Kasseler K+S-Konzern zahlt für sauberes Trinkwasser

Kasseler K+S-Konzern zahlt für sauberes Trinkwasser

Gerstungen/Kassel. Nach monatelangen Verhandlungen haben sich der Kasseler K+S-Konzern und die Thüringer Werra-Gemeinde Gerstungen am Dienstag einen außergerichtlichen Vergleich unterschrieben.
Kasseler K+S-Konzern zahlt für sauberes Trinkwasser
Kommentar zur Einigung zwischen K+S und BUND: Spannende Zeiten

Kommentar zur Einigung zwischen K+S und BUND: Spannende Zeiten

Wolfgang Riek zu außergerichtlichen Vergleichsverhandlungen über die umstrittene Salzabwasserentsorgung im Werrarevier
Kommentar zur Einigung zwischen K+S und BUND: Spannende Zeiten
Abwasser: K+S sucht nach Konsens

Abwasser: K+S sucht nach Konsens

Kassel/Heringen. Beim Kasseler Verwaltungsgericht werden Kapazitäten frei: Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der in Kassel gegen die Abwasserentsorgungspolitik des …
Abwasser: K+S sucht nach Konsens
Entsorgung von Salzabwässern: K+S und BUND einigen sich auf Vergleich

Entsorgung von Salzabwässern: K+S und BUND einigen sich auf Vergleich

Hersfeld-Rotenburg. K+S und der BUND (Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland ) haben sich auf Vorstandsebene auf einen Vergleich zur Versenkung salzhaltiger Abwässer verständigt.
Entsorgung von Salzabwässern: K+S und BUND einigen sich auf Vergleich
K+S steht zu den Standorten im Werratal

K+S steht zu den Standorten im Werratal

Heringen. Mit der neuen Unternehmenstrategie „Shaping 2030“ hat sich der Düngemittelkonzern K+S klar zu seinen Standorten in Deutschland bekannt. „Das ist gut für Hattorf und Wintershall“, sagte der …
K+S steht zu den Standorten im Werratal
K+S erfindet sich neu: Werk Werra soll Spezialitäten liefern

K+S erfindet sich neu: Werk Werra soll Spezialitäten liefern

Kassel. Der Rohstoffkonzern K+S erfindet sich neu, die Geschäftsfelder bleiben mit Kali und Salz aber die Altbewährten. Die wichtigsten Fragen und Antworten haben wir hier für Sie.
K+S erfindet sich neu: Werk Werra soll Spezialitäten liefern
Ministerpräsident Volker Bouffier informierte sich über neue K+S-Aufbereitungsanlage

Ministerpräsident Volker Bouffier informierte sich über neue K+S-Aufbereitungsanlage

Philippsthal. Der Zungenbrecher „Kainit-Kristallisations- und Flotations-Anlage“ geht dem Ministerpräsidenten fehlerfrei über die Lippen. Volker Bouffier war zu Besuch in Hattorf.
Ministerpräsident Volker Bouffier informierte sich über neue K+S-Aufbereitungsanlage
600 Einwände gegen die Salzfernleitung von K+S

600 Einwände gegen die Salzfernleitung von K+S

Kassel. Sechs Wochen lang konnten Bürger, Kommunen und Umweltverbände sagen, was sie von der Planung einer Salzwasserfernleitung des Düngemittelkonzerns K+S halten.
600 Einwände gegen die Salzfernleitung von K+S
Nur wenig Interesse an Plänen für Salzwasserfernleitung von K+S

Nur wenig Interesse an Plänen für Salzwasserfernleitung von K+S

Hofgeismar. Bis Donnerstag konnten sich die Bürger aus 22 Gemeinden die Pläne für die Salzwasserfernleitung des Kasseler Düngemittelherstellers K+S anschauen. Das Interesse war jedoch gering.
Nur wenig Interesse an Plänen für Salzwasserfernleitung von K+S
Kasseler K+S-Konzern leidet unter Abwasserproblemen

Kasseler K+S-Konzern leidet unter Abwasserproblemen

Kassel. Dem Kali- und Salzproduzent K+S machen die niedrigen Rohstoffpreise zu schaffen. Erschwerend hinzu kamen Produktionsstillstände im ersten Quartal.
Kasseler K+S-Konzern leidet unter Abwasserproblemen