1. Startseite
  2. Verbraucher

Aldi testet große Neuerung: Nie mehr für Pfand Schlange stehen?

Erstellt:

Von: Kilian Bäuml

Kommentare

Einfach einen Sack mit Pfand nehmen, in den Automaten schmeißen und das war‘s. Das könnte bald schon Realität werden – Aldi testet nämlich neue XXL-Pfandautomaten.

Kassel – Viele, die schonmal am Wochenende Pfand zurückbringen waren, kennen die Situation. Dutzende Pfandflaschen im Gepäck und eine lange Schlange am Pfandautomat stellen die Geduld auf die Probe. Kommt man dann endlich am Automaten an, ist dieser voll. Der Discounter-Riese Aldi reagiert jetzt darauf und testet neue Pfandautomaten im XXL-Format. In einer Pressemitteilung informiert Aldi Nord seine Kunden über die weitere Planung.

Schlangen bei der Pfandrückgabe ade – dafür soll der neue Pfandautomat sorgen. Dieser zeichnet sich durch seine extra große Öffnung aus. So groß, dass man bis zu 100 Pfandflaschen oder -dosen auf einmal zurückgeben können soll. Diese werden nach Angaben von Aldi Nord gleichzeitig vom Automat erkannt. Das bedeutet, Kunden müssen bei den neuen Pfandautomaten nicht mehr jede Flasche einzeln einlegen. Flaschen ohne Pfand sowie Müll werden ebenfalls automatisch aussortiert. Das soll dafür sorgen, dass die Pfandrückgabe fünfmal schneller geht als bisher.

Aldi: Bis zu 100 Flaschen auf einmal zurückgeben

Die neuen Pfandautomaten werden aktuell in drei Aldi-Nord-Filialen getestet, in Bunde, Hattingen und Wilhelmshaven. Auch in anderen Supermarkt-Filialen, wie zum Beispiel bei Rewe, Edeka und Netto, gibt es bereits die neuen XXL-Pfandautomaten. Eine Liste aller Filialen gibt es auf der Website des Herstellers Tomra. In Hessen beispielsweise findet man einen der neuen High-Speed-Pfandautomaten in einem E-Center in Groß-Gerau. In Norddeutschland findet man ihn in einem Edeka in Prisdorf und in Bayern beispielsweise in einem Netto in Nürnberg. Auch in einem Aldi Süd in Aachen gibt es die Neuerung.

Pfandflasche oder nicht? Auch beim neuen System soll es weiter Ausnahmen bei dieser Frage geben. (Symbolbild)
Mit den neuen Pfandautomaten sollen 100 Flaschen und Dosen auf einmal abgegeben werden können. (Symbolbild) © Monika Skolimowska/dpa
UnternehmenAldi Nord
Filialen in Deutschland2220 Märkte
ÄnderungNeue Pfandautomaten

Der Test von Aldi Nord soll bis Mitte dieses Jahres andauern. Nach Abschluss der Testphase werden die Ergebnisse ausgewertet und womöglich weitere Filialen mit den neuen Automaten ausgestattet.

Aldi testet neue Pfandautomaten: Pfand soll zur Nachhaltigkeit beitragen

In den letzten Jahren gab es mehrfach neue Regelungen zur Pfand-Rückgabe, die zum Teil durch das EU-Verbot für Einweg-Plastik zustande kamen. Das Verbot hat unter anderem dazu geführt, dass Supermärkte wie Edeka ein eigenes Pfandsystem einführten, um Einwegmüll zu vermeiden und nachhaltiger zu werden. Inzwischen gibt es auf deutlich mehr Waren Pfand, beispielsweise auf Fruchtsäfte. Die Ausweitung des Pfands führte sogar dazu, dass einige Märkte die Rückgabe für Pfandflaschen beschränken mussten. (kiba)

Auch interessant

Kommentare