1. Startseite
  2. Verbraucher

Aldi warnt vor Betrug: Fake-Gewinnspiel kursiert im Netz

Erstellt:

Von: Vivian Werg

Kommentare

Gewinnspiele, Preisausschreibungen oder Verlosungen sind äußerst beliebt. Alles, was man dafür tun muss: Seine Daten auf der verlinkten Website eingeben – das kann gefährlich werden.
Aldi warnt vor Betrug: Kriminelle versuchen, mit falschen Gewinnspielen an sensible Daten zu kommen © Marcel Kusch/ dpa

Via E-Mail, SMS oder soziale Medien versuchen Kriminelle, mit falschen Gewinnspielen an Daten zu kommen. Der Discounter Aldi und die Polizei warnen aktuell.

Kassel – Gewinnspiele, Preisausschreibungen oder Verlosungen sind ein beliebtes Marketinginstrument. Oft werden Nutzerinnen und Nutzer über E-Mail, SMS, WhatsApp oder soziale Medien mit attraktiven Preisen zu einer Teilnahme gelockt. Doch nicht alle führen tatsächlich zum Gewinn. Manchmal gelangen alle eingegebenen Daten, samt Zahlungsinformationen in die Hände von Betrügern.

Genauso häufig wie es echte Gewinnspiele gibt, so häufig gibt es auch Betrugsversuche. Besonders beliebt: E-Mails, die tolle Preise versprechen. Alles, was man dafür tun muss – seine Daten auf der verlinkten Website eingeben – und das kann gefährlich werden.

Fake-Gewinnspiel: Aldi warnt vor Betrug

Gerade vor den Weihnachtsfeiertagen häufen sich Betrugsversuche via Mail und Social-Media. Aktuelles Beispiel: Ein angebliches Aldi-Gewinnspiel. Der Discounter und die Polizei schlagen Alarm. Gerade bei Nachrichten mit Inhalten wie „Herzlichen Glückwunsch lieber Benutzer, Sie haben einen Nokia 3.1 Plus gewonnen“, solle man besonders vorsichtig sein. Oftmals wird in den Fake-Nachrichten von einem zufälligen Auswahlverfahren gesprochen. Um einen Preis gewinnen zu können, müsse man lediglich an einer Umfrage teilnehmen. Zudem wirbt das vermeintliche Gewinnspiel mit einem „100-prozentigen Gewinn“. In einer offiziellen Stellungnahme auf seiner Website distanzierte Aldi sich von diesen Nachrichten. Das Ganze sei ein Fake und der Discounter stehe damit in keinem Zusammenhang, heißt es weiter.

Laut Polizei, berichtet infranken.de, hat der Link in den sogenannten Gewinnspielen das Ziel, an möglichst viele Daten, idealerweise die von Banken oder Zahlungsdienstleistern wie Paypal, zu kommen. Dass bereits zahlreiche Nutzerinnen und Nutzer dieser Masche zum Opfer gefallen sein könnten, könne weder die Polizei noch das Unternehmen selbst ausschließen.

Aldi veröffentlicht Tipps und Tricks: Daran erkennen Sie Fake-Gewinnspiele sofort

Nahezu jeder hatte schon mal eine E-Mail in seinem Postfach über einen vermeintlichen Gewinn, ohne an dem Gewinnspiel je teilgenommen zu haben. Um zukünftig Betrugsversuche von seriösen Gewinnspielen unterscheiden zu können, sollten Sie laut Aldi auf folgendes achten:

Manche Fake-Gewinnspiele, wie auch auf Whatsapp, erscheinen auf den ersten Blick seriös und scheinen sich nicht groß von anderen üblichen Gewinnspiel-Anbietern zu unterscheiden. Achten Sie auf die feinen Details – es lohnt sich und erspart viel Ärger. (Vivian Werg)

Auch interessant

Kommentare