1. Startseite
  2. Verbraucher

Unwetter rollen auf Nordhessen zu: DWD warnt vor starkem Gewitter

Erstellt:

Von: Lucas Maier

Kommentare

Der Herbst beschert Nordhessen einige Unwetter. Am Samstag und Sonntag kommt es in Kassel und Umgebung zu Gewittern und stürmischen Böen.

Kassel – Der Herbst hat Nordhessen fest im Griff. In einigen Regionen warnt der Deutsche Wetterdienst DWD sogar vor Unwettern. Demnach kann es am Samstag (1. Oktober) besonders in drei Regionen zu starken Gewittern kommen.

Konkret betroffen sind der Kreis Waldeck-Frankenberg, der Schwalm-Eder-Kreis, sowie Landkreis und Stadt Kassel. Der DWD warnt in diesen Regionen vor allem vor der Gefahr durch Blitzschlag und herunterstürzenden Dachziegel. Außerdem sind „während des Platzregens kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich“, heißt es in der amtlichen Warnung des Deutschen Wetterdienstes. Von vier möglichen Stufen werden Gewitter der Stufe zwei erwartet.

Wetter in Nordhessen: Der Herbst hält Einzug in der Region

Grund für das ungemütliche Herbstwetter in Nordhessen ist der Ausläufer eines Sturmtiefs, welches sich bei Island befindet. Dieses überquert heute Hessen, wie der DWD berichtet. Auf Anhöhen kann es stürmische Böen mit Windgeschwindigkeiten um die 70 km/h geben.

Herbst in Nordhessen: Unwetter rollen auf die Region zu.
Herbst in Nordhessen: Unwetter rollen auf die Region zu. (Archivbild) © Jan Eifert/dpa

Ebenfalls stürmische Böen mit Geschwindigkeiten bis zu 75 km/h können in Nordhessen am Nachmittag und Abend auftreten. Dann steigt nach Angaben des DWD, die Wahrscheinlichkeit für starke Gewitter nicht nur im Kreis Waldeck-Frankenberg, der Schwalm-Eder-Kreis, sowie Landkreis und Stadt Kassel, sondern im kompletten Bundesland.

Goldener Herbst in Nordhessen: Ab Montag wird es wieder wärmer

Am Sonntag (2. Oktober) geht es dann ungemütlich weiter. Vor allem im Süden von Hessen kann es zu Dauerregen mit Mengen von 25 bis 35 l/qm in 12 Stunden kommen, so die Ankündigung vom DWD. Aber auch für Nordhessen werden einzelne Schauer prophezeit.

In der Nacht zum Montag (2. Oktober) wird es mancher Orts bis auf 6 Grad abkühlen. Am Montag selbst erwartet Nordhessen dann einen goldenen Herbsttag, mit Höchsttemperaturen von bis zu 19 Grad. Außerdem sollen Niederschläge weitgehend ausbleiben. (Lucas Maier)

Die Freibad-Betreiber der Region sind zufrieden mit dem Sommer.

Auch interessant

Kommentare