Stimmen in Kassel sind ausgezählt

Kommunalwahl in Kassel: Aktueller Stand und erste Ergebnisse - Grüne liegen deutlich vor SPD

Wahlbriefe
+
Am Sonntag, 14.03.2021, haben die Wähler in Kassel bei der Kommunalwahl abgestimmt. Nun wird ausgezählt.

In Kassel wurde am Sonntag gewählt. Nun steht das Trendergebnis der Kommunalwahl fest. Der Sieger ist eine Überraschung.

>>> Ticker aktualisieren <<<

Update vom Sonntag, 14.03.2021, 23.22 Uhr: In Kassel sind alle Stimmzettel ausgezählt, die lediglich mit einem Kreuz für eine Liste versehen waren. Dabei zeichnet sich bei der Wahl zur Kasseler Stadtverordnetenversammlung erstmals in der Geschichte ein Sieg der Grünen ab.  Diese liegen mit 28,18 % der Stimmen auf Platz eins vor der SPD (24,81 %) und der CDU (20,64%). Die Linke holte 10,56 % der Stimmen, die AfD 6,77 %, die FDP 5,32 % und die Freien Wähler 2,13 %. die Wahlbeteiligung liegt bei 43,66 % (2016: 42,76%).

Wie geht es jetzt weiter? Das Endergebnis der Kommunalwahl in Kassel wird erst in den kommenden Tagen erwartet, da die Unterlagen, auf denen kumuliert und panaschiert wurde, ab Montag ausgezählt werden. Das kann bis Mittwoch dauern. Ab Montag werden auch die Stimmen zur Ausländerbeiratswahl ausgezählt.

Kommunalwahl in Kassel: Die Sitzverteilung in der Stadtverordnetensitzung nach der Auszählung am Sonntag

Nach Ende der Auszählung am Sonntagabend ergibt sich folgende Sitzverteilung:

Sitzverteilung für die Kasseler Stadtverordnetensitzung (Stand 23.15 Uhr)

+++ 22.57 Uhr: Weiter heißt es warten auf die letzten Trendergebnisse für die Kommunalwahl in Kassel. Seit über einer Stunde tut sich nichts, weiter sind erst 235 von 244 Ergebnissen ausgewiesen. Ausgezählt wird noch im Vorderen Westen, in Wehlheiden, in Bad Wilhelmshöhe, in Harleshausen, in Nord (Holland), in Philippinenhof-Warteberg, in Bettenhausen und in Niederzwehren.

+++ 22.15 Uhr: Bei der Kommunalwahl in Kassel liegen die Grünen momentan vor der SPD. Noch sind nicht alle Stimmen aus den Wahllokalen ausgezählt, der Vorsprung ist aber deutlich. 9 von 244 Ergebnissen fehlen noch. Derzeit haben sich die Grünen 28,23 % der Stimmen gesichert, die SPD kommt mit 24,76 % auf Rang 2. Es folgen CDU (20,29 %), Linke (10,71 %), AfD (6,97 %), FDP (5,27 %), Freie Wähler (2,15 %) und Sonstige (1,64 %).

+++ 22.34 Uhr: So sieht derzeit die Sitzverteilung für die Kasseler Stadtverordnetensitzung aus:

Sitzverteilung für die Kasseler Stadtverordnetensitzung (Stand 22.01 Uhr)

+++ 22.05 Uhr: Was sich angesichts der Rekordzahl an Briefwahl-Anträgen bereits andeutete, hat sich am Sonntagabend nach der Schließung der Wahllokale bestätigt: Die Wahlbeteiligung in der Stadt Kassel hat bei diesen Kommunalwahlen höher gelegen als bei denen vor fünf Jahren. 

Kommunalwahl in Kassel: Erste Reaktionen von den Parteien

+++ 21.45 Uhr: Nachdem die ersten Trendergebnisse bekannt sind, haben wir mit den Parteien über den aktuellen Stand gesprochen: „Wir sind schon traurig, dass wir wohl um die drei Prozent eingebüßt haben“, sagte Kassels CDU-Chefin Eva Kühne-HörmannMichael von Rüden gab sich zuversichtlich, dass bis zum Ende der Auszählung am Mittwoch oder Donnerstag sich das Ergebnis für seine Partei noch verbessern wird.

Im SPD-Fraktionsbüro im Rathaus verfolgten am Abend Spitzenkandidat Patrick Hartmann und Parteichef Ron-Hendrik Hechelmann am PC die einlaufenden Ergebnisse. Es sei das erwartete Kopf-an-Kopf-Rennen von SPD und Grünen geworden, meinte Hartmann. „Die Trends der Bundes- und Landespartei sind auch für die SPD in Kassel eine Hypothek“, sagte er zu den sich anbahnenden Stimmenverlusten. 

AfD-Spitzenkandidat Sven Rene Dreyer sieht noch viele Unwägbarkeiten angesichts des vorliegenden Trendergebnisses. Dreyer, der am Sonntagabend als Wahlhelfer in der Unterneustadt im Einsatz war, berichtet davon, dass der Anteil der Stimmzettel, auf denen kumuliert und panaschiert wurde, extrem hoch gewesen sei. 

„Ich sitze still und einsam in unserem Fraktionsbüro im Rathaus und verfolge die Wahlergebnisse“, sagte Matthias Nölke, Spitzenkandidat der FDP. Er sei froh, dass die Liberalen das Ergebnis von 2016 gehalten haben und wohl wieder mit vier Sitzen in der Stadtverordnetenversammlung vertreten sind. 

„Der Wähler hat immer Recht“, kommentierte Christian Klobuczynski, Spitzenkandidat der Freien Wähler, am Abend das Ergebnis. „Ich bin nicht traurig. Ich bin zufrieden, dass wir zwei Sitze behalten haben.“ Allerdings räumte er ein, dass das Ziel, drei Stadtverordnetensitze zu erlangen, um eine Fraktion bilden zu können, nicht erreicht worden sei.

Kommunalwahl in Kassel: SPD verliert im Vergleich zu 2016 deutlich

+++ 21.33 Uhr: Bei der Kommunalwahl in Kassel haben die Grünen nach 226 von 244 ausgezählten Ergebnissen nochmal zugelegt und liegen mit 27,9 % der Stimmen nun noch deutlicher vor der SPD mit 24,93 %. Die CDU liegt momentan bei 20,01 %, die Linken bei 10,79 %, die AfD bei 7,27 %, die FDP bei 5,26 % und die Freien Wähler bei 2,2 %.

Bei den Zahlen muss berücksichtigt werden, dass heute generell nur die Stimmzettel ausgewertet wurden, bei denen die Wähler lediglich ein Kreuz für eine Liste gemacht hatten und nicht kumuliert und panaschiert haben. Bis zum Endergebnis wird es also noch einige Tage dauern.

Bei der letzten Kommunalwahl 2016 holte die SPD in Kassel übrigens 29,64 % der Stimmen, die CDU 20,71 %, die Grünen 18,01 % und die AfD 10,97 %. 20,86 % entfielen auf die sonstigen Parteien.

+++ 21 Uhr: Die Grünen bauen ihren Vorsprung vor der SPD weiter aus. 28,05 % der Stimmen gehen nach Auszählung von 209 von 244 Ergebnissen an die Öko-Partei, die SPD kommt auf 24,62 %. Die CDU erzielte bisher 18,91 %.

+++ 20.22 Uhr: Noch müssen zahlreiche Stimmen ausgezählt werden (das Endergebnis wird es wegen der Möglichkeit, seine Stimmen auf Politiker und Parteien aufzuteilen erst in den kommenden Tagen geben), trotzdem ist ein Blick auf den aktuellen Stand bei der Sitzverteilung in der Stadtverordnetenversammlung in Kassel spannend:

Sitzverteilung in der Stadtverordnetenversammlung in Kassel Stand 14.03.2021 um 20.20 Uhr

Kommunalwahl in Kassel: Grünen bauen ihren Vorsprung aus

+++ 20.13 Uhr: Die Grünen bauen ihren Vorsprung aus. 26,13 % der Stimmen haben sie sich bisher und nach aktuellem Stand bei der Kommunalwahl in Kassel gesichert. Die SPD kommt auf 24,71 %. Drittstärkste Partei ist momentan die CDU (18,26 %). Es folgen die Linke (11,64 %), die AfD (9,69 %), die FDP (5,5 %), die Freien Wähler (2,3 %) und Sonstige (1,78%). Angegeben ist das Trendergebnis von 175 von 244 Bereichen.

+++ 19.55 Uhr: Noch steht nicht fest, wie hoch die Wahlbeteiligung in Kassel war. Derzeit wird sie mit 19,64 % angegeben - allerdings fehlen noch zahlreiche Meldungen aus den einzelnen Wahlbezirken. Als erster Stadtteil ist Nordshausen fertig ausgezählt. dort liegt die SPD mit 29,95 % vor der CDU (24,47 %) und den Grünen (22,36 %).

+++ 19.42 Uhr: Mal ein kurzer Blick auf die heutigen Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz: Eindeutige Gewinner sind in Baden-Württemberg mit 32,3 Prozent die Grünen, in Rheinland-Pfalz ist es mit 35,2 Prozent die SPD. Die CDU hat dagegen in beiden Ländern herbe Verluste einstecken müssen: In Baden-Württemberg kam sie demnach nur noch auf 23,5 und in Rheinland-Pfalz auf 26,6 Prozent. Verluste gab es ebenso für die AfD. Sie landete in Stuttgart mit 10,5 Prozent sowohl hinter der SPD (11,1 Prozent) als auch hinter der FDP (10,7 Prozent). In Rheinland-Pfalz kam die AfD auf 10 Prozent. Dreyers bisheriger Koalitionspartner FDP erhielt 6 Prozent, die Grünen legten zu auf 8 Prozent. Überraschend in Rheinland-Pfalz: Mit 5,8 Prozent haben die Freien Wähler Chancen, in den Landtag zu kommen. 

+++ 19.31 Uhr: Erstmals heute Abend liegen die Grünen (25,42 %) vor der SPD (24,51 %). Allerdings sind auch erst knapp die Hälfte der Stimmen bei der Kommunalwahl in Kassel ausgezählt. Der aktuelle Stand kann sich also noch ändern.

+++ 19.23 Uhr: Nach 114 (von 244) Ergebnissen liegen bei der Kommunalwahl in Kassel SPD (24,85 %) und Grüne (24,41 %) fast gleichauf. Auf Platz 3 folgt die CDU mit 17.01 % der Stimmen. Die AfD kommt derzeit auf 12,51 %, die Linke auf 11,57 %, die FDP auf 5,38%, die Freien Wähler auf 2,49 % und sonstige Parteien auf 1,77 %.

Kommunalwahl in Kassel: SPD liegt knapp vor den Grünen

+++ 18.51 Uhr: Zum aktuellen Stand aus Kassel: Mittlerweile sind 23 von 244 Ergebnissen in Kassel ausgezählt. Die SPD liegt dabei mit 26,76 % vorn, gefolgt von den Grünen (23,51 %) und der AfD (12,95 %). Die CDU kommt auf 17,17 %, die Linke auf 10,73 %, die FDP auf 4,51 %, die Freien Wähler auf 3,14 % und Sonstige auf 1,24 %.

+++ 18.33 Uhr: Das erste (von 244) Trendergebnissen bei der Kommunalwahl in Kassel liegt vor. In der Heinrich-Schütz-Schule im Vorderen Westen haben die meisten Wähler für die CDU gestimmt (24,28 %). Die SPD holte 23 %, die Grünen 20,44 %, Die Linke 14,05 %, die AfD 8,94 %, die FDP 7,67 %. 1,62 % entfallen auf die sonstigen Parteien. In unserer interaktiven Wahlkarte können sie den ganzen Abend verfolgen, wie abgestimmt wurde.

+++ 18 Uhr: Die Wahllokale in Kassel sind geschlossen, die Auszählung kann beginnen. Sobald es erste Stimmen und einen aktuellen Stand gibt, lesen Sie es an dieser Stelle.

Generell ist das Ergebnis, das heute spät abends feststehen wird, nur ein Trendergebnis und noch nicht komplett aussagekräftig, da nur die Stimmzettel ausgezählt werden, auf denen eine Liste angekreuzt wurde. Sobald ein Wähler seine Stimmen auf verschiedene Kandidaten verteilt hat, erfolgt die Auszählung erst ab morgen. Haben Wähler einer bestimmten Partei also vorwiegen nur eine Liste angekreuzt und Wähler einer anderen Partei lieber kommuliert und panaschiert, kann sich das Ergebnis noch deutlich ändern.

+++ 17.13 Uhr: Viele nehmen ihr Wahlrecht gar nicht wahr, andere sind politisch engagiert, dürfen aber nicht mitentscheiden – vor dem Rathaus zeigte am Nachmittag daher eine Truppe von Jugendlichen, dass sie das ungerecht findet. Mit Plakaten und Info-Flyern machten die Mitglieder von Grüner Jugend, Jusos und Jungen Liberalen auf ihre Forderung aufmerksam, das Wahlalter auf 16 Jahre zu senken. Ihrer Argumentation nach tragen gerade auch unter 18-Jährige die Folgen politischer Entscheidungen und sollten daher einbezogen werden.

+++ 16.46 Uhr: 6711 junge Kasseler hatten am heutigen Sonntag zum ersten Mal die Möglichkeit, ihre Stimme zur Wahl der Stadtverordnetenversammlung und der Ortsbeiräte abzugeben. Mehr als die Hälfte dieser ab 1998 Geborenen hatte bereits bei der Europawahl vor zwei Jahren abstimmen dürfen. Für 2834 Wahlberechtigte, die erst in jüngster Zeit volljährig geworden sind, war die Kommunalwahl überhaupt die allererste Gelegenheit, per Stimmabgabe politisch mitzuentscheiden. 

Kommunalwahl in Kassel: Wahlbeteiligung höher als 2016

+++ 15.16 Uhr: Bisher ist die Wahlbeteiligung in Kassel bei den heute abgegebenen Stimmen etwas höher als bei der letzten Kommunalwahl im Jahr 2016. Und das obwohl deutlich sich mehr Wähler wegen der Corona-Pandemie für die Briefwahl entschieden haben. Laut Stadt Kassel hatten bis 12 Uhr 48,4 % der Wähler in den Kasseler Stadtteilen ihre Stimme abgegeben.

In der Luisenschule hatten die Wahlhelfer einen stressfreien Vormittag. „Das tröpfelt so dahin“, lautete das Stimmungsbild von Wahlvorsteher Mario Lang. Wer den Job schon öfter gemacht hat wie sein Teamkollege Michael Christoph, kennt die Gewohnheiten der Wähler in der Nachbarschaft: „Hier ist es üblich, dass die meisten nachmittags kommen.“

+++ 14.37 Uhr: Wer noch wählen möchte, aber nicht weiß, wo sein Wahllokal liegt, kann dies online nachschauen. Dazu muss man einfach nur seine Anschrift eingeben.

+++ 13.44 Uhr: Spannend ist vor allem die Frage, welche Parteien in Kassel bei dieser Stadtverordnetenwahl gegenüber der vor fünf Jahren an Stimmen zulegen oder aber Stimmen verliert. Schafft es die SPD, stärkste Kraft zu bleiben? Und welche neuen Mehrheiten werden in der Stadt überhaupt möglich sein?

+++ 12.01 Uhr: Ein Endergebnis wird es heute noch nicht geben, dafür aber ein Trendergebnis. Dafür zählen heute ehrenamtliche Wahlhelfer die Listenstimmen der Wahlen zur Stadtverordnetenversammlung und der Ortsbeiräte aus. Am morgigen Montag (15.03.2021) übernehmen dann Mitarbeitern der Kasseler Stadtverwaltung das Auszählen. Dann werden die Stimmzettel gezählt, bei denen die Wähler die Möglichkeit des Kumulierens und Panaschierens genutzt haben - also ihre Stimmen auf verschiedene Personen und Parteien verteilt haben. Zudem müssen dann die Stimmzettel der Ausländerbeiratswahl ausgezählt werden. Deswegen ist die Stadtverwaltung Anfang der Woche nur sehr eingeschränkt erreichbar, teilt die Stadt Kassel mit.

+++ 8.04 Uhr: In der Stadt Kassel sind die Wahllokale seit 8 Uhr geöffnet. Bis 18 Uhr können Wähler dort ihre Stimme abgeben. In den Wahllokalen gilt wegen der Corona-Pandemie eine Maskenpflicht. Möglich ist außerdem, seinen eigenen Stift mitzubringen.

Die Maskenpflicht hatte heute nicht jeder Wähler auf dem Schirm – so wie ein älterer Herr, der mit Rollator, aber oben ohne zur Stimmabgabe aufkreuzte. Nach einem kurzen Hinweis der Wahlhelfer entschuldigte er sich für sein Versehen – „er hatte es schlicht vergessen“, zeigte sich Wahlvorsteherin Astrid Kneuer Nachsicht. Mit überzeugten Maskenverweigerern habe das Wahlteam vor Ort bisher keine Probleme gehabt – das hätte heikel werden können, wie Kneuer erklärte: Anders als etwa in Einzelhandelsgeschäften „dürfen wir in so einem Fall den Zugang nicht verweigern, weil Wählen ein Grundrecht ist“.

Was wird heute alles gewählt?

Bei der Kommunalwahl in Kassel werden zum einen neue Stadtverordnete gewählt. Zudem werden auch die Mitglieder der Ortsbeiräte der 23 Kasseler Stadtteile gewählt - ebenso wie die Mitglieder des Ausländerbeirates. Die Spitzenkandidaten der Parteien stellen sich hier im Video vor.

Mehr als 148.000 Kasseler waren am Sonntag (14.03.2021) zur Kommunalwahl aufgerufen. 

Kommunalwahl in Kassel: Briefwahl-Rekord steht seit Freitag fest

Meldung von Samstag, 13.03.2021, 12.21 Uhr: Die Anzahl der Briefwähler hat sich im Vergleich zur letzten Kommunalwahl deutlich erhöht. In der Stadt Kassel lagen bis Freitag (12.03.2021) um 13 Uhr mehr als 48.500 Anträge zur Briefwahl im Rathaus vor. Bei der Kommunalwahl 2016 gab es nur 15.580 Briefwähler in der Stadt Kassel. Ob es durch den hohen Anteil von Briefwählern auch zu einer höheren Wahlbeteiligung kommen wird, ist noch offen. Vor fünf Jahren lag diese bei 42,8 Prozent.

Kommunalwahl in Kassel: SPD hatte die Nase bei der Wahl 2016 vorn

Erstmeldung vom Freitag, 12.03.2021, 17.10 Uhr: In Kassel werden die Karten neu gemischt, denn am Sonntag (14.03.2021) findet die Kommunalwahl 2021 statt. In der Stadt Kassel hatte sich bei der letzten Gemeindewahl eine Volkspartei behauptet: Die SPD sicherte sich 29,46 % der Wählerstimmen. Gefolgt von der CDU mit 20,71 %. Damit haben die Sozialdemokraten 21 Sitze für sich beansprucht, während die CDU auf 15 Sitze kam. Auf Platz 3 folgten Die Grünen. Sie hatten 18,1 % der Wähler überzeugt. 13 Sitze gingen somit nach der Kommunalwahl 2016 an Politiker der Grünen. Die AfD kam auf 10,97 % und acht Sitze.

In der Kategorie „Sonstige“ wurden die übrigen Parteien zusammengefasst. Sie kamen auf 20,86 % der Wählerstimmen. Die Sitzverteilung belief sich auf sieben Sitze für die Kasseler Linke, vier Sitze für die FDP und zwei Sitze für die Freien Wähler. Die Piraten erlangten einen Sitz. Alles zur Kommunalwahl in Kassel im Überblick.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.