1. Startseite
  2. Verbraucher

„Absolutes Chaos“: Neues Aldi-Produkt sorgt für großen Ansturm

Erstellt:

Von: Patrick Huljina

Kommentare

In einigen Aldi-Filialen spielten sich vor kurzem kuriose Szenen ab. Ein Angebot sorgte für chaotische Zustände und lange Schlangen.

London - Es sind teilweise chaotische Szenen, die sich von Donnerstag (29. Dezember) an in einigen Aldi-Filialen in Großbritannien abgespielt haben. In den sozialen Medien sind Bilder von langen Schlangen vor den Läden zu sehen. Videos zeigen großes Gedränge in den Gängen des Discounters. Der Grund für den Ansturm: Aldi verkaufte ein Getränk, das von zwei YouTube-Stars entwickelt wurde.

„Absolutes Chaos“: Spezielles Aldi-Angebot sorgt für großen Ansturm

Es handelt sich dabei um den Energy-Drink „Prime“ von Logan Paul und KSI. Ursprünglich galten die Influencer als Konkurrenten, inzwischen sind sie Geschäftspartner und werben gemeinsam für ihr Getränk. Die beiden YouTuber kommen gemeinsam auf rund 40 Millionen Abonnenten – und sind vor allem bei jungen Leuten beliebt. Das wird auch auf den Bildern aus den britischen Aldi-Filialen deutlich, wie tz.de berichtet.

Mehrere Videos auf Twitter zeigen, wie sich vor allem Kinder und Jugendliche beim Versuch, eine der Flaschen zu bekommen, durch die Gänge schubsen. Berichten zufolge sprangen junge Leute in einem Laden in der Grafschaft Essex auf der Jagd nach der begehrten Ware sogar in die Truhe mit den Flaschen hinein. „Absolutes Chaos“, schrieb ein Twitter-Nutzer zu seinem Video. Darauf ist allerdings zu erkennen, dass auch ältere Personen durchaus Interesse an dem Getränk hatten.

Lange Schlangen vor den Aldi-Filialen: „Jeder Kunde hat Prime gekauft“

„Jeder Kunde bei Aldi hat Prime gekauft“, schrieb ein User zu einem weiteren Video, das ein ausschließlich mit den begehrten Flaschen belegtes Kassenband zeigte. Aldi hatte am Tag zuvor angekündigt, die Flaschen ab Donnerstag für jeweils 1,99 Pfund (2,25 Euro) zu verkaufen. Das Angebot sei limitiert. Jeder Kunde dürfe nur je eine Flasche der drei verfügbaren Sorten kaufen. Insgesamt gibt es sechs verschiedene Sorten des Energy-Drinks. Im Online-Shop von „Prime“ waren am Freitag alle ausverkauft.

Ein spezielles Aldi-Angebot sorgte für einen Ansturm auf britische Filialen.
Ein spezielles Aldi-Angebot sorgte für einen Ansturm auf britische Filialen. © Screenshot/Twitter/@socialzonepromo, @bnjmnmyhw

Nach der Aldi-Verkündung des Angebots erkundigten sich bereits Hunderte online nach Filialen und Öffnungszeiten. Am Tag des Angebots bildeten sich den Berichten zufolge dann lange Schlangen vor einigen Geschäften. Manche konnten den Anblick kaum glauben. „Tut mir leid, aber die Welt könnte tatsächlich in diesem Jahrzehnt untergehen“, schrieb ein Twitter-User. „Diese Menschen stehen um fünf Uhr morgens vor einem Aldi an, um eine Flasche ‚Prime‘ für zwei Pfund zu bekommen.“ Dazu teilte er ein Bild, das eine Schlange über den gesamten Parkplatz zeigte.

Bei dem Ansturm gingen viele Verbraucher leer aus. Aldi entschuldigte sich dafür bei seinen Kunden, betonte aber, dass die Nachfrage sehr groß gewesen sei. Im Internet versuchen derweil einige, die Gunst der Stunde zu nutzen. Einzelne Flaschen werden teilweise zu horrend hohen Preisen angeboten.

Auf dem Parkplatz einer deutschen Aldi-Filiale sorgte das Schnee-Chaos vor Weihnachten für Hindernisse. Hierzulande wird auch zwischen Aldi Nord und Aldi Süd unterschieden – die Himmelsrichtung im Namen sollte man aber nicht immer allzu wörtlich nehmen. (ph)

Auch interessant

Kommentare