaltung in ihrer Pressemitteilung mit. Hinzu kommen fünf Patienten, die mit Beatmung auf der Intensivstation behandelt werden müssen. In Quarantäne befinden sich im Kreisgebiet zurzeit über 450 Menschen.

Die 202 Infizierten verteilen sich wie folgt auf die 16 Kommunen des Landkreises:

  • Bad Sooden-Allendorf 13
    Berkatal 5
    Eschwege 22
    Großalmerode 17
    Herleshausen 13
    Hess. Lichtenau 46
    Meinhard 4
    Meißner 3
    Neu-Eichenberg 3
    Ringgau 1
    Sontra 21
    Waldkappel 5
    Wanfried 9
    Wehretal 14
    Weißenborn 5
    Witzenhausen 21

Update von Dienstag, 20. April: Im Zusammenhang mit einer Coronainfektion gibt es im Werra-Meißner-Kreis einen weiteren Todesfall, es handelt sich laut Landkreissprecherin Sylvia Weinert um einen 79-Jährigen. Damit steigt die Zahl der Todesopfer im Werra-Meißner-Kreis seit Pandemiebeginn auf 147.

Außerdem meldete die Kreisverwaltung am Dienstag vier Neuinfektionen mit dem Coronavirus, die alle diffus über das gesamte Kreisgebiet verteilt sind. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt damit leicht von 91 auf 93.

Sieben-Tage-Inzidenz93
Aktuelle Fälle212
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn3039
Genesen2680
Gestorben147
Erst-/Zweitgeimpft 16.946/9008

Im Klinikum Werra-Meißner werden momentan 19 Patienten auf der Isolierstation behandelt, teilte Weinert mit. Zusätzlich werden auf der Intensivstation des Klinikums in Witzenhausen 6 Patienten, davon 5 mit Beatmung, behandelt. In Quarantäne befinden sich im Kreisgebiet zurzeit über 500 Menschen.

Die 212 Infizierten verteilen sich wie folgt auf die 16 Kommunen des Landkreises:

Bad Sooden-Allendorf 15

Berkatal 6

Eschwege 21

Großalmerode 18

Herleshausen 11

Hess. Lichtenau 48

Meinhard 4

Meißner 4

Neu-Eichenberg 3

Ringgau 1

Sontra 21

Waldkappel 4

Wanfried 9

Wehretal 22

Weißenborn 5

Witzenhausen 20

Update von Montag, 19. April: Die Kreisverwaltung hat am Montagmorgen 6 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet, dabei ist das Fallgeschehen „wieder diffus über das gesamte Kreisgebiet verteilt.“ Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt derweil im Werra-Meißner-Kreis bei 91.

Beim Sonderimpftag für über 80-Jährige wurden am gestrigen Sonntag, 18. April, im Impfenztrum in Eschwege 441 Personen mit Astrazeneca erstgeimpft, teilt Landkreissprecherin Sylvia Weinert mit. Damit wurden im Impfzentrum insgesamt 16.650 Personen erst- und 8.827 zweitgeimpft.

Sieben-Tage-Inzidenz91
Aktuelle Fälle223
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn3035
Genesen2666
Gestorben146
Erst-/Zweitgeimpft16.650/8827

Im Klinikum Werra-Meißner werden momentan 16 Patienten auf der Isolierstation behandelt, hinzu kommen 8 Personen, die auf der Intensivstation beatmet werden müssen. In Quarantäne befinden sich im Werra-Meißner-Kreis gegenwärtig über 500 Personen.

Die 223 Infizierten verteilen sich wie folgt auf die 16 Kommunen des Landkreises:

  • Bad Sooden-Allendorf 14
  • Berkatal 6
  • Eschwege 22
  • Großalmerode 19
  • Herleshausen 11
  • Hess. Lichtenau 52
  • Meinhard 5
  • Meißner 4
  • Neu-Eichenberg 2
  • Ringgau 1
  • Sontra 25
  • Waldkappel 5
  • Wanfried 10
  • Wehretal 22
  • Weißenborn 5
  • Witzenhausen 20

Update von Sonntag, 18. April: Die Sieben-Tage-Inzidenz ist am Sonntag unter 100 gesunken und liegt nach Angaben der Kreisverwaltung am heutigen Sonntag bei 94. Von Samstag auf Sonntag meldet der Kreis 10 neue Coronafälle, die alle auf ein diffuses Fallgeschehen zurückzuführen sind. Aktuell sind 217 Menschen erkrankt beziehungsweise positiv auf das Virus getestet. Ein 81-jähriger Mann aus dem Landkreis ist im Zusammenhang mit einer Coronainfektion gestorben. Insgesamt sind seit Pandemiebeginn damit 146 Todesfälle zu beklagen.

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 16 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner 8 Patienten mit Beatmung behandelt. Zirka 600 Menschen befinden sich derzeit in Quarantäne.

Seit Beginn der Pandemie haben sich 3029 Menschen mit dem Virus infiziert, 2666 sind inzwischen wieder genesen.

Erstgeimpft sind im Landkreis 16.209 Personen, zweitgeimpft 8827.

Sieben-Tage-Inzidenz94
Aktuelle Fälle 217
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn3029
Genesen2666
Gestorben146
Erst-/ Zweitgeimpft16.209/ 8827

So verteilen sich die aktuellen Coronafälle auf die 16 Kommunen des Kreises:

  • Bad Soden-Allendorf 11
  • Berkatal 5
  • Eschwege 21
  • Großalmerode 18
  • Herleshausen 11
  • Hessisch Lichtenau 53
  • Meinhard 5
  • Meißner 4
  • Neu-Eichenberg 2
  • Ringgau 1
  • Sontra 25
  • Waldkappel 5
  • Wanfried 10
  • Wehretal 22
  • Weißenborn 5
  • Witzenhausen 19

Update von Samstag, 17. April: Die Sieben-Tage-Inzidenz im Werra-Meißner-Kreis ist zu heutigen Samstag weiter auf 103 gesunken. Neun neue Coronfälle meldet der Landkreis zu heute. Erkrankt beziehungsweise positive auf das Virus getestet sind derzeit 208 Menschen. In Quarantäne befinden sich rund 600 Menschen derzeit.

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 15 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation 9 Patienten, 8 davon mit Beatmung, behandelt. 

Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt damit am heutigen Samstag bei 3019, genesen sind inzwischen 2666 Infizierte. Insgesamt sind 145 mit dem Cornoavirus oder an dessen Folgen gestorben.

Seit Impfbeginn wurden im Impfzentrum in Eschwege insgesamt 16.132 Personen erstgeimpft und 8.827 Personen zweitgeimpft. 

Sieben-Tage-Inzidenz103
Aktuelle Fälle 208
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn3019
Genesen2666
Gestorben145
Erst-/ Zweitgeimpft16.132/ 8827

So verteilen sich die aktuellen Coronafälle auf die 16 Kommunen des Kreises:

  • Bad Sooden-Allendorf 11
  • Berkatal 5
  • Eschwege 21
  • Großalmerode 18
  • Herelshausen 10
  • Hessisch Lichtenau 49
  • Meinhard 5
  • Meißner 4
  • Neu-Eichenberg 2
  • Sontra 25
  • Waldkappel 5
  • Wanfried 10
  • Wehretal 20
  • Weißenborn 5
  • Witzenhausen 17

Update von Freitag, 16. April: Die Sieben-Tage-Inzidenz ist im Werra-Meißner-Kreis auf 111 gesunken. Das hat die Verwaltung des Werra-Meißer-Kreises mitgeteilt. Insgesamt meldet die Kreisverwaltung am Freitag 22 Neuinfektion binnen 24 Stunden, das Fallgeschehen sei dabei über den Kreis verteilt und nicht auf einen Hotspot zurückzuführen.

Es gibt zudem einen weiteren Todesfall: Eine 85 Jahre alte Frau ist an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

Gesamtfälle seit Pandemiebeginn3010
Aktuelle Fälle215
Genesen2650
Gestorben145
Inzidenz111
Erst-/ Zweitgeimpft15.905/8.728

Derzeit positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet sind derzeit 215 Menschen. Sie verteilen sich folgendermaßen auf die einzelnen Kommunen:

  • Bad Sooden-Allendorf 11
  • Berkatal 5
  • Eschwege 20
  • Großalmerode 17
  • Herleshausen 10
  • Hess. Lichtenau 45
  • Meinhard 5
  • Meißner 4
  • Neu-Eichenberg 2
  • Ringgau 0
  • Sontra 38
  • Waldkappel 6
  • Wanfried 10
  • Wehretal 19
  • Weißenborn 5
  • Witzenhausen 18

Update von Donnerstag, 15. April: Die Kreisverwaltung Werra-Meißner hat die aktuellen Coronazahlen mitgeteilt. Demnach gibt es 22 bestätigte Neuinfektionen binnen der vergangenen 24 Stunden. Grundsätzlich sei das Fallgeschehen laut der Pressesprecher auf den gesamten Werra-Meißner-Kreis verteilt.

Auffällig seien aber dennoch einzelne Neuinfektionen in einer Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in Bad Sooden-Allendorf sowie in je einer Kindertagesstätte in Netra und Witzenhausen. Die betroffenen Kontaktpersonen wurden in Quarantäne geschickt. Insgesamt befinden sich derzeit mehr als 600 Menschen in Quarantäne.

Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2988
Aktuelle Fälle214
Genesen2630
Gestorben144
Inzidenz132
Erst- und Zweitgeimpft15.667 / 8.619

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt derzeit bei 132. Insgesamt sind am Donnerstag 214 Menschen bestätigt mit dem Coronavirus infiziert. Seit Impfbeginn wurden im Impfzentrum in Eschwege insgesamt 15.667 Personen erstgeimpft und 8.619 Personen zweitgeimpft. 

Im Klinikum Werra-Meißner befinden sich aktuell 18 Menschen auf der Isolierstation. Dazu werden neun weitere Patienten auf der Intensivstation behandelt, sieben davon mit Beatmung.

Die 214 Fälle verteilen sich folgendermaßen auf den Kreis:

  • Bad Sooden-Allendorf 12
  • Berkatal 4
  • Eschwege 21
  • Großalmerode 19
  • Herleshausen 10
  • Hess. Lichtenau 47
  • Meinhard 3
  • Meißner 5
  • Neu-Eichenberg 2
  • Ringgau 0
  • Sontra 38
  • Waldkappel 5
  • Wanfried 7
  • Wehretal 17
  • Weißenborn 5
  • Witzenhausen 19

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.