Ein Experte klärt auf

Gibt es bei Aldi, Lidl und Co.: Kleiner Griff am Einkaufswagen - Viele benutzen ihn aber falsch

Er fehlt bei keinem Großeinkauf: der Einkaufswagen. Doch die einfach Transporthilfe verbirgt so einige Geheimnisse - beispielsweise der kleine Griff am Kindersitz

  • Ein Einkaufswagen bietet viele Gadgets, um den Kunden den Einkauf zu erleichtern.
  • Der Griff am integrierten Kindersitz gehört jedoch nicht dazu.
  • Viele Kunden zweckentfremden den Knauf bei ihrem Einkauf.

München - Seit 1937 kurven erst die Amerikaner dann bald auch der Rest der Welt mit Einkaufswagen durch die verwinkelten Gassen der Supermärkte. Ein großer Metallkorb, vier Räder und ein Griff - so kennen ihn die meisten Verbraucher. Doch die Einkaufhilfe verbirgt noch das eine oder andere Geheimnis. Beispielsweise gibt es einen Griff am Kindersitz, den viele zweckentfremden.

Der Einkaufswagen bietet viele Dinge, die den Einkauf erleichtern sollen

Über die Jahrzehnte hat sich auch der Einkaufswagen immer weiter entwickelt. Er bekam leichter gängige Räder, die sich in alle Richtungen drehen lassen, um einfacher um die Regale zu kommen. Einen immer größer werdenden Stauraum, um die Kunden zu animieren, ihren Einkauf auszudehnen und natürlich den obligatorischen Kindersitz. Vor allem für Familien mit kleinen Kindern ist der integrierte, fahrbare Hochstuhl ein Segen. Er erspart einen Extra-Kinderwagen und der Nachwuchs ist immer im Blickfeld ohne im Gewirr der Gänge zu verschwinden.

In Bremen wurde dem Einkaufswagen sogar ein Denkmal gesetzt. Gut zu erkennen: der Griff am Kindersitz und der Haken bzw. Obstkorb an der Front.

Wer sein Kind schon einmal in den Kindersitz am Einkaufswagen gesetzt hat, dem wird sicherlich der kleine Griff am oberen Ende aufgefallen sein. Häufig dient er den Einkäufern dazu ihre Obsttüten daran aufzuhängen, damit das Gemüse und die Früchte nicht im Wagen zerquetscht werden. Doch dazu ist der Griff eigentlich nicht gedacht. Ein Pressesprecher des Weltmarktführers für Einkaufswagen von Wanzl hat chip.de verraten, wozu der runde Knauf wirklich gut ist. Er diene lediglich dazu, dass sich die Wagen leichter ineinander schieben lassen. Der Griff sorgt dafür, dass die Kindersitzklappe geschlossen wird und sich nicht verkanten kann.

Das Obst und Gemüse gehört im Einkaufswagen nach vorne

Wer also sein Gemüse oder Obst richtig lagern will, der sollte lieber an der Front des Einkaufwagens suchen. Dort gibt es bei vielen Modellen einen Haken, an dem man die druckempfindlichen Waren aufhängen kann. Häufig gibt es dort auch einen extra Korb oder einen durch ein Gitter abgetrennten Bereich, der die Lebensmittel schützen soll. Man kann den Haken jetzt in der warmen Jahreszeit aber durchaus auch für andere Dinge benutzen, wenn man will.

Bei Aldi gibt es einen Riesen-Wirbel um die Mehrwertssteuersenkung. Viele Kunden regen sich über den Hinweise darauf auf den Kassenzetteln auf. Die Café-Kette Starbucks hingegen verzichtet komplett darauf, die Mehrwertssteuersenkung an ihre Kunden weiterzugeben und erntet heftige Kritik. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa /Kay Nietfeld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.