Supermarkt

Aldi führt drastische Neuerung ein: Das ändert sich jetzt für Kunden

Aldi führt bald ein neues Konzept ein. Für Kunden des Discounters bringt das große Änderungen mit sich.

Kassel – Nur wenige Artikel, dennoch eine lange Schlange und gefühlt ewiges Warten, bis man den Supermarkt mitsamt Einkauf wieder verlassen kann. Mehrere Ketten entwickeln derzeit Konzepte, mit denen Wartezeiten verkürzt werden oder ganz der Vergangenheit angehören sollen – wie beispielsweise Aldi.

Der Discounter will erstmals einen Markt eröffnen, der ganz ohne herkömmliche Kasse auskommt. Schon Anfang nächsten Jahres soll das neuartige Konzept getestet werden.

Bei Aldi soll es bald eine große Neuerung geben.

Aldi startet modernes Konzept – Kunden brauchen nur eine App

In der neuen Filiale von Aldi Nord im niederländischen Utrecht werden Kunden nur eine App benötigen und beim Betreten und Verlassen des Geschäfts mittels QR-Code ein- und auschecken. „Alles andere erledigen Sensoren in den Regalböden sowie die im Store eingesetzte Kamera­technik, die alle Einkaufs­bewegungen im Markt erfasst und dem richtigen Kunden zuordnet“, schreibt Aldi Nord in einer Mitteilung. Die Bezahlung soll über die Kunden-App kontaktlos und automatisch beim Verlassen des Geschäfts erfolgen.

Unterstützt wird Aldi dabei vom Technologie-Unternehmen Trigo, das KI-basierte Infrastruktur für den Einzelhandel entwickelt. „Dank der eingesetzten Technologie im Markt können die Kundinnen und Kunden bequem einkaufen, während Aldi einen besseren Überblick bei der Warenverfügbarkeit erhält”, erklärt Michael Gabay, Co-Gründer und Geschäftsführer von Trigo.

Mit dem Verbraucher-Newsletter der HNA verpassen Sie keine wichtigen Verbraucher-Nachrichten mehr.

Aldi testet Konzept – moderne Technik ganz ohne Kassen bei Aldi Nord

Auch Amazon setzt in einigen seiner Märkte in den USA auf eine solche Technik. In China und Österreich gibt es bereits Geschäfte, in denen bewusst auf Kassen verzichtet wird. Ob Aldi damit Erfolg haben wird, soll während einer Testphase über ein Jahr ermittelt werden.

„Der zwölfmonatige Test unter Realbedingungen in einer der rund 500 Aldi Filialen in den Niederlanden soll einerseits zeigen, inwieweit der automatische Bezahlvorgang für Kunden und Mitarbeitende die Prozesse vereinfacht“, heißt es in der Pressemitteilung von Aldi Nord. „Anderseits sollen sich wichtige Erkenntnisse zu künftigen Einsatzmöglichkeiten der Technologie im Discount ergeben.“ Die Lage der Filiale in der Innenstadt von Utrecht sei ideal, um das System mit einer hohen Kundenfrequenz zu testen.

Aldi plant Supermarkt-Revolution: Neues System könnte Personal einsparen

Um die vielen neuen Abläufe umzusetzen, werde Aldi Nord in der Filiale in Utrecht mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als gewöhnlich einsetzen. Allerdings könnte Personal mit diesem System längerfristig eingespart werden.

Derweil verkündet Aldi eine Neuerung bei den Online-Shops. Aldi Nord und Aldi Süd wollen ab sofort einen gemeinsamen Weg gehen. Ab 2025 soll es zudem kein Billigfleisch mehr geben: Eine Revolution bei Aldi.

Mit Hinsicht auf Datenschutz sollen sich Kunden keine Sorgen machen, heißt es von Aldi Nord. Alle datenschutzrechtlichen Standards halte der Supermarkt-Gigant ein. Die Technologie solle dafür sorgen, dass Gesichtsdaten automatisch herausgefiltert und nicht verarbeitet werden. (Lukas Rogalla)

Rubriklistenbild: © Hauke-Christian Dittrich/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.