Sieben-Tage-Inzidenz von null

Keine neuen Corona-Fälle im Schwalm-Eder-Kreis

Eine Reisende lässt einen Corona-Test machen
+
Im Schwalm-Eder-Kreis liegt die Inzidenz bei null.

Schwalm-Eder – Gute Nachrichten für den Schwalm-Eder-Kreis: Seit gestern liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 0,0. Im Kreis gab es also keine Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen.

„Damit sind wir jetzt der zweite Landkreis in Hessen mit einer Inzidenz von 0“, teilt Stephan Bürger, Pressesprecher des Schwalm-Eder-Kreises, mit. Am Sonntag lag der Wert im Schwalm-Eder-Kreis noch bei 0,6. Der Vogelsbergkreis hatte als erster eine Inzidenz von 0 erreicht.

„Wir alle dürfen uns freuen, dass wir uns diesen Inzidenzwert gemeinsam erarbeitet haben. Das war nur durch die hohe Disziplin der Menschen im Schwalm-Eder-Kreis möglich. Wir haben uns gemeinsam ein Stück Normalität erarbeitet“, sagt Landrat Winfried Becker. Und dennoch: Weiter gelockert werden die Regeln im Schwalm-Eder-Kreis dadurch nicht. Die Regelungen, die seit vergangenem Freitag gültig sind, bleiben weiterhin bestehen. So gilt zum Beispiel eine Maskenpflicht in Innenräumen bis zum Sitzplatz, Veranstaltungen ab 25 Personen sind weiterhin nur unter Auflagen möglich.

Denn: „Nicht alle Regeln sollten jetzt voreilig über Bord geworfen werden“, so Becker. Der aktuelle Erfolg dürfe nicht durch zu leichtsinniges Verhalten gefährdet werden. Und auch der hessische Ministerpräsident, Volker Bouffier, mahnte in der vergangenen Woche zur Vorsicht. Die Auswirkungen der neuen Delta-Variante könnten noch nicht eingeschätzt werden, heißt es in einer Pressemitteilung. „Wir müssen weiterhin besonnen und achtsam bleiben, um das Erreichte nicht zu verspielen“, erklärte Bouffier.

Im Schwalm-Eder-Kreis haben aktuell rund 50 Prozent der Menschen eine Erstimpfung erhalten, rund 30 Prozent wurden bereits zum zweiten Mal geimpft. Das Impfzentrum in Fritzlar sei allerdings nicht voll ausgelastet, sagt Landrat Winfried Becker auf HNA-Anfrage. Es fehle an Impfstoff, der durch das Land Hessen zugewiesen wird.

Allerdings geht Becker davon aus, dass in den kommenden Wochen wieder mehr Impfstoff in den Arztpraxen und im Impfzentrum zur Verfügung steht.

Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz hatte der Schwalm-Eder-Kreis übrigens am 20. Dezember 2020. Der Wert lag an diesem Tag bei 267,78. Bevor der Landkreis gestern zum ersten Mal eine Inzidenz von null vorzuweisen hatte, wurde der niedrigste Wert mit 0,56 am 14. August 2020 erreicht. In Fritzlar-Homberg gab es (Stand Montag) insgesamt 3198 Corona-Fälle, in Melsungen 1297 und in Ziegenhain 2223.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.