Lübcke-Ausschuss: Stephan Ernst als „ganz normaler AfD-Mann“

Lübcke-Ausschuss: Stephan Ernst als „ganz normaler AfD-Mann“

Im Lübcke-Untersuchungsausschusses des hessischen Landtags sagte ein Vertrauter von Stephan Ernst aus - und überraschte mit Aussagen über Andreas Temme.
Lübcke-Ausschuss: Stephan Ernst als „ganz normaler AfD-Mann“
BGH schließt NSU-Mammutprozess ab

BGH schließt NSU-Mammutprozess ab

Vor gut zehn Jahren flog der rechtsterroristische NSU auf. Zehn Morde, Dutzende Verletzte und Banküberfälle gehen auf sein Konto. Nun hat der Bundesgerichtshof ein wichtiges Kapitel beendet.
BGH schließt NSU-Mammutprozess ab
Kein großes Demokratie-Vertrauen im Kampf gegen Pandemien

Kein großes Demokratie-Vertrauen im Kampf gegen Pandemien

Sollen gewählte Volksvertreter die Entscheidungen treffen? Die Bundesbürger sind da offenbar nicht restlos überzeugt. Zumindest bei der Bewältigung von Pandemien und Klimawandel.
Kein großes Demokratie-Vertrauen im Kampf gegen Pandemien
Was wusste André E. von den NSU-Machenschaften?

Was wusste André E. von den NSU-Machenschaften?

Im Sommer hat der BGH das Urteil gegen Rechtsterroristin Beate Zschäpe bestätigt. Zum ersten Mal im NSU-Komplex verhandelt wurde dort aber erst jetzt. Geht ein Fall wieder zurück nach München?
Was wusste André E. von den NSU-Machenschaften?
Gedenken an NSU-Opfer: Rapper Pimf macht aus Kassel die „Halitstadt“

Gedenken an NSU-Opfer: Rapper Pimf macht aus Kassel die „Halitstadt“

Mit seinem Song „Halitstadt“ hat Rapper Pimf Halit Yozgat und den anderen Opfern des NSU ein musikalisches Denkmal gesetzt. Das Stück ist auch Protest gegen anhaltenden Rassismus.
Gedenken an NSU-Opfer: Rapper Pimf macht aus Kassel die „Halitstadt“
Zehn Jahre nach dem NSU: „Der Staat hat die Opfer allein gelassen“

Zehn Jahre nach dem NSU: „Der Staat hat die Opfer allein gelassen“

Vor zehn Jahren flog der NSU auf. Die Rechtsterroristen töteten zehn Menschen. Auch heute ist die Mordserie noch nicht aufgeklärt.
Zehn Jahre nach dem NSU: „Der Staat hat die Opfer allein gelassen“
Zehn Jahre nach NSU: Kritiker sehen Verbesserungspotenzial

Zehn Jahre nach NSU: Kritiker sehen Verbesserungspotenzial

Am 4. November 2011 flog die rechtsextreme Terrorzelle NSU auf. Kritiker bemängeln nun eine fehlende Aufarbeitung und strukturellen Rassismus bei der Polizei. Innenminister Seehofer hält dagegen.
Zehn Jahre nach NSU: Kritiker sehen Verbesserungspotenzial
NSU 2.0: Mutmaßlicher Täter kommt vor Gericht - mittels „Legende“ an private Daten gelangt?

NSU 2.0: Mutmaßlicher Täter kommt vor Gericht - mittels „Legende“ an private Daten gelangt?

Nach seiner Festnahme im Mai soll der mutmaßliche Verfasser der „NSU.2.0“-Drohschreiben nun vor Gericht. Die Polizei fand ihn über eine Plattform im Internet.
NSU 2.0: Mutmaßlicher Täter kommt vor Gericht - mittels „Legende“ an private Daten gelangt?
NSU-Terroristin Zschäpe reicht Verfassungsbeschwerde ein

NSU-Terroristin Zschäpe reicht Verfassungsbeschwerde ein

Der Bundesgerichtshof hat die Verurteilung der NSU-Terroristin Beate Zschäpe zu lebenslanger Haft bestätigt. Dagegen hat Zschäpe nun Verfassungsbeschwerde eingelegt.
NSU-Terroristin Zschäpe reicht Verfassungsbeschwerde ein
„NSU 2.0“-Drohschreiben: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

„NSU 2.0“-Drohschreiben: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat im Fall der „NSU 2.0“-Drohschreiben Anklage gegen einen 53-Jährigen erhoben.
„NSU 2.0“-Drohschreiben: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage