Ministerpräsident Volker Bouffier informierte sich über neue K+S-Aufbereitungsanlage

Ministerpräsident Volker Bouffier informierte sich über neue K+S-Aufbereitungsanlage

Philippsthal. Der Zungenbrecher „Kainit-Kristallisations- und Flotations-Anlage“ geht dem Ministerpräsidenten fehlerfrei über die Lippen. Volker Bouffier war zu Besuch in Hattorf.
Ministerpräsident Volker Bouffier informierte sich über neue K+S-Aufbereitungsanlage

600 Einwände gegen die Salzfernleitung von K+S

Kassel. Sechs Wochen lang konnten Bürger, Kommunen und Umweltverbände sagen, was sie von der Planung einer Salzwasserfernleitung des Düngemittelkonzerns K+S halten.
600 Einwände gegen die Salzfernleitung von K+S
Nur wenig Interesse an Plänen für Salzwasserfernleitung von K+S

Nur wenig Interesse an Plänen für Salzwasserfernleitung von K+S

Hofgeismar. Bis Donnerstag konnten sich die Bürger aus 22 Gemeinden die Pläne für die Salzwasserfernleitung des Kasseler Düngemittelherstellers K+S anschauen. Das Interesse war jedoch gering.
Nur wenig Interesse an Plänen für Salzwasserfernleitung von K+S
Kasseler K+S-Konzern leidet unter Abwasserproblemen

Kasseler K+S-Konzern leidet unter Abwasserproblemen

Kassel. Dem Kali- und Salzproduzent K+S machen die niedrigen Rohstoffpreise zu schaffen. Erschwerend hinzu kamen Produktionsstillstände im ersten Quartal.
Kasseler K+S-Konzern leidet unter Abwasserproblemen
Salzwasser-Fernleitung: K+S legt ab Montag die Pläne offen

Salzwasser-Fernleitung: K+S legt ab Montag die Pläne offen

Hersfeld-Rotenburg. Jetzt darf die Öffentlichkeit die Pläne von K+S für eine Salzwasser-Fernleitung an die Oberweser genau unter die Lupe nehmen. Ab Montag können die Unterlagen einen Monat lang in …
Salzwasser-Fernleitung: K+S legt ab Montag die Pläne offen
Streit über Trinkwasserversalzung: Thüringer Gemeinde Gerstungen spricht mit K+S

Streit über Trinkwasserversalzung: Thüringer Gemeinde Gerstungen spricht mit K+S

Gerstungens Bürgermeisterin Sylvia Hartung und K+S-Vorstand Dr. Burkhard Lohr wollen die jahrelangen Auseinandersetzungen zwischen der Thüringer Werra-Gemeinde und dem Kasseler Kalikonzern beilegen.
Streit über Trinkwasserversalzung: Thüringer Gemeinde Gerstungen spricht mit K+S
K+S und Gerstungen wollen Streit um Laugenversenkung beenden

K+S und Gerstungen wollen Streit um Laugenversenkung beenden

Gerstungen/Philippsthal. Die thüringische Gemeinde Gerstungen und der Düngemittelhersteller K+S wollen ihre jahrelange Auseinandersetzungen um die Laugenversenkung beilegen.
K+S und Gerstungen wollen Streit um Laugenversenkung beenden
K+S eröffnet Büro in der Fußgängerzone von Hofgeismar

K+S eröffnet Büro in der Fußgängerzone von Hofgeismar

Hofgeismar. Der Kasseler Kalikonzern K+S hat in der Fußgängerzone von Hofgeismar ein Büro eröffnet. Dort soll über die Pläne für eine Salzfernleitung vom Werratal zur Oberweser informiert werden, …
K+S eröffnet Büro in der Fußgängerzone von Hofgeismar
Warum der Kalikonzern K+S die Atommüllgrube weiter entsorgt – aber nicht vor 2018

Warum der Kalikonzern K+S die Atommüllgrube weiter entsorgt – aber nicht vor 2018

Kassel. Wo landen künftig Salzabwässer aus der Atommüllgrube Asse nahe Remlingen bei Wolfenbüttel? Lange machten Landes- und Bundesbehörden daraus ein Geheimnis.
Warum der Kalikonzern K+S die Atommüllgrube weiter entsorgt – aber nicht vor 2018
K+S: Kali-Produktion in Kanada startet früher als geplant

K+S: Kali-Produktion in Kanada startet früher als geplant

Kassel. Der Kasseler Düngemittel- und Salzhersteller K+S hat zwei Wochen früher als geplant seine Produktion in Kanada gestartet.
K+S: Kali-Produktion in Kanada startet früher als geplant