CDU und SPD verleiren jeweils einen Sitz an die Grünen

Wahlbeteiligung in Bad Arolsen enttäuscht: Nur 47,5 Prozent gingen zur Wahl

Stimmauszählung unter Coronabedingungen im Bad Arolser Rathaus: Über viele Stunden mussten mit FFP2-Masken und bei höchster Konzentration Ergebnisse im Computer erfasst werden.
+
Stimmauszählung unter Coronabedingungen im Bad Arolser Rathaus: Über viele Stunden mussten mit FFP2-Masken und bei höchster Konzentration Ergebnisse im Computer erfasst werden.

Die Veränderungen bei der Wahl in Arolsen sind vergleichsweise gering ausgefallen: CDU und SPD geben jeweils einen Sitz an die Grünen ab, die sich damit von vier auch sechs Sitze steigern können.

Bad Arolsen - Die FDP konnte ihre drei Sitze verteidigen, Freie Wähler und Offene Liste, die diesmal getrennt antraten, kamen zusammen wieder auf die bisherige Anzahl von sieben Sitzen.

Bei den Namen der Gewählten fallen nur wenige Neueinsteiger auf. Viele der jungen Leute, die sich erstmals zur Wahl stellten, erhielten nicht die nötigen Stimmen, um gleich im ersten Anlauf ins Parlament gewählt zu werden.

Dennoch ist schon jetzt abzusehen, dass nach der Besetzung der Magistratsposten in der konstituierenden Sitzung eine ganze Reihe von Nachrückern zum Zuge kommen werden.

Das sind die neuen Stadtväter und -mütter in Bad Arolsen

Die Wahlbeteiligung lag bei 47,43 Prozent. Gewählt wurden die folgenden Kandidaten, jeweils mit ihren individuellen Stimmangaben:

CDU: Gerd Frese (4763), Marko Lambion (4043), Stefan Massenkeil (3559), Vanessa Becker (3550), Ralf Schüttler (3504), Uwe Gottmann (3343), Karl Klebig 3219), Carlos Vicente (2958), Maren Hildebrand (2899), Marc van Biene (2739), Guido Thoma (2597), Tino Hentrich (2587).

Grüne: Dr. Ulrich von Nathusius (3460), Ulrike Combé-von Nathusius (2668), Johannes Rodewyk, Werner Stibbe (2533), Matthias Van der Minde (2506) und Annegret Böhriger (2494).

SPD: Udo Jost (3238), Andreas Schad (2949), Ludger Brinkmann (2877), Stefan Fütterer (2681), Reiner Freudenstein (2643), Klaus Tschierschky (2571), Thomas Jost (2519), Alexandra Hasslinger (2490), Ulrich Fiedler (2478).

FDP: Jürgen Säuberlich (1613), Helga Schlattmann (1405), Martina Meckelburg-Mensing.

Freie Wähler: Thorsten Reuter (2431), Jens Meuser (1683), Martin Hock (1682), Helmut Patzer (1387).

Offene Liste: Mareike Alsfasser (1888), Jürgen Iske (1642) und Elmar Kottenstede (1610).

Von Elmar Schulten

So ist die Gemeindewahl in Bad Arolsen ausgefallen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.