Auch selbstgemachte

Warnung vor Bienenwachstüchern - nachhaltiger Trend ist gesundheitlich bedenklich

Bienenstock Bienen
+
Bienenwachstücher sind gesundheitlich bedenklich.

Bienenwachstücher gelten als nachhaltige Alternative für Frischhaltefolie oder Alufolie. Aber nicht immer sollte man sie bedenkenlos benutzen.

NRW - Bienenwachstücher können immer wieder verwendet werden und sind damit eine Alternative zu Alufolie oder Plastikfolie. Allerdings sind sie auch gesundheitlich bedenklich und sollten nicht für alle Lebensmittel benutzt werden, berichtet RUHR24*.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat in den Tüchern kritische Stoffe entdeckt. Und zwar schon in den Farben der Bienenwachstücher*. „Besonders kritisch wäre hierbei beispielsweise ein Übergang von primären aromatischen Aminen, die zum Teil als krebserzeugend eingestuft sind“, schreibt das BfR.

Außerdem konnte das BfR Mineralölbestandteile und Pestizide in den Tüchern feststellen. Diese werden von den Bienen aufgenommen und landen am Ende im Wachs. Weil die Tücher sich nicht hygienisch reinigen lassen, sollten Verbraucher außerdem vermeiden, tierische Lebensmittel in den Bienenwachstüchern zu lagern. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.