UN fordern Europäer zu Rettungsaktionen im Mittelmeer auf

UN fordern Europäer zu Rettungsaktionen im Mittelmeer auf

Weiterhin sterben Flüchtlinge im Mittelmeer. Die UNO fordert die Europäer zum Umdenken bei der Rettung von Menschen auf. Die Situation für Flüchtlinge in Libyen sei unhaltbar.
UN fordern Europäer zu Rettungsaktionen im Mittelmeer auf
Boot mit 86 Migranten an Bord vor Küste Tunesiens gesunken

Boot mit 86 Migranten an Bord vor Küste Tunesiens gesunken

Nach einem neuen Bootsunglück vor der tunesischen Mittelmeerküste befürchtet die Internationale Organisation für Migration (IOM) mehr als 80 Tote.
Boot mit 86 Migranten an Bord vor Küste Tunesiens gesunken
„Sichere Häfen“: Städte wollen zusätzliche Geflüchtete aufnehmen - Sea-Watch steuert Lampedusa an 

„Sichere Häfen“: Städte wollen zusätzliche Geflüchtete aufnehmen - Sea-Watch steuert Lampedusa an 

„Sichere Häfen“ für Flüchtlinge wollen jetzt dutzende Städte in Deutschland schaffen. Darunter CDU-dominierte Kommunen - und Boris Palmers Tübingen.
„Sichere Häfen“: Städte wollen zusätzliche Geflüchtete aufnehmen - Sea-Watch steuert Lampedusa an 
Erschütternde Fotos aus Spanien: Polizei findet Flüchtlinge in Handschuhfach

Erschütternde Fotos aus Spanien: Polizei findet Flüchtlinge in Handschuhfach

Unter entsetzlichen Bedingungen haben Flüchtlinge in der spanischen Stadt Melilla versucht, über die Grenze zu kommen - das zeigen jetzt schockierende Bilder.
Erschütternde Fotos aus Spanien: Polizei findet Flüchtlinge in Handschuhfach
Seehofer verteidigt Grenzkontrollen: Verzicht „nicht vertretbar“

Seehofer verteidigt Grenzkontrollen: Verzicht „nicht vertretbar“

Der Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die erneute Verlängerung der in der EU umstrittenen Grenzkontrollen verteidigt.
Seehofer verteidigt Grenzkontrollen: Verzicht „nicht vertretbar“
BR-Terrorexperte: Regierung ignorierte Warnungen in Flüchtlingskrise

BR-Terrorexperte: Regierung ignorierte Warnungen in Flüchtlingskrise

BR-Terrorexperte Stefan Meining behauptet in seinem Buch „Geheimakte Asyl“: Die Regierung ignorierte Warnungen in der Flüchtlingskrise.
BR-Terrorexperte: Regierung ignorierte Warnungen in Flüchtlingskrise
Mindestens 28 Tote nach Untergang zweier Flüchtlingsboote vor Dschibuti

Mindestens 28 Tote nach Untergang zweier Flüchtlingsboote vor Dschibuti

Zu einem schrecklichen Bootsunglück ist es vor der Küste von Dschibuti gekommen. Mehrere Flüchtlingsboote kenterten, mindestens 28 Menschen kamen dabei ums Leben.
Mindestens 28 Tote nach Untergang zweier Flüchtlingsboote vor Dschibuti
Deutsches Rettungsschiff mit 47 Flüchtlingen an Bord sucht Schutz vor Sturmtief

Deutsches Rettungsschiff mit 47 Flüchtlingen an Bord sucht Schutz vor Sturmtief

Trotz eines nahenden Sturms weigern sich Malta und Italien, ein Rettungsschiff mit 47 Flüchtlingen anlegen zu lassen. Die Hilfsorganisation veröffentlichte nun einen Hilferuf auf Twitter.
Deutsches Rettungsschiff mit 47 Flüchtlingen an Bord sucht Schutz vor Sturmtief
Kristina Schröder über Flüchtlingsgewalt: Politische Mitte muss ihre Sprachlosigkeit überwinden

Kristina Schröder über Flüchtlingsgewalt: Politische Mitte muss ihre Sprachlosigkeit überwinden

Die ehemalige Familienministerin Kristina Schröder fordert in einem Gastkommentar, dass die politische Mitte Deutschlands ihre Sprache angesichts der Morde durch Flüchtlinge wiedererlangen müsse. 
Kristina Schröder über Flüchtlingsgewalt: Politische Mitte muss ihre Sprachlosigkeit überwinden
Blockierte Schiffe vor Malta - Seehofer: Deutschland bereit zur Aufnahme von 60 Bootsflüchtlingen

Blockierte Schiffe vor Malta - Seehofer: Deutschland bereit zur Aufnahme von 60 Bootsflüchtlingen

Stößt der Alarm der Retter bei der EU auf taube Ohren? Die Verhandlungen zwischen Deutschland und anderen europäischen Staaten sind zäh. Doch die Lage an Bord der beiden Flüchtlingsschiffe vor Malta …
Blockierte Schiffe vor Malta - Seehofer: Deutschland bereit zur Aufnahme von 60 Bootsflüchtlingen