Service nicht nur für Abonnenten: Alle Regional-Ausgaben weltweit im Internet abrufbar

HNA ePaper: Zeitung aus dem Netz

Die HNA aus dem eigenen Drucker: Das ePaper lässt sich weltweit aus dem Netz herunterladen.

Der Sohn will die Sportseite, die Frau die Kultur, die Tochter besteht auf den Hägar-Comic und Papa klickt einfach auf Drucken: Mit dem HNA ePaper, der elektronischen Version unserer Zeitung, sind Kämpfe um die Inhalte zumindest theoretisch Vergangenheit.

 Die HNA ist am Bildschirm lesbar, die Seiten lassen sich ausdrucken oder zum späteren Lesen abspeichern. Auch der komplette Anzeigenteil ist so verfügbar. Nutzer der elektronischen Zeitung haben weltweit jederzeit Zugriff auf die aktuelle HNA und die Ausgaben der vergangenen dreißig Tage.

Abonnenten der HNA-Printausgabe erhalten den Zugang kostenlos. Dazu benötigen sie lediglich einen Internet-Zugang, eine E-Mail-Adresse und ein Passwort. Denn für die Nutzung ist eine Registrierung erforderlich.

Wer kein Abonnent ist und nur das ePaper lesen möchte, kann ein entsprechendes OnlineOnly-Abo für 16,90 Euro im Monat erwerben.

Das Lesen des ePapers ist nicht an Ort und Zeit gebunden: Wer daheim die Zeitung anfängt, kann in der Büropause einfach weiterlesen. Auch im Urlaub ist die HNA dabei, Internetverbindung vorausgesetzt.

Das Angebot umfasst sämtliche regionale Ausgaben der HNA. Ein Leser, der etwa in Hofgeismar wohnt, in Kassel arbeitet und sich daher für Nachrichten aus diesen Städten interessiert, kann beide Lokalteile lesen.

Leser, die nicht lange im Netz bleiben wollen, holen sich das ePaper auf den Computer, denn alle vorhandenen Zeitungen lassen sich im verbreiteten PDF-Format herunterladen. (gör/pvo)

Das könnte Sie auch interessieren