News-Ticker zur Hessenwahl 2021

Kommunalwahl im Werra-Meißner-Kreis: AfD erstmals im Kreistag vertreten - Ergebnisse im Überblick

Am Sonntag (14.03.2021) wurde im Werra-Meißner-Kreis bei der Kommunalwahl abgestimmt.
+
Am Sonntag (14.03.2021) wurde im Werra-Meißner-Kreis bei der Kommunalwahl abgestimmt.

Im Werra-Meißner-Kreis wurde am Sonntag (14.03.2021) gewählt. Wir informieren über die aktuellen Ergebnisse zur Kommunalwahl 2021 im News-Ticker.

Update vom Mittwoch, 17.03.2021, 19.16 Uhr: Das vorläufige Endergebnis für den Kreistag Werra-Meißner liegt vor: Die SPD musste deutliche Verluste hinnehmen, die AfD zieht erstmals in das Kommunalparlament ein. Die Sozialdemokraten erreichten bei der Wahl mit 32,79 % zwar wieder knapp die Mehrheit, doch bei der Wahl 2016 stimmten noch 41,76 % der Wähler für die SPD. Die CDU konnte ihr Ergebnis mit 30,41 % halten (2016: 30,67 %). Die Grünen haben mit 13.21 % der Wählerstimmen aufgeholt (2016: 7,58 %). Die Freien Wähler konnten ihr Ergebnis von 2016 (10,57 %) ebenfalls halten und liegen bei 10,32 % der Stimmen. Es folgen die AfD mit 5,21 %, die damit erstmals in den Kreistag einzieht, die Linke mit 4,06 % und die FDP mit 4,00 %.

Alle Wahlergebnisse aus Ihrer Gemeinde oder Stadt sowie das amtliche Endergebnis finden Sie nach der Veröffentlichung in unserer Wahlkarte.

Kommunalwahl im Werra-Meißner-Kreis: Alle Trendergebnisse sind da

+++ 13.15 Uhr: Auch im Werra-Meißner-Kreis sind mittlerweile alle Trendergebnisse zur Kommunalwahl eingelaufen. Allerdings könnte sich die Verteilung noch etwas ändern, da die Stimmzettel, bei denen die Wähler das Kumulieren und Panaschieren genutzt haben, noch gezählt werden.

Mit einem amtlichen Endergebnis wird erst am Mittwoch (17.03.2021) gerechnet.

Kommunalwahl im Werra-Meißner-Kreis: Zusammenfassung der Trendergebnisse

Montag, 15.03.2021, 6.10 Uhr: Verluste für die Ampel-Koalition und eine neue Fraktion im Kreistag: Das ist das vorläufige Bild, das die Trendergebnisse am Sonntagabend zeichneten. Demnach wird die AfD erstmals in das oberste Gremium des Werra-Meißner-Kreises einziehen: nach Auszählung aller 216 Wahlbezirke entfielen 5,43 Prozent aller Stimmen auf die Partei am rechten Rand des politischen Spektrums – das sind mehr als für Linke (4,33 Prozent; 2016: 4,5 Prozent) und FDP (3,46 Prozent; 2016: 4,9).

Noch fehlen auch im Werra-Meißner-Kreis die Auszählung der Stimmzettel, bei denen die Wähler das Kumulieren und Panaschieren genutzt haben – von daher kann sich an der Verteilung noch etwas verändern. Mit dem amtlichen Endergebnis wird frühestens am Mittwoch (17.03.2021) gerechnet. Größter Verlierer und zugleich stärkste Partei ist die SPD: Sie muss mit 32,28 Prozent fast zehn Prozentpunkte zur Wahl 2016 (41,8 Prozent) abgeben. Die Grünen verdoppeln mit 14,03 Prozent ihr Ergebnis von 2016 (7,6), während die Werte für CDU (29,86 Prozent: 2016: 30,7) und FWG (10,61 Prozent; 2016: 10,6) stabil bleiben.

Die weitere Sitzverteilung nach den Trendergebnissen: CDU 18 Sitze (-1), Grüne 9 (+4), SPD 20 (-5), FWG 6 (bleibt), Die Linke 3 (bleibt), FDP 2 (-1) und die AfD 3 (+3). Das würde bei insgesamt 61 Sitzen bedeuten, dass die bisherige Koalition von SPD, Grünen und FDP die Mehrheit von 31 Sitzen ganz knapp verfehlt.

Kommunalwahl im Werra-Meißner-Kreis - Trendergebnisse liegen vor

+++ 0.05 Uhr: Es liegen weitere Trendergebnisse zur Kommunalwahl im Werra-Meißner-Kreis vor. In der Gemeinde Wehretal ist die SPD die stärkste Kraft und gewinnt 42,98 % der Stimmen. Auf dem zweiten Platz liegt die FWG-W mit 32,6 %. Dann folgt die CDU mit 21,97 %. Die FDP erhält 2,46 % der Stimmen.

Die FWG kommt in der Gemeinde Weißenborn auf 47,54 % und ist damit vorläufig die stärkste Partei. Dahinter folgt die SPD mit 31,15 %. Die CDU kommt auf 21,31 %.

In der Stadt Witzenhausen liegen CDU und SPD eng beieinander. Die SPD liegt mit 28,17 % knapp über der CDU mit 26,35 %. An dritter Stelle folgt die Grüne mit 18,35 %, dicht dahinter sind sonstige Parteien mit 18,16 %. Die FWG kommt auf 8,97 %.

+++ 23.45 Uhr: In der Gemeinde Ringgau gewinnt die ILR nach aktuellen Hochrechnungen in der Gemeindewahl mit 35,2 %. Die ÜWG-Ringgau kommt auf 27,1 %, dahinter die SPD auf 25,55 %. Die CDU erhält 12,15 % der Stimmen.

In der Stadt Sontra ist die SPD mit 59,68 die stärkste Kraft. Auf dem zweiten Platz liegt die CDU mit 23,96 %, danach folgt die Partei Bürger für Sontra mit 16,37 %.

Auch die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Waldkappel wird gewählt. Derzeit geht die SPD mit 32,26 % in Führung. Die ÜWG kommt auf 27,91 %, dahinter die CDU mit 25,95 %. Auf dem vierten Platz liegt die Grüne 13,88 %.

In Wanfried ist die CDU die stärkste Kraft – mit 48,09 %. Die SPD kommt auf 30,17 %. Auf dem dritten Platz liegt die FWG mit 13,93 %, die Linke bildet das Schlusslicht mit 7,81 %.

Kommunalwahl im Werra-Meißner-Kreis – Hochrechnungen für Gemeindewal

+++ 23.20 Uhr: Die nächsten Hochrechnungen für die Gemeindewahl im Werra-Meißner-Kreis stehen fest. In der Gemeinde Meinhard ist die SPD stärkste Kraft – mit 46,80 %. Dahinter folgt die ÜWG-Meinhard mit 29,69 %. Die CDU landet nach Auszählung der Stimmzettel bei 18,65 %. Die FDP bildet das Schusslicht mit 4,86 %. Die vollständige Auszählung der Briefwahl steht noch aus.

In der Gemeinde Meißner ist die SPD ebenfalls Spitzenreiter. Hier erreicht die Partei 53,05 % der Stimmen. Die CDU kommt auf 25,38 %. Auf dem dritten Platz liegt die ÜWG mit 21,57 %.

Die MfNEB liegt in der Gemeinde Neu-Eichenberg aktuell auf Platz – 34,65 %. Die SPD erhält 24,41 %, gefolgt von Grüne mit 22,31 %. Nur 10,76 % erreicht die CDU. Die Linke kommt auf 7,87 %.

Kommunalwahl im Werra-Meißner-Kreis – Bürgermeister in Eschwege steht fest

+++ 22.45 Uhr: Auch in Eschwege steht jetzt der Bürgermeister fest. Alexander Heppe (CDU) bleibt Amtsinhaber in der Kreisstadt. Er setzte sich mit 65,63 % der Stimmen gegen seinen Herausforderer Markus Claus durch. „Ich freue mich riesig über das ausgesprochene Vertrauen“, sagte Heppe am Abend, nachdem der letzte Briefwahlbezirk ausgezählt wurde.

Das Ergebnis verzögerte sich, da in zwei Briefwahlbezirken mehrfach nachgezählt werden musste. Dennoch konnte Heppe die meisten Stimmen für sich gewinnen.

Kommunalwahl im Werra-Meißner-Kreis – Bürgermeister in Bad Sooden-Allendorf steht fest

+++ 22.35 Uhr: Der Bürgermeister in Bad Sooden-Allendorf steht fest. 2442 Wähler und damit 57,3 Prozent der Stimmen ermöglichen CDU-Kandidat Frank Hix eine dritte Amtsperiode. Auf ein solches Ergebnis habe Hix gehofft, es aber nicht
unbedingt erwartet. „Ich bin erleichtert und glücklich“, sagte er.

Die parteilose Herausforderin Sandra Rhenius-Thimm ist über das Ergebnis überrascht. „Es ist eine demokratische Entscheidung und es hat nicht gereicht“, kommentierte sie nüchtern. Zumindest mit einer Stichwahl habe sie gerechnet. Den Ausgang der Wahl könne sie sich nicht erklären.

Manfred Heidl, ebenfalls parteiloser Gegenkandidat, freute sich am Abend über das Ergebnis. Da er nur aus Protest und ohne jegliche Wahlwerbung mitgemacht habe, äußerte er sich überrascht über so viele Stimmen. Statt der 262 Kreuzchen für ihn
hatte er mit 50 bis 100 gerechnet.

Kommunalwahl im Werra-Meißner-Kreis – Weitere Ergebnisse zur Gemeindewahl liegen vor

+++ 22.10 Uhr: Die Hochrechnungen für die Stadtverordnetenwahl in Großalmerode liegen vor. Mit fast der Hälfte aller Stimmen und 49,43 % liegt die WG an der Spitze. Auch die SPD rangiert auf dem zweiten Platz mit 36,24 %. Dann folgt die CDU mit 14,41 %. Die Auszählung der Stimmzettel ist beendet. Die Wahlbeteiligung liegt bei 50,29 %. Dennoch können sich die Ergebnisse durch die Briefwahl noch verändern.

In der Gemeinde Herleshausen führt die WSRG mit 39,85 %. CDU und SPD liefern sich ein enges Rennen um den zweiten Platz. Aktuell liegt die CDU mit 31,08 % der Stimmen vorne. Die SPD erhält 29,07 %. Auch hier sind die Stimmen ausgezählt – mit einer Wahlbeteiligung von 58,13 %. Dennoch müssen die Ergebnisse der Briefwahl abgewartet werden. Die Beteiligung ist aufgrund der Corona-Pandemie hoch.

Hochrechnungen liegen auch für den Magistrat der Stadt Hessisch Lichtenau vor. Hier ist die SPD mit 36,01 % Spitzenreiter. Die CDU kommt auf 25,13 %. Auf den dritten Platz fällt die FWG mit 15,83 %. Dahinter folgen die GLB mit 12 % und die Bürgerliste mit 11,03 %. Die Stimmen sind hier allerdings noch nicht alle ausgezählt.

Kommunalwahl im Werra-Meißner-Kreis – Bürgermeister in Berkatal steht fest

+++ 21.14 Uhr: Auch der Bürgermeister der Gemeinde Berkatal steht fest. Bürgermeister Friedel Lenze (SPD), der seit 1997 im Amt ist, wurde erneut in seinem Amt bestätigt - mit 84,34 % bei einer Wahlbeteiligung von 67 %. „Das ist ein sehr schönes Ergebnis und gibt Schwung für die fünfte Runde“, sagt er.

+++ 20:52 Uhr: Bei der Kreiswahl im Werra-Meißner-Kreis behält die SPD ihren leichten Vorsprung mit 32,23 %. Dahinter folgt die CDU mit 27,1 % der Stimmen. Die Grüne erhält 13,67 % und liegt damit auf dem dritten Platz. Nur wenige Prozentpunkte dahinter folgen die Freien Wähler mit 11,93 %. Die AfD kommt auf 6,81 %. Als Schlusslicht zeichnen sich derzeit die Linke mit 4,73 % und die FDP mit 3,54 % ab.

Kommunalwahl im Werra-Meißner-Kreis – Bürgermeister in Bad Sooden-Allendorf steht fest

+++ 20.35 Uhr: Mit 57,26 % aller Stimmen hat sich Amtsinhaber Frank Hix bei der Bürgermeisterwahl in Bad Sooden-Allendorf überraschend deutlich bereits im ersten Wahlgang gegen seine Herausforderer durchgesetzt. Diplom-Verwaltungswirtin Sandra Rhenius-Thimm (parteilos), die von SPD, Grünen, FWG und FDP unterstützt worden war, kam auf 36,60 % aller Stimmen. Bäckermeister Manfred Heidl (parteilos) erlangte 6,14 % der Stimmen.

Ursprünglich hatte Wahlleiter Rainer Langefeld bereits für 19.30 Uhr mit einem Endstand gerechnet. Auf das Ergebnis mussten die Badestädter lange warten - weil sich die Übermittlung der Wahlergebnisse aus Hilgershausen bis nach 20 Uhr deutlich verzögert hatte. 

Kommunalwahl im Werra-Meißner-Kreis – Hochrechnungen zu Gemeinderatswahl

+++ 20.17 Uhr: Nun liegen auch erste Hochrechnungen zu der Gemeinderatswahl im Werra-Meißner-Kreis vor. In Bad Sooden-Allendorf führt bisher mit einem deutlichen Trendergebnis die CDU – die Partei kommt auf 49,16 %. Auf dem zweiten Platz liegt die SPD mit 18,62 %. Dann folgt die Grüne mit 16,44 %, dicht dahinter die FWG-BSA mit 15,77 %.

In der Gemeinde Berkatal liefern sich SPD und ÜWG ein dichtes Rennen. Die SPD erhält bisher 39,22 % der Stimmen, die ÜWG 37,25%. Die CDU rangiert auf Platz 3 mit 23,53 %.

In Eschwege führt nach aktuellen Hochrechnungen die CDU mit 40,55 %. Die SPD liegt auf dem zweiten Platz mit 32,64 %. Die Grüne folgt mit 11,41 %, dann die FWG mit 7,21 %. Das Schlusslicht bilden derzeit die Linke mit 4,68 % und die FDP mit 3,5 %.

Kommunalwahl im Werra-Meißner-Kreis – Junghans als Bürgermeister bestätigt

+++ 19:58 Uhr: In der Gemeinde Meißner wurde Friedhelm Junghans (SPD) im Amt des Bürgermeisters bestätigt. Damit tritt Junghans, der keinen Gegenkandidaten hatte, nun seine vierte Amtszeit an. 87,2 % der Wähler stimmten in der Direktwahl für Junghans. Nur 12,8 % der Meißner Wahlberechtigten stimmten gegen ihn. Die Wahlbeteiligung lag bei knapp 68 Prozent. „Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis“, sagt Friedhelm Junghans. Bei den vergangenen drei Wahlen hatten immer rund 1400 Wahlberechtigte aus der Gemeinde für ihn gestimmt.

Auch bei diesem Mal lag die Zahl etwa in dem Bereich: 1.472 Meißner wollen ihn weiterhin im Amt sehen. „Es ist auch eine Bestätigung der guten Arbeit“, sagt Junghans. Die Arbeit wird nun fließend weitergehen. „Wenn man im Amt ist, dann gibt es keine Unterbrechung“, so der wiedergewählte Bürgermeister. Er will vor allem das Dorfentwicklungsprogramm vorantreiben, damit noch in diesem Jahr erste Maßnahmen angegangen werden können.

Kommunalwahl im Werra-Meißner-Kreis – vielen haben Briefwahl beantragt

In Frankershausen haben am heutigen Wahltag 170 Menschen persönlich ihre Stimme im Wahllokal abgegeben. Die Stimmzettel für den Bürgermeister wurden hier schon ausgezählt: 149 Ja-Stimmen hat er hier bekommen. Die Ergebnisse der Briefwahl liegen noch nicht vor. Die Briefwahl beantragt haben in der gesamten Gemeinde Berkatal aber insgesamt 526 - wie viele davon tatsächlich ihre Stimme auch eingesendet haben, wird sich in den kommenden Stunden zeigen.

Die langjährige Wahlhelferin Birke Bergner aus Hitzerode ist sich aber sicher: „So viele Briefwähler hatten wir meines Wissens noch nie.“ Aber die Situation sei auch der Pandemie geschuldet. Auf dem Tisch vor den Wahlhelfern in der Frankershäuser Mehrzweckhalle türmen sich die Umschläge. Jeder muss zu nächst einzeln geöffnet werden. Anschließend werden alle Zettel noch einmal gemischt.

Kommunalwahl im Werra-Meißner-Kreis – Erste Hochrechnungen zur Kreiswahl

+++ 19.44 Uhr: Es liegen weitere Hochrechnungen für den Werra-Meißner-Kreis zur Kreiswahl vor. Aktuell führt die SPD mit 33,38 %. Dann folgt die CDU mit 24,66 %. Auf Platz 3 rangiert die Grüne mit 14,44 %. Die Freien Wähler erhalten 11,44 %. Die AfD tritt bei der Kommunalwahl im Werra-Meißner-Kreis zum ersten Mal an. Aktuell erzielen sie 7,52 % der Stimmen. Die Linke kommt auf 4,67 %, die FDP auf 3,90 %.

+++ 19.20 Uhr: Im Werra-Meißner-Kreis finden in diesem Jahr auch die Bürgermeisterwahlen statt. Inzwischen gibt es erste Schnellmeldungen. In Eschwege geht CDU-Kandidat Heppe mit 60,31 % in Führung. SPD-Kandidat Claus kommt derzeit auf 39,69 %.

In der Gemeinde Meißner tritt Friedhelm Junghans (SPD) an. Momentan erhält er 88 % der Ja-Stimmen und 12 % Gegenstimmen. Die Stimmen werden allerdings aus einem Ort noch ausgezählt. Junghans wurde bereits im Amt bestätigt. „Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und der Wahlbeteiligung“, so Junghans. Die Wahlbeteiligung liegt bei 83 %.

+++ 18.37 Uhr: Im Werra-Meißner-Kreis werden aktuell die Stimmen ausgezählt. Inzwischen liegen schon erste Hochrechnungen zur Kommunalwahl vor. Spitzenreiter bei der Kreistagswahl ist die CDU mit 36,94 %, gefolgt von SPD mit 22,17 %. Grüne und Freie Wähler liegen gleich auf mit 13,3 %. Die Linke erreicht nach bisherigen Trendergebnissen 8,87 %. Schlusslicht bilden FDP mit 2,96 % und AfD mit 2,47 %.

+++ 18.15 Uhr: Im Werra-Meißner-Kreis sind die Wahllokale seit 18 Uhr geschlossen. Nun geht es an die Auszählung. Die Wahlbeteiligung im Wahllokal Eschwege Rathaus beträgt in diesem Jahr 39,2%. Aufgrund der Corona-Krise nutzen viele Menschen die Briefwahl.

Kommunalwahl im Werra-Meißner-Kreis – Viele nutzen Briefwahl

Update vom Sonntag, 14.03.2021, 8.30 Uhr: Seit 8 Uhr sind die Wahllokale im Werra-Meißner-Kreis geöffnet. In den Wahllokalen gilt auch in diesem hessischen Landkreis wegen der Corona-Pandemie die Maskenpflicht. Viele Menschen nutzten wegen des Coronavirus die Briefwahl. Die Wahllokale sind bis 18 Uhr geöffnet.

Kommunalwahl im Werra-Meißner-Kreis – Erste Ergebnisse am Wahltag im Überblick

Erstmeldung vom Freitag, 12.03.2021, 16.41 Uhr: Werra-Meißner-Kreis – Am Sonntag (14.03.2021) ist es soweit. Im Werra-Meißner Kreis sind Wählerinnen und Wähler aufgerufen ihre Stimmen für die einzelnen Parteien und Kandidaten abzugeben. Alle wichtigen Hochrechnungen der Kommunalwahl 2021 finden Sie am Sonntag hier im Überblick.

Blick in die Wahllokale im Werra-Meißner-Kreis

Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel
Eingangstür zum Wahllokal
Fotos aus den Wahllokalen: In Eschwege, Meißner und Berkatal finden auch Bürgermeisterwahlen statt. Wir haben uns die Auszählung vor Ort angeschaut. Auch aus Altefeld haben uns Fotos erreicht.  © Privat/nh /Tobias Stück/ Hanna Maiterth/ Jessica Sippel

Schon bei der vergangenen Kommunalwahl 2016 konnten die Menschen ihren neuen Kreistag bestimmten. Die Mehrheit der Wählerinnen und Wähler entschieden sich für die beiden großen Parteien. Die meisten Stimmten konnte die SPD gewinnen. Insgesamt 41,76 % wählten die Sozialdemokraten. Einige Prozentpunkte dahinter landete die CDU (30,67). Die FWG erzielte mit 10,57 ebenfalls ein zweistelliges Ergebnis

Einige Parteien kamen nur auf einstellige Ergebnisse. So bekamen die Grünen nur 7,58 % der Stimmen im Kreis. Für die FDP entschieden sich noch 4,90 % der Bürger. Die Linke kam zu 4,52 % der Stimmen. Alles zur Kommunalwahl im Werra-Meißner-Kreis im Überblick. (Joshua Schößler)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.