Gewicht verlieren

Abnehmen ohne Verzicht: Grüner Tee als Abnehm-Booster

Abnehmen fällt vielen schwer. Doch mit einer einfachen Zutat kann grüner Tee besonders nachhaltig helfen, damit die überschüssigen Pfunde purzeln.

Kassel – Die meisten greifen am Morgen erst einmal zu einer heißen Tasse Kaffee zum Wachwerden. Doch immer mehr Menschen entdecken inzwischen auch Tee für sich. Einige Teesorten wie schwarzer oder grüner Tee enthalten ebenfalls eine stattliche Menge des Muntermachers Koffein. Gerade grüner Tee ist aber nicht nur zum Wachmachen geeignet.

Das aus Japan stammende Heißgetränk kann auch beim Abnehmen helfen. Besonders in Kombination mit einer weiteren Zutat können Sie überflüssigen Pfunden den Kampf ansagen.

Abnehmen mit grünem Tee: Studie liefert interessante Einblicke in die Wirkung des Tees

Zum einen regt das Koffein im grünen Tee bereits den Stoffwechsel an, was sich positiv auf die Fettverbrennung auswirkt. Zum anderen sind in grünem Tee aber auch besonders viele Catechine enthalten. Dabei handelt es sich um sekundäre Pflanzenstoffe.

Eine Studie aus Taiwan teilte 102 Frauen in zwei Gruppen ein. Eine Gruppe bekam eine hohe Dosis, während eine andere nur ein Placebo trank. Nach 12 Wochen zeigten sich die ersten Ergebnisse.

Grüner Tee allein ist bereits ein Abnehm-Helfer. Doch eine Zutat regt die Fettverbrennung zusätzlich an.

Die Frauen, die den Extrakt des grünen Tees verabreicht bekamen, verloren wesentlich mehr Gewicht und auch ihr Taillenumfang verringerte sich. Eine Meta-Analyse von 11 Studien von Froschenden aus den Niederlanden kam ebenfalls zu dem Ergebnis, dass die im grünen Tee enthaltenen Catechine das Abnehmen unterstützen können.

Catechine im grünen Tee helfen beim Abnehmen: Welche Lebensmittel enthalten sie noch?

Sind Catechine noch in anderen Lebensmitteln enthalten? Zwar enthält grüner Tee besonders viele der sekundären Pflanzenstoffe (maximal 40 Prozent des Trockengewichts), doch auch schwarzer Tee beinhaltet Catechine (maximal 10 Prozent). Auch verschiedene Früchte weisen den Stoff auf. Einen Überblick liefert spektrum.de:

  • Grüner Tee
  • Schwarzer Tee
  • Äpfel und Birnen
  • Schokolade besonders mit hohem Kakaoanteil

Fettverbrennung durch grünen Tee: Eine Zutat macht ihn zum Abnehm-Booster

Peppt man seinen grünen Tee zusätzlich noch mit Zitrone auf, kann dies das Abnehmen zusätzlich ankurbeln. Denn: Zitronen enthalten besonders viel Vitamin C. Dadurch wird der Stoffwechsel zusätzlich angeregt und die Fettverbrennung kommt in Gang – ganz ohne schweißtreibenden Sport. Auch Apfelessig kann dabei helfen, einige Pfunde zu verlieren. Darauf weist eine Studie aus Japan hin.

Dennoch sollte beim Abnehmen nicht nur auf kurzfristige Erfolge abgezielt werden. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt: „Eine langfristige Gewichtsabnahme, die auf einer Kombination aus Ernährungsumstellung, Verhaltensänderung und einer Steigerung der körperlichen Aktivität basiert. Eine vollwertige Ernährung und 30-60 Minuten Bewegung pro Tag unterstützen, das Gewicht zu regulieren.“ (slo)

Rubriklistenbild: © Imaginechina-Tuchong/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.