Spendenaktion für Kunstwerk auf dem Regierungspräsidium: Erinnern an Yozgat und Lübcke

Spendenaktion für Kunstwerk auf dem Regierungspräsidium: Erinnern an Yozgat und Lübcke

Auf dem Dach des Regierungspräsidiums in Kassel soll ein Kunstwerk in Erinnerung an Halit Yozgat und Dr. Walter Lübcke entstehen. Dafür gibt es jetzt eine Spendenaktion.
Spendenaktion für Kunstwerk auf dem Regierungspräsidium: Erinnern an Yozgat und Lübcke
Nach Böhmermanns NSU-Leak: Kritiker fordern personelle Konsequenzen

Nach Böhmermanns NSU-Leak: Kritiker fordern personelle Konsequenzen

Nach der Veröffentlichung der geheimen NSU-Akten durch Jan Böhmermann fordern Kritiker personelle Konsequenzen. Die Linke beklagt eine „desaströse Aktenlage“ beim Verfassungsschutz.
Nach Böhmermanns NSU-Leak: Kritiker fordern personelle Konsequenzen
NSU-Akten bleiben vorerst zu - Kritik an Grünen-Politiker

NSU-Akten bleiben vorerst zu - Kritik an Grünen-Politiker

Wie erwartet hat der hessische Landtag die NSU-Akten nicht vorzeitig freigegeben, wie eine Petition gefordert hatte. Die Initiatoren sind vor allem über einen Grünen-Politiker empört.
NSU-Akten bleiben vorerst zu - Kritik an Grünen-Politiker
Osanna-Glocke mahnt künftig an Walter Lübckes Todestag

Osanna-Glocke mahnt künftig an Walter Lübckes Todestag

Die Osanna-Glocke der Martinskirche wird künftig immer am 2. Juni, dem Todestag Walter Lübckes, erklingen.
Osanna-Glocke mahnt künftig an Walter Lübckes Todestag
Trotz 94.000 Unterschriften für Petition: NSU-Akten bleiben zu

Trotz 94.000 Unterschriften für Petition: NSU-Akten bleiben zu

Mehr als 94.000 Menschen haben die Petition zur Freigabe der NSU-Akten unterschrieben. Trotzdem will das hessische Innenministerium die Dokumente nicht öffnen. Kritik wird vor allem an den Grünen …
Trotz 94.000 Unterschriften für Petition: NSU-Akten bleiben zu
Eltern des NSU-Opfers Halit Yozgat: „Für uns ist jeder Tag 6. April“

Eltern des NSU-Opfers Halit Yozgat: „Für uns ist jeder Tag 6. April“

Vor 15 Jahren wurde der Kasseler Halit Yozgat durch den rechtsterroristischen NSU ermordet. Was empfinden seine Eltern heute? Ein Gespräch mit Ismail und Ayse Yozgat.
Eltern des NSU-Opfers Halit Yozgat: „Für uns ist jeder Tag 6. April“
NSU-Mordserie: Die rechte Gewalt endete nicht mit Halit Yozgats Tod

NSU-Mordserie: Die rechte Gewalt endete nicht mit Halit Yozgats Tod

Am 6. April 2006 wurde Halit Yozgat aus Kassel von Neonazis erschossen. Auch 15 Jahre später ist die rassistische NSU-Mordserie noch nicht aufgeklärt.
NSU-Mordserie: Die rechte Gewalt endete nicht mit Halit Yozgats Tod
Kasseler Staatstheater bringt NSU-Prozess auf die Bühne

Kasseler Staatstheater bringt NSU-Prozess auf die Bühne

Eine Weltneuheit und Uraufführung mit dem brisanten Inhalt der NSU-Morde wird es demnächst auf der Studiobühne tif des Staatstheaters Kassel geben.
Kasseler Staatstheater bringt NSU-Prozess auf die Bühne
"Opfer wurden lange stigmatisiert": Experten diskutieren über Lehren aus NSU-Skandal

"Opfer wurden lange stigmatisiert": Experten diskutieren über Lehren aus NSU-Skandal

Um der Ermordung des Kasseler NSU-Opfers Halit Yozgat vor 13 Jahren zu gedenken, hatte sich die Stadt ein neues Format überlegt.
"Opfer wurden lange stigmatisiert": Experten diskutieren über Lehren aus NSU-Skandal
Todestag von Halit Yozgat: 250 Menschen demonstrieren in Kassel gegen Rassismus

Todestag von Halit Yozgat: 250 Menschen demonstrieren in Kassel gegen Rassismus

Anlässlich des Todestages von Halit Yozgat gab es am Samstag eine Demonstration in der Kasseler Innenstadt. 250 Menschen versammelten sich vor dem Rathaus.
Todestag von Halit Yozgat: 250 Menschen demonstrieren in Kassel gegen Rassismus