1. Startseite
  2. Verbraucher

Schlank wie Kate: Diese Diät hält die britische Herzogin in Topform

Erstellt:

Von: Lucas Maier

Kommentare

Diäten gibt es wie Sand am Meer. Doch wie läuft Abnehmen bei den Royals? Herzogin Kate schwört scheinbar auf die Dukan-Diät.

London – Bei öffentlichen Events zeigt sie sich stets in engen körperbetonten Kleidern, doch wie schafft Herzogin Kate es ihre Form zu halten? Neben ausreichend Sport ist hier vor allem die Ernährung entscheidend.

Die Dukan-Diät soll nach den Schwangerschaften von Kate, wahre Wunder bewirkt haben, wie das News-Portal infranken.de schreibt. Der Diät wird nicht nur Abnehmerfolg nachgesagt, sondern auch ein Langzeiteffekt, das Gewicht soll leichter gehalten werden können, als bei anderen Diäten. Das Ernährungskonzept, welches von dem algerischen Ernährungsberater Pierre Dukan entworfen wurde, basiert auf vier aufeinander aufbauenden Phasen.

Abnehmen wie Herzogin Kate: Mit der Dukan-Diät zum Wunschgewicht. (Archivbild)
Abnehmen wie Herzogin Kate: Mit der Dukan-Diät zum Wunschgewicht. (Archivbild) © Doug Peters/Imago

Phase eins der Dukan-Diät: Mit 72 Lebensmitteln in den ersten zehn Tage abnehmen

In der ersten Phase der Kate-Diät geht es in erster Linie um Gewichtsverlust. Diese Phase wird auch „Angriffsphase“ genannt, wie gesundheit.de schreibt. Der Angriff auf die überschüssigen Pfunde, kann bis zu 10 Tage dauern. Diese Lebensmittel sind in der ersten Phase erlaubt und verboten:

Empfehlenswerte Lebensmittel:Diese Lebensmittel sind tabu:
FischFett
KalbAlkohol
Geflügel ohne HautZucker
EierGemüse
fettarmer SchinkenObst
Milchprodukte mit null Prozent Fett
Quelle: gesundheit.de

Durch eine massive Reduzierung der Energiezufuhr, sollen in kurzer Zeit zwei bis drei Kilogramm Körperfett abgebaut werden. 72 ausgewählte Lebensmittel stehen in dieser ersten Phase der Diät zur Verfügung. Zudem sollten täglich 1,5 Esslöffel Haferkleie gegessen und mindestens 20 Minuten Sport gemacht werden. In der ersten Phase der Diät kann beispielsweise auf dieses vegane Rezept zurückgegriffen werden:

Abnehmen wie Kate: Phase zwei der Diät: Zum Protein gesellt sich nun Gemüse

Mit eiweißreichen Lebensmitteln geht es auch in Phase zwei weiter. In der sogenannten „Stärkungsphase“ soll das erreichte Gewicht stabilisiert und später dann weiter herabgesetzt werden, bis das Wunschgewicht erreicht ist. Zu den eiweißreichen Lebensmitteln aus Phase eins kommt nun an jedem zweiten Tag Gemüse hinzu, wie gesundheit.de schreibt.

Auch der Zitronen-Pfeffer-Tofu aus Phase eins passt hier weiterhin in den Ernährungsplan. Die Stärkungsphase kann bis zu 100 Tage andauern. Während dieser sollten zwei Esslöffel Haferkleie pro Tag gegessen und der Sport auf 30 Minuten pro Tag erhöht werden. Die Phase endet mit dem Erreichen des Wunschgewichtes.

Abnehmen wie Kate: Phase drei der Dukan-Diät

Die Verbote fallen in Phase drei der Diät. Während der sogenannten „Stabilisierungsphase“ dürfen wieder alle Lebensmittel konsumiert werden, jedoch nur in einem begrenzten Ausmaß.

Ein Tag in der Woche bleibt Proteintag, hier werden wie in Phase eins nur Proteine gegessen. Für jedes Kilogramm, das in Phase eins und zwei verloren wurde, sind 10 Tage Stabilisierungsphase vorgesehen, wie infranken.de schreibt. Ziel dieser Phase ist die dauerhafte Gewöhnung an eine ausgewogene Ernährung. Der gefürchtete Jo-Jo-Effekt soll somit verhindert werden.

Die in diesem Artikel genannten Tricks und Informationen können eine gesunde und ausgewogene Ernährung nicht ersetzen. Nutzen Sie unsere Ernährungs-Tipps lediglich als Ergänzung zu einer ansonsten vielseitigen und gesunden Ernährung. Die Informationen ersetzen in keinem Fall eine professionelle Beratung und sind nicht zur eigenständigen Diagnose oder Behandlung gedacht.

Abnehmen wie Herzogin Kate: Phase vier der Diät - Erfolg soll langfristig sein

Den Abschluss der Dukan-Diät macht die „Erhaltungsphase“. Ziel ist es hier, das erreichte Gewicht dauerhaft zu halten. Neben der in Phase drei erlernten ausgewogenen Ernährung sollte auch die Haferkleie und der Sport weiterhin zum Alltag gehören.

Die Dukan-Diät lebt von einer Ernährung mit Proteinen – daher sollten Menschen mit Nieren- oder Lebererkrankungen von ihr absehen. Das zeigen Ergebnisse einer Studie. Zudem ist eine hohe Flüssigkeitszufuhr während der Diät unerlässlich, andernfalls droht Schaden für den Körper und insbesondere die Nieren. Auch mit Stoffwechseltricks können die Pfunde zum Purzeln gebracht werden. (Lucas Maier)

Auch interessant

Kommentare