News-Ticker zur Hessenwahl 2021

Kommunalwahl im Kreis Hersfeld-Rotenburg: SPD deutlich vorn - Alle Ergebnisse im Überblick

Am Sonntag (14.03.2021) wird im Kreis Hersfeld-Rotenburg bei der Kommunalwahl ein neuer Landrat gewählt. Die Auszählung hat begonnen.
+
Am Sonntag (14.03.2021) wird im Kreis Hersfeld-Rotenburg bei der Kommunalwahl ein neuer Landrat gewählt. Die Auszählung hat begonnen.

Am 14. März 2021 war Kommunalwahl in Hessen. Im Kreis Hersfeld-Rotenburg wurde ein neuer Landrat gewählt. Alle Ergebnisse finden Sie in unserem News-Ticker.

Update vom Mittwoch, 17.03.2021, 19.03 Uhr: Das vorläufige Endergebnis für den Kreistag Hersfeld-Rotenburg steht fest: Die Mehrheit bleibt hier bei der SPD. Die Sozialdemokraten holten sich 37,16 % und konnten damit ihr Ergebnis von 2016 leicht verbessern (36,86 %). Die CDU musste einige Verluste hinnehmen und erreicht 25,79 % der Wählerstimmen (2016: 29,98 %). Drittstärkste Kraft werden die Grünen mit 9,22 %, die damit in den Kreistag einziehen. Es folgen die AfD mit 8,28 % (2016:12,42 %), die UBL mit 6,36 %, die FDP mit 5,52 %, die Freien Wähler mit 4,96 % und Sonstige mit 2,71 %.

Alle Wahlergebnisse aus Ihrer Gemeinde oder Stadt sowie das amtliche Endergebnis finden Sie nach der Veröffentlichung in unserer Wahlkarte.

Kommunalwahl im Kreis Hersfeld-Rotenburg: Alle Trendergebnisse sind da

+++ 10:43 Uhr: Im Kreis Hersfeld-Rotenburg sind mittlerweile alle Trendergebnisse zur Kommunalwahl eingelaufen. Allerdings könnte sich die Verteilung noch etwas ändern, da die Stimmzettel, bei denen die Wähler das Kumulieren und Panaschieren genutzt haben, noch gezählt werden.

Mit einem amtlichen Endergebnis wird erst am Mittwoch (17.03.2021) gerechnet.

Kommunalwahl im Kreis Hersfeld-Rotenburg: Landrat, Kreiswahl und Gemeindewahl

Update vom Montag, 15.03.2021, 07.25 Uhr: Im Kreis Hersfeld-Rotenburg wurde am Sonntag ein neuer Landrat gewählt. Mit mehr als 23 Prozentpunkten Vorsprung entschied Torsten Warnecke (SPD) das Rennen für sich. Er erhielt 61,88 % der Stimmen.

Die Trendergebnisse sehen im Kreis Hersfeld-Rotenburg auch in der Kreiswahl die SPD mit 35,80 % (2016: 36,86 %) vorn. Gefolgt werden sie von der CDU mit 26,50 %, die ebenfalls Verluste einstecken musste. 2016 kamen sie noch auf 29,98 %. Drittstärkste Partei bleibt die AfD mit 10,29 % (2016: 12,42 %). Die Grünen holten 9,4 % der Stimmen. 2016 wurden sie unter „Sonstige“ zusammengefasst. Knapp über die Fünf-Prozent-Marke schaffte es die UBL/Bürger-Herz mit 6,02 %. FDP (4,78 %), Freie Wähler (4,66 %), Die Linke (2,36 %) und Die Partei (0,2 %) blieben darunter. Ein amtliches Endergebnis steht erst nach der Auszählung aller verbleibenden Stimmen fest.

Die weitere Sitzverteilung nach den Trendergebnissen: SPD 22 Sitze (bleibt), CDU 16 (-2), Grüne 6 (+2), AfD 6 (-2), UBL/Bürger-Herz 4 (+4), Freie Wähler (+3), FDP 3 (bleibt), Die Linke 1 (-1). Es wurden 61 Sitzplätze vergeben. Die Wahlbeteiligung lag mit 53,9 % ähnlich hoch wie 2016 (53,89 %).

Kommunalwahl im Kreis Hersfeld-Rotenburg: Ergebnisse liegen vor – SPD gewinnt in vielen Gemeinden

+++ 23.55 Uhr: In der Gemeinde Ronshausen geht die SPD in Führung. Die Partei erreicht 48,57 %. Die CDU rangiert auf dem zweiten Platz mit 30,71 %. Auf dem dritten Platz folgt die WGR mit 13,81 %, dahinter die FDP mit 6,9 %.

Auch die vorläufigen Ergebnisse der Stadtverordnetenwahl für Rotenburg an der Fulda liegen vor. Hier ist die SPD die stärkste Kraft mit 39,53 %. Die UBR kommt auf 29,68 %. Auf Platz 3 liegt die CDU mit 23,9 %. Schlusslicht bildet die FDP mit 6,9 %.

In der Gemeinde Schenklengsfeld ist ebenfalls die SPD an der Spitze – mit 35,34 %. Danach folgt die Bürgerliste mit 26,68 % der Stimmen, dicht dahinter die ZuMIT mit 25,7 %. Die Partei liegt auf dem vierten Platz mit 12,29 %.

Auch in der Gemeinde Wildeck ist die SPD mit 43,48 % die stärkste Partei. Auf dem zweiten Platz rangiert die FWG mit 28,49 %. Die CDU kommt auf 17,16 %, die Grüne auf 6,64 %. 4,23 % erhält die FDP.

Kommunalwahl in Hersfeld-Rotenburg – Weitere Hochrechnungen zu Gemeindewahlen

+++ 23.35 Uhr: Es gibt weitere Hochrechnungen zu den Gemeindewahlen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg. In der Gemeinde Neuenstein erhält die CDU 57,59 % der Stimmen, die SPD kommt auf 42,41 %. Die Auszählung in der Gemeinde ist abgeschlossen – die Wahlbeteiligung liegt bei 55,13 %. Bis die Ergebnisse endgültig feststehen, kann es noch ein paar Tage dauern.

In der Marktgemeinde Niederaula lieferten sich nach aktuellen Trendergebnissen SPD und BLN ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen. Die SPD kommt auf 32,55 %, nur knapp dahinter die BLN mit 31,79 %. Hier könnte es durch die Auszählung der Briefwahl in den kommenden Tagen noch eine Wendung geben. Die WGN erhält 19,06 % der Stimmen. Auf dem vierten Platz liegt die CDU mit 10,94 %, dahinter die Grüne mit 5,66 %.

Auch in der Marktgemeinde Philippsthal (Werra) ist die SPD stärkste Kraft – wie in vielen Gemeinden im Kreis Hersfeld-Rotenburg. Die FWG kommt auf 21,43 %, die CDU auf 19,03 %. Das Schlusslicht bildet die FDP 2,29.

Kommunalwahl im Landkreis Hersfeld-Rotenburg – SPD kommt auf 90 % in einer Gemeinde

+++ 23 Uhr: Die SPD hat bei der Kommunalwahl in vielen Gemeinden im Kreis Hersfeld-Rotenburg abgeräumt. Das geht zumindest aus den aktuellen Hochrechnungen hervor. Auch in der Gemeinde Ludwigsau kann die Partei 90,92 % der Stimmen für sich gewinnen. Die übrigen 9,08 % gehen an die FDP. Die Wahlbeteiligung liegt bei 58,91 %.

In der Gemeinde Nentershausen ist die SPD ebenfalls stärkste Kraft. Hier holt sie 66,87 % aller Stimmen – bei einer Wahlbeteiligung von 63,8 %. Die CDU schafft es nur auf den zweiten Platz mit 33,13 %.

Hingegen gewinnt die CDU nach aktuellen Trendergebnissen in der Gemeinde Neuenstein. Die Partei kommt auf 57,59 %. Hier erhält die SPD 42,41 %. In dieser Gemeinde liegt die Wahlbeteiligung bei 55,13 %.

Kommunalwahl im Landkreis Hersfeld-Rotenburg – SPD in vielen Gemeinden stärkste Kraft

+++ 22.22 Uhr: Es gibt weitere Hochrechnungen zu den Gemeindewahlen im Kreis Hersfeld-Rotenburg. In der Stadt Heringen (Werra) wird eine Stadtverordnetenversammlung gewählt. Hier erreicht die SPD bisher genau 50 % aller Stimmen. Dahinter folgt die WGH mit 32,1 % und die CDU mit 17,9 %. Die Auszählung der Stimmzettel ist beendet. Die Wahlbeteiligung liegt bei 51,65 %. Allerdings folgen noch die Ergebnisse aus der Briefwahl.

In der Gemeinde Hohenroda ist die SPD mit 41,18 % ebenfalls stärkste Kraft, gefolgt von der FWH mit 36,06 %. Die CDU erhält 14,32 % der Stimmen und die FDP 8,44 %. Ebenfalls Spitzenreiter ist die SPD in der Gemeinde Kirchheim – mit 56,82 %. Auf dem zweiten Platz liegt die CDU mit 43,18 %.

+++ 21.50 Uhr: Die Hochrechnungen zur Kreiswahl im Landkreis Hersfeld-Rotenburg wurden aktualisiert. Noch immer führt die SPD mit 35,44 % der Stimmen. Auf dem zweiten Platz folgt die CDU mit 26,77 %. Daran schließt sich die AfD mit 12,42 % an. Die Grüne erhält 8,67 %. Ein enges Rennen liefern sich die FDP mit 5,24 % und die Freien Wähler mit 5,08 %. Die UBL/Bürger-Herz kommt auf 3,57 %, die Linke auf 2,59 %. Auf dem letzten Platz liegt Die Partei mit 0,22 % der Stimmen. Allerdings wurden noch nicht alle Stimmen ausgezählt. Die Wahlbeteiligung zur Kreiswahl in Hersfeld-Rotenburg liegt bisher bei 32,01 %.

Kommunalwahl in Hersfeld-Rotenburg

+++ 21.10 Uhr: Die Landratswahl in Hersfeld-Rotenburg ist entschieden. SPD-Kandidat Warnecke wird neuer Landrat. „Ich bin beeindruckt“, sagte Warnecke kurz vor Ende der Auszählung im Gespräch mit unserer Zeitung. „Ich hatte mit einem knappen Sieg gerechnet, aber dass es so deutlich wird, hätte ich nicht gedacht.“ Er erhält 62 % der Stimmen.

Sein Gegner und Amtsinhaber Dr. Michael Koch ging für die CDU ins Rennen. Er kommt auf nur 38 %. Koch zeigte sich in einer Videokonferenz enttäuscht, „denn wir haben sechs Jahre hart und gut gearbeitet. Auch im Kreistag gab es meist breite Mehrheiten.“

Kommunalwahl in Hersfeld-Rotenburg – Trendergebnisse zur Gemeindewahl

+++ 20.45 Uhr: Im Landkreis Hersfeld-Rotenburg gibt es weitere Trendergebnisse zu den Gemeindewahlen. In der Gemeinde Friedewald führt die SPD deutlich. Die Partei erhält bisher 62,83 % der Stimmen. Die OL kommt auf 37,17 % der Stimmen.

Auch in der Gemeinde Hauneck liegt die SPD mit 40,67 % der Stimmen vorne. Dann folgt die FWG mit 34 %. Auf Platz 3 liegt die CDU mit 25,33 %.

In der Marktgemeinde Haunetal liefern sich die CDU und GfH ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die GfH führt nur knapp mit 37,6 %, dicht gefolgt von der CDU mit 37,21 % der Stimmen. Die SPD erhält 25,19 % und liegt damit auf Platz 3.

Kommunalwahl im Kreis Hersfeld-Rotenburg – Ergebnisse zur Gemeindewahl

+++ 20:30 Uhr: Auch für die Stadtverordnetenwahl der Stadt Bebra gibt es inzwischen erste Hochrechnungen. Derzeit führt die CDU mit 34,30 %. An zweiter Stelle rangiert die SPD mit 26,58 %. Um den dritten Platz kämpfen aktuell die Besseren FWG mit 17,65 % und Gemeinsam mit 17,21. Dann folgt die Grüne mit 4,27 %.

Für die Gemeinde Breitenbach am Herzberg führt nach ersten Trendergebnissen bei der Gemeindewahl die BFH mit 57,71 %. Die SPD erhält 42,29 %. Die Wahlbeteiligung liegt hier derzeit bei 58,40 %.

In der Gemeinde Cornberg liegt bisher die SPD mit 49,65 % als Spitzenreiter vorne. Danach folgt die CBL mit 27,97 %. Die CDU liegt hier auf dem dritten Platz mit 13,99 %. Die F.d.B. erhält 8,39 %.

Kommunalwahl im Landkreis Hersfeld-Rotenburg – Warnecke führt bei Landratswahl

+++ 20.07 Uhr: Bei der Landratswahl in Hersfeld-Rotenburg zeichnet sich nach aktuellen Hochrechnungen ein klarer Trend ab. SPD-Kandidat Warnecke geht mit 61,97 % in Führung. Dr. Koch, Kandidat der CDU, kommt auf 38,03 %. Fast alle Ergebnisse sind ausgezählt. Die Wahlbeteiligung liegt bei 49,55 %.

+++ 19.51 Uhr: Für den Kreis Hersfeld-Rotenburg liegen nun Hochrechnungen zur Gemeindewahl vor. In der Kreisstadt Bad Hersfeld führt aktuell die SPD mit 30,97 %. Dann folgt die CDU mit 24,99 %. Sonstige Parteien erhalten 21,81 %. Die Grüne liegt auf dem dritten Platz mit 12,43 %. Die FDP kommt auf 9,8 %.

In der Gemeinde Alheim liefern sich CDU und SPD ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die CDU führt aktuell mit 39,72 %, die SPD auf 36,24 %. Dann folgt die FDP mit 13,24 % und die Grüne mit 10,8 %.

Kommunalwahl in Hersfeld-Rotenburg – Erste Ergebnisse zur Kreiswahl

+++ 19.30 Uhr: Für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg liegen neue Schnellmeldungen zur Kreistagswahl vor. Demnach hat die SPD 35,41 % der Stimmen erhalten. Die CDU liegt derzeit bei 25,56 %. Die AfD rangiert auf Platz 3 mit 15,01 %. Die Grüne kommt auf 8,66 %, gefolgt von FDP mit 5,54 %. Die Freien Wähler erhalten 4,67 %. Schlusslicht bilden die Linke mit 2,91 %, UBL mit 2,05 % und die Partei mit 0,19 %.

+++ 18.47 Uhr: Die Wahllokale im Landkreis Hersfeld-Rotenburg sind seit 18 Uhr geschlossen. Nun werden die Stimmen ausgezählt. Inzwischen liegen schon erste Hochrechnungen zu den Kreistagswahlen vor. Aktuell liegen CDU und SPD mit jeweils 27,63 % gleich auf. Dahinter folgt die AfD mit 17,11 %.

Die Grüne kommt auf 13,16 %, dahinter die Linke und FDP jeweils mit 5,26 %. Das Schlusslicht bilden vorläufig die Freien Wähler mit 2,63 % und sonstige Parteien mit 1,32 %.

+++ 18.25 Uhr: Im Kreis Hersfeld-Rotenburg wird bei der Kommunalwahl 2021 der Landrat gewählt. Zur Wahl stehen in diesem Jahr Michael Koch (CDU) und Torsten Warnecke (SPD). Inzwischen liegen schon erste Hochrechnungen vor. Aktuell liegt Warnecke mit 60,05 % vorne. Koch kommt auf 39,95 %.

Die Wahlbeteiligung liegt bei 20,42 %. Diese kann allerdings noch nicht exakt ermittelt werden, da noch nicht alle Schnellmeldungen eingegangen sind.

Kommunlwahl in Hersfeld-Rotenburg – Eine Gemeinde ist Spitzenreiter

+++ 16.08 Uhr: Im Landkreis Hersfeld-Rotenburg lag die durchschnittliche Wahlbeteiligung um 15 Uhr bei 53 % – inklusive Briefwahl. Das meldet der stellvertretende Kreiswahlleiter Karl Knierim. Schon jetzt sei die Wahlbeteiligung höher als bei der Kommunalwahl 2016.

„Spitzenreiter“ ist weiterhin die Gemeinde Ronshausen mit 64 %, gefolgt von Haunetal mit 60 %. Schlusslicht ist die Kreisstadt Bad Hersfeld mit 40,5% am Nachmittag.

2016 lag die Wahlbeteiligung der Kommunalwahl im Kreis Hersfeld-Rotenburg gegen 15 Uhr bei 44,31 %. Insgesamt lag die durchschnittliche Wahlbeteiligung bei 52%.

Kommunalwahl im Kreis Hersfeld-Rotenburg: Besonders viele Briefwähler

+++ 12.09 Uhr: Im Kreis Hersfeld-Rotenburg lag die Wahlbeteiligung laut des stellvertretenden Kreiswahlleiters Karl Knierim um 11 Uhr bei durchschnittliche 40,09 Prozent im gesamten Kreis – inklusive Briefwahl.

Besonders hoch ist die Wahlbeteiligung bei der Kommunalwahl im Kreis Hersfeld-Rotenburg laut Knierim bisher in Ronshausen mit 53 Prozent. „Normal niedrig“ in der Kreisstadt Bad Hersfeld mit 32 Prozent. Aufgrund der diesmal besonders vielen Briefwähler seien Prognosen schwierig. Demnach könne es auch sein, dass sich die Zahlen am Nachmittag nicht groß verändern.

Kommunalwahl im Kreis Hersfeld-Rotenburg: Wahllokale sind offen - Erste Ergebnisse am Abend

Update vom Sonntag, 14.03.2021, 8.30 Uhr: Seit 8 Uhr sind die Wahllokale in Hersfeld-Rotenburg geöffnet. Rund 97.400 Menschen sind in diesem hessischen Landkreis wahlberechtigt.

In den Wahllokalen gilt auch in Hersfeld-Rotenburg wegen der Corona-Pandemie die Maskenpflicht. Viele Menschen nutzten wegen des Coronavirus die Briefwahl. Die Wahllokale sind bis 18 Uhr geöffnet.

Kommunalwahl im Landkreis Hersfeld-Rotenburg: Dieses Jahr wird auch ein neuer Landrat gewählt

Erstmeldung vom Freitag, 12.03.2021, 17.42 Uhr: Hersfeld-Rotenburg – Wenn am Sonntag (14.3.2021) in Hessen die Kommunalwahlen stattfinden, wird im Kreis Hersfeld-Rotenburg unter anderem ein neuer Landrat von den Bürgern und Bürgerinnen direkt gewählt. Erste Ergebnisse und Hochrechnungen zur Kommunalwahl finden Sie am Wahlabend hier im Live-Ticker.

Im Kreis Hersfeld-Rotenburg leben ungefähr 120.000 Einwohner, die sich über 1097 Quadratkilometer verteilen. Der Kreis wird umgangssprachlich auch Waldhessen genannt.

Der Landrat führt den Vorsitz des Kreisausschusses und ist Leiter der Verwaltung. Er bereitet die Beschlüsse des Kreisausschusses vor und sorgt für dessen Umsetzung. Darüber hinaus hat der Landrat eine repräsentative Funktion nach außen für seinen Kreis. Der aktuelle Landrat im Kreis Hersfeld-Rotenburg ist Michael Koch von der CDU, der auch bei der diesjährigen Wahl wieder antritt. Außer ihm gibt es lediglich einen weiteren Kandidaten auf das Amt als Landrat: Torsten Warnecke von der SPD tritt ebenfalls an.

Kommunalwahl im Landkreis Hersfeld-Rotenburg: Das sind die Kandidaten für die Landratswahl

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie wird es bei der diesjährigen Wahl vermehrt Briefwahl geben. Anfordern können Wahlberechtigte ihre Briefwahlunterlagen bis Freitag vor der Wahl, in Ausnahmefällen auch bis zum Wahltag, 15 Uhr. In jedem Fall müssen die bei der Briefwahl ausgefüllten Stimmzettel am Wahltag bis 18 Uhr bei der Stelle sein, die auf dem Wahlschein vermerkt ist, in der Regel das Rathaus.

Kommunalwahl im Landkreis Hersfeld-Rotenburg: Wegen Corona besonders viel Briefwahl

Im Kreis Hersfeld-Rotenburg waren 2016 von rund 120 000 Einwohnern etwa 97.400 Frauen und Männer wahlberechtigt. In diesem Jahr sind es laut Kreiswahlleiter Scheer mit 97.136 Wahlberechtigten etwas weniger.

Welcher der zwei Kandidaten zum neuen Landrat in Hersfeld-Rotenburg gewählt wird, entscheidet sich am 14. März. Ungefähr ab 19:30 Uhr sollen die Wahlergebnisse bekannt gemacht werden. In diesem Artikel können Sie dann live die Ergebnisse der Landratswahl in Hersfeld-Rotenburg mitverfolgen.

Ergebnisse für den Kreistag bei der Kommunalwahl 2016 im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Für die Zusammensetzung des Kreistages im Landkreis Hersfeld-Rotenburg erhielt die SPD bei der Kommunalwahl 2016 mit 32,7 % die meisten Stimmen. Darauf folgte die CDU mit 25,7 % Stimmen. Die AfD erreichte mit 13,8 % den dritten Platz in der Aufstellung. Die FDP erhielt 9,9 % der Stimmen, Die Grünen zogen nach mit 8,1 %. Die Freie Wählergruppe bekam 6,5 % der Stimmen und Die Linke 3,3 %.

Ergebnisse für die Gemeindewahl bei der Kommunalwahl 2016 im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Auch bei der Gemeindewahl 2016 war die SPD mit 32,5 % die stärkste Partei. Ebenso war auch hier die CDU auf Platz zwei mit 19,3 %. Die FDP erhielt 12 % der Stimmen, Die Grünen 7,7 %. Die Unabhängigen Bürger (UBH) erreichte 9,3 %, NBL 8,6 % und die Freie Wählergruppe 7,1 %. Das Schlusslicht bildete hier Die Linke mit insgesamt 3,5 %.

Kommunalwahl 2021 im Landkreis Hersfeld-Rotenburg: Erste Ergebnisse am Sonntag im Live-Ticker

Am Sonntagabend (14.03.) erhalten Sie hier die ersten Ergebnisse und Hochrechnungen zur Kommunalwahl 2021 im Landkreis Hersfeld-Rotenburg. (Joshua Schößler)

Lesen und sehen Sie auch: Die Landratskandidaten Dr. Michael Koch und Torsten Warnecke im Online-Duell.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.