1. Startseite
  2. Verbraucher

Amazon: Was die „geheimen“ Codes auf Päckchen und Paketen bedeuten

Erstellt:

Von: Kilian Bäuml

Kommentare

Auf Amazon-Paketen befindet sich immer ein Code. Kaum einer weiß jedoch, was er bedeutet – hier erfahren Sie es.

Kassel – Amazon ist der größte Online-Händler der Welt - täglich versendet das Unternehmen Tausende Päckchen und Pakete. Eine Studie der IFH Köln zeigte bereits für das Jahr 2020, dass 94 Prozent der Online-Käufer auch Amazon-Kunden sind. Dabei bergen die Päckchen von Amazon für Kunden ein kleines Rätsel – einen Code, der auf jedem Päckchen zu finden ist. Warum wird er auf die Amazon-Pakete gedruckt?

Hinter dem „geheimen“ Code der Amazon-Päckchen steckt ein praktischer Nutzen. Er hilft dabei, dass die Bestellungen schnell das Lager verlassen können.

Amazon-Pakete: Das bedeuten die Buchstaben aus dem Code

Die Codes auf den Amazon-Paketen sind wichtig für die Logistik. Wenn Bestellungen versandt werden, ist die Größe und Breite der Pakete durch den Code gekennzeichnet, berichtet chip.de. Die Mitarbeiter müssen dann nicht selbst überlegen, welche Größe für eine Bestellung verwendet werden muss. Dadurch kann die Lieferung schneller versandt werden. Ein Mitarbeiter schafft dadurch bis zu 300 Pakete in einer Stunde.

BuchstabeGröße
Aklein
Mmittel
Egroß

Bei den A-Päckchen von Amazon handelt es sich meistens um Umschläge. Die Zahl gibt an, wie groß sie sind. Geliefert werden darin beispielsweise Speicherkarten oder Bücher. Waren mittlerer Größe werden bereits in Paketen versendet. In Größe M werden zum Beispiel Parfüms versendet. Größere Bestellungen oder Bestellungen mehrerer Produkte werden in einem Päckchen mit dem Code E versendet.

Ein Amazon-Päckchen
Der Code gibt die Größe des Päckchens an. (Symbolbild) © Michael Bihlmayer/Imago

Große Amazon-Päckchen und kleiner Inhalt: Warum sind die Pakete so oft zu groß?

In welcher Päckchen-Größe eine Bestellung versandt wird, legen die Logistik-Mitarbeiter nicht selbst fest. Ein Algorithmus entscheidet darüber, wie groß die Verpackung sein muss. Hierbei wird häufig ein größeres Päckchen verwendet, um sicherzustellen, dass eine Bestellung nicht eingeengt wird und dazu zu Schaden kommt.

„Wir verwenden eine Vielzahl an Technologien, einschließlich Algorithmen für die Paketgrößen, frustfreie Verpackung und Box-on-Demand, um die am besten geeignete Kartongröße zu bestimmen, sodass die Bestellung von unserem Lager bis zur Türschwelle des Kunden geschützt ist“, erklärt Thorsten Schwindhammer, PR-Manager bei Amazon, gegenüber t-online.de.

Die Standardkartons gehen jedoch nur bis zu einer gewissen Größe. Wenn eine sehr große Bestellung versandt werden muss, zum Beispiel ein Sonnenschirm, kommt eine spezielle Verpackungsmaschine zum Einsatz. Diese Maschine schneide dann extra einen passenden Karton zum Transport zurecht.

Zudem gilt für Amazon-Kunden seit Oktober eine neue Regelung bei DHL, die äußerst praktisch ist. (kiba)

Auch interessant

Kommentare