1. Startseite
  2. Verbraucher

Abnehmen mit Käse: So funktioniert die Cheese-Diät

Erstellt:

Von: Sebastian Richter

Kommentare

Mit der French Cheese Diät soll man durch französische, fetthaltige Käse-Sorten abnehmen. Ist das ein Mythos oder funktioniert es wirklich?

Kassel – Neue Abnehmtrends sprießen im Internet wie Pilze aus dem Boden. Und wie das im Netz eben so ist, sind viele davon schnell wieder vergessen. Jeder schwört auf seine spezielle Methode, um die Pfunde purzeln zu lassen. So ist sich manch einer sicher, besondere Butter im Kaffee würde problemlos beim Abnehmen helfen. Das nennt sich dann Bulletproof-Coffee – und die Ergebnisse sind nicht gerade überzeugend.

Aktuell geht die „French Cheese Diet“ durch das Internet. Hintergrund ist der Fakt, dass Französinnen und Franzosen – trotz einer nicht gerade als kalorienarm bekannte Küche – dennoch schlank bleiben. Insbesondere der hohe Käsekonsum (höher als in jedem anderen Land der Welt), stelle die Wissenschaftler vor Rätsel, wie unter anderem Business Insider berichtet. Demnach verzehrt der Durchschnittsbürger in Frankreich mehr gesättigte Fettsäuren, als laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) gesund ist. Normalerweise führt das zu einer höheren Sterblichkeitsrate, hauptsächlich bedingt durch von gesättigten Fettsäuren ausgelösten Herzkrankheiten.

Französischer Käse soll beim Abnehmen helfen. Funktioniert die French Cheese Diät? (Symbolfoto)
Französischer Käse soll beim Abnehmen helfen. Funktioniert die French Cheese Diät? (Symbolfoto) © CITAlliance/imago

Käse zum Abnehmen: French Cheese Diet und das „französische Paradoxon“

Das Ungewöhnliche: In Frankreich ist die Sterblichkeitsrate durch diese Herzkrankheiten überraschend niedrig. Das Phänomen wird gemeinhin als „französisches Paradoxon“ bezeichnet. Nun legt der French-Cheese-Diät-Trend nahe, dass man mit dem Konsum von Käse abnehmen könne. Die Argumentation dahinter: Im Gegensatz zu fettreduzierten Produkten ist der Zuckeranteil in vollwertigem französischen Käse geringer, also den bekannten französischen kräftigen Käsesorten wie Camembert, Livarot oder Blauschimmelkäse.

Ob es wirklich beim Abnehmen hilft, sich mehr auf vollwertigen Käse zu verlassen, ist pauschal nicht zu beantworten. Denn die französische Ernährungsweise besteht nicht nur aus Käse: Teil der französischen Ernährung ist zudem, kleinere Portionen zu essen – und sehr auf die Qualität zu achten. So vergleicht Paul Rozin, Psychologe an der Universität von Pennsylvania, die Portionsgrößen von amerikanischen und französischen Gerichten. Dabei stellte er mit seinem Team signifikante Unterschiede fest, wie das Ernährungsmagazin Nourish berichtet.

Diät mit Käse: Bewusste Ernährung ist Teil französischer Lebenskultur

Außerdem isst man in Frankreich generell bewusster, wenn auch nicht unbedingt gesünder als im Rest der westlichen Welt. Essen ist in Frankreich nicht nur die schnelle Nahrungsaufnahme, sondern auch ein Event. Studien zeigen, dass beim gemeinsamen Kochen und Essen in der Familie mehr auf gesunde Lebensmittel geachtet wird, heißt es bei Nourish weiter.

So schön es also klingt, mit französischem Käse abnehmen zu können: An einer abgerundet gesunden Ernährung führt kein Weg vorbei. Man kann sich dennoch an der französischen Lebensweise orientieren – und den Genuss in den Vordergrund stellen. Mit einigen psychologischen Tricks kann man den ersten Schritt zu einer gesunden Ernährungsweise erleichtern. (spr)

Auch interessant

Kommentare