Böse Überraschung in der Packung

Kunde ekelt sich vor Discounter-Pommes - doch die Antwort von Aldi enttäuscht 

+
Ein Kunde fand Aldi-Pommes ekelhaft.

Ein Aldi-Kunde macht eine Ekel-Entdeckung in einer Tüte Tiefkühlpommes. Daraufhin äußert ein Facebook-User eine fiese Vermutung. Auch Aldi reagiert.

Essen - Ziemlich unappetitlich ist das, was ein Kunde von Aldi Süd kürzlich auf der Facebookseite des Discounters gepostet hat. Zu sehen ist eine Tüte Tiefkühlpommes inklusive des Inhalts - und der hat es in sich.

Kunde macht Fund bei Aldi - und stellt Aldi Frage

Das Foto zeigt die Pommes im gefrorenen Zustand. Somit ist davon auszugehen, dass es sich tatsächlich um ein frisches Produkt handelt. Allerdings sehen die vorfrittierten Kartoffelstäbchen ungewohnt aus: Alle haben ziemlich große dunkle Flecken, zum Teil sind sie verkümmert. Eine genauere Beschreibung oder eine Vermutung, um was es sich handeln könnte, liefert der Kunde nicht. Er hinterfragt in seinem Post lediglich die Qualitätskontrolle beim Discounter.

Sie sind auf der Suche nach neuen Möbeln für Ihr Zuhause? Im Onlineshop von Segmüller ist Ihnen eine vielfältige Auswahl geboten. (werblicher Link) 

Aldi: Lebensmittel-Umtausch auch ohne Kassenbon

Eine Mitarbeiterin von Aldi Süd zeigt sich verständnisvoll in der Situation. „Oje, das tut mir echt leid. So etwas sollte natürlich nicht passieren“, schreibt sie. Dazu nennt sie eine Empfehlung, wie sich der Kunde nun verhalten sollte: „Du kannst Lebensmittel aber in jedem Fall auch ohne Kassenbon zurückbringen. Meine Kollegen erstatten dir dann den Kaufpreis. Alternativ kannst du dich auch an unseren Kundenservice wenden.“

Aldi: Kunde stellt fiese Behauptung auf

Im vorliegenden Fall kommt dieser Hinweis aber offenbar zu spät - so wie es kürzlich auch bei einem Gratis-Geschenk mit tödlichem Ausgang der Fall war. Kunde fragt: „Meinen Sie, ich heb‘ die Ware auf?“ Für die Zukunft dürfte er jedenfalls dazu gelernt haben. Bezugnehmend auf die Qualitätskontrolle behauptet ein anderer Facebook-User: „Das ist derzeit irgendwie ein generelles Problem“

Immer wieder kommt es vor, dass Produkte mit Mängeln ausgeliefert werden. Kürzlich bemängelte ein Kunde, dass ein Toilettensitz bereits nach einer kurzen Nutzungsdauer zerbrochen ist. Eine andere Kundin staunte nicht schlecht, als sie eine Konservendose geöffnet hat.

Video: Junge ernährt sich jahrelang nur von Pommes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.