Pandemie

Corona in Niedersachsen: Weil verkündet verschärfte Regeln für Weihnachten

In Niedersachsen kommt eine neue Corona-Verordnung mit schärferen Maßnahmen für Weihnachten und Neujahr. Stephan Weil äußert sich auf einer Pressekonferenz.

Update vom Freitag, 10.12.2021, 15.30 Uhr: In Niedersachsen soll es von Heiligabend bis zum 2. Januar landesweit verschärfte Corona-Maßnahmen geben. Diskotheken müssen demnach schließen, private Zusammenkünfte werden auf maximal 25 Personen begrenzt. Dies kündigte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) am Freitag auf einer Pressekonferenz an.

Weiter soll für viele Veranstaltungen die 2G-Plus-Regel gelten. Grund für die strengeren Maßnahmen seien die akute vierte Welle sowie die Bedrohung der neuen Omikron-Variante.

Corona in Niedersachsen: Stephan Weil kündigt Maßnahmen für Weihnachten an

Erstmeldung vom Freitag, 10.12.2021, 12.31 Uhr: Göttingen – Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident von Niedersachsen, möchte konkrete Corona-Maßnahmen an und um Weihnachten. Damit soll eine Ausbreitung des Coronavirus und ein Anstieg der Fallzahlen verhindert werden. „Ein abgestimmtes Vorgehen zwischen Bund und Ländern hierzu gibt es derzeit nicht“, sagte Weil am Donnerstagabend (09.12.2021) nach Beratungen zwischen Bund und Ländern. Beim Corona-Gipfel wurden unter anderen eine mögliche Impfpflicht diskutiert.

Niedersachsen: Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) verkündet neue Corona-Maßnahmen.

Die Zeit an und um Weihnachten und Neujahr müsse genutzt werden, um Risiken zu vermeiden. Weil hatte in den vergangenen Tagen bereits von einer verlängerten Weihnachtspause gesprochen und sich für Corona-Kontaktbeschränkungen in Niedersachsen starkgemacht. Der Regierungschef kündigte an, dass die Landesregierung im Zuge der jetzt anstehenden Änderung der Corona-Verordnung die notwendigen Entscheidungen treffen werde. Das wird mit einer überarbeiteten Corona-Verordnung einhergehen.

Corona-Regeln in Niedersachsen: Neue Verordnung soll ab Sonntag (12.12.2021) gelten

Weil und Niedersachsens Kultusminister, Hendrik Tonne (SPD), werden am Freitag (10.12.2021) um 15 Uhr in einer Pressekonferenz über die Corona-Verschärfungen informieren. Die neue Corona-Verordnung soll dann ab Sonntag gelten. Das berichtet der NDR. Es könnte dann durchaus eine Art Weihnachtsruhe eingeplant sein. Näheres dazu ist noch nicht bekannt.

Mit den Verschärfungen der Corona-Regeln und -Maßnahmen will Weil die Ausbreitung der Corona-Varianten Delta und Omikron eindämmen. Grund dafür sind auch die aktuellen Corona-Fallzahlen in Deutschland. Neben einer Reduzierung der Kontakte an und um Weihnachten und Neujahr seien laut NDR verlängerte Weihnachtsferien vorstellbar. (jey/nak/dpa)

Rubriklistenbild: © Sina Schuldt/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.