FRAGEN UND ANTWORTEN

Corona-Schnelltests: In Sontra kann man sich jetzt testen lassen

Matthias Reiter hat die Tore zu seiner privaten Corona-Teststelle in Sontra geöffnet. Ohne Anmeldung können sich Bürger freitags testen lassen. Ansonsten nach Absprache.
+
Matthias Reiter hat die Tore zu seiner privaten Corona-Teststelle in Sontra geöffnet. Ohne Anmeldung können sich Bürger freitags testen lassen. Ansonsten nach Absprache.

In Großstädten gibt es Corona-Testzentren schon seit Monaten. Vor Weihnachten konnte man vor ihnen lange Schlangen sehen. Nun gibt es auch in Sontra eine private Teststelle.

In der Sontraer Herrenstraße hat am Samstag der Betrieb von Matthias Reiter seine Tore geöffnet. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum neuen Testzentrum.

Wie kam es dazu?

„Ich bin selbstständiger Unternehmer und verkaufe Arbeitsschutzkleidung“, sagt Matthias Reiter. „Seit fast einem Jahr werden Masken und Einweghandschuhe nachgefragt.“ Ein Firmenkunde habe bald angefragt, ob sein Unternehmen nicht auch Coronatests anbieten könne. Daraufhin beschäftigte sich Reiter mit dieser Idee. Obwohl er kein Mediziner ist, absolvierte der gelernte Diplom-Kaufmann mit seinem dreiköpfigen Team eine Ausbildung in Frankfurt am Main. „Ärzte haben uns die Hygieneregeln erläutert und den Abstrich erklärt“, sagte Reiter.

Wie läuft der Test ab?

Zum Nachweis einer Infektion mit dem Coronavirus wird eine Probe aus den Schleimhäuten der Atemwege entnommen. Dies erfolgt durch einen Abstrich von der Rachenwand und aus dem Nasen-Rachenraum. „Wenn sich jemand einen Tag vorher angesteckt hat, dann ist es fragwürdig, ob der Coronavirus im Speichel abgebildet wird. Aber zu 97 bis 99 Prozent ist der Test aussagegültig“, erklärt Reiter.

Auch bei einem negativen Testergebnis sollten die Aha-Regeln im Alltag trotzdem weiter eingehalten werden: „Jeder Test ist immer nur eine Momentaufnahme.“

Wann bekommt man das Ergebnis mitgeteilt?

Das Resultat des Tests wird in innerhalb von 30 Minuten per E-Mail mitgeteilt. Maximal dürfen sich allerdings nur zwei Personen im Sontraer Testcenter aufhalten. Einer in der Anmeldung, einer im Testcenter. „Wartende Bürger müssen draußen bleiben“, sagt Reiter.

Wie viel kosten die Tests?

Unternehmer Matthias Reiter bietet die Coronatests für 54 Euro an. Jeden Freitag in der Zeit von 10 bis 18 Uhr können sich alle Bürger ohne Anmeldung testen lassen. Ansonsten öffnet das Testcenter je nach Vereinbarung. Das geht über Telefon, E-Mail oder QR-Code-Scanner an allen Werktagen – außer samstags. „Eine Öffnung an einem Samstag ist noch nicht geplant, hier kommt es auf die Nachfrage an“, sagt Reiter.

Kann man sich anonym testen lassen?

Nein. Wer wissen will, ob er Corona hat, muss seine Personalien über die Anbieter angeben. Denn: Diese müssen jedes positive Ergebnis an das Gesundheitsamt melden. Es gibt keine Ausnahmen. Laut dem Infektionsschutzgesetz ist Corona eine meldepflichtige Krankheit und der Anbieter ist verpflichtet, eine Meldung beim Gesundheitsamt zu machen, erklärt Reiter. (Von Marvin Heinz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.