Hersteller verspricht neues Produkt

Rückruf: Dieses Baby-Bett könnte einfach umkippen

Die Füße eines Babys sind in einem Kinderbett zu sehen.
+
Das Bett könnte umfallen. (Symbolbild)

Ein Rückruf ist für ein Baby-Bett gestartet worden. Laut dem Hersteller besteht Verletzungsgefahr für Kinder. Das Bett könnte einfach umfallen. 

  • Ein britischer Hersteller informiert über einen Rückruf von einem Reisebett für Kinder.
  • Das Produkt wurde auch in Deutschland verkauft.
  • Verbraucher können ihr Geld zurückbekommen oder sich für ein Ersatzbett entscheiden.

Kassel - Ein Bett für Kinder, welches auch in Deutschland angeboten wurde, wird derzeit vom Hersteller zurückgerufen. Wie das Unternehmen LittleLife informiert, könnte das Bett umkippen und somit Kinder und Babys gefährden.

Gefahr für Kinder: Reisebett könnte umkippen - Rückruf wurde gestartet

Bei dem von einem Rückruf betroffenen Produkt handelt es sich um das „Featherlite Lightweight Travel Cot“ Reisebett für Kinder. Laut dem britischen Hersteller LittleLife, könnte das Kinderbett unter bestimmten Umständen instabil werden, wodurch es zum Umkippen des Betts kommen kann.

Das britische Unternehmen ist laut eigener Aussage bereits dabei, das Bett zu überarbeiten und glaubt, die neue Version schon bald herausbringen zu können.

Rückruf von Reisebett für Kinder: Kunden aus Deutschland sollten sich an Verkäufer wenden

Verbraucher, die das vom Rückruf betroffene Bett für Kinder erworben haben, werden gebeten, das Produkt samt Kaufnachweis an die unten angegebene Adresse zurückzugeben. Ebenso sollen Kunden dem Hersteller mitteilen, ob sie die neue Ersatzversion wünschen oder eine vollständige Rückerstattung wünschen. Wie das Unternehmen mitteilt, sollen alle Rücksendekosten ebenfalls erstattet werden.

Lifemarque Limited
1 Bacchus House
Calleva Park
Aldermaston
Berkshire RG7 8EN

Das Verbraucherportal Produktwarnung empfiehlt jedoch, sich lieber mit dem Verkäufer in Verbindung zu setzen, da dies für Kunden in Deutschland sinnvoller sei. Kontakt: neil.butler@lifemarque.co.uk. (Nail Akkoyun)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.