Auch Apple verlängert Frist

Amazon, Media Markt, Saturn und Co.: Achtung! Diese Händler ändern jetzt ihre Umtauschfrist

Pünktlich zum Black Friday 2021: Händler wie Amazon, Media Markt und Co. ändern ihre Umtauschfristen.

Kassel – Tannenbäume, gutes Essen und Zeit mit der Familie: Schon in wenigen Wochen ist Weihnachten. Damit erst gar kein Einkaufsstress entsteht, beginnen bereits die ersten Kunden ihre Geschenke zu besorgen. Auch am bevorstehenden Black Friday am 26. November gehen Verbraucher wieder fleißig auf Schnäppchenjagd. Erste Angebote zum Black Friday gibt es bei Media Markt und Saturn bereits vor dem Stichtag.

Einige Händler wie Amazon, Media Markt, Saturn und Co. verlängern deshalb ihre Umtauschfrist. Damit bekommen Verbraucher also mehr Zeit als sonst ihre gekaufte Ware zurückzugeben. Ursprünglich ist die gesetzliche Rückgabefrist auf 14 Tage angesetzt.

Black Friday
Datum26. November 2021
UrsprungUSA

Black Friday und Weihnachten: Umtauschfrist wird bei Amazon verlängert

Je nach Händler wird diese jetzt erweitert. Wer zwischen dem 1. November und 31. Dezember bei Amazon einkauft, hat bis Ende Januar 2022 Zeit für einen Umtausch.

Bei Media Markt und Saturn wird die Umtauschfrist für Kunden, die Produkte zwischen dem 31. Oktober und 16. Dezember gekauft haben, bis Jahresende verlängert. Auch Apple verlängert in diesem Jahr im Zuge des Black Friday und der Weihnachtszeit die Rückgabefrist. Wer im Store etwas zwischen dem 1. November und 25. Dezember bestellt, kann die Ware bis zum 8. Januar 2020 zurückgeben.

Händler wie Amazon, Media Markt und Co. verlängern ihre Rückgabefristen. Damit haben Kunden mehr Zeit, gekaufte Ware zurückzugeben. (Symbolbild)

Black Friday und Weihnachten: Auch Media Markt, Saturn und Apple verlängern Rückgabefrist

Zu beachten ist allerdings, dass die Produkte in der Regel unbeschädigt und in der Originalverpackung zurückgegeben werden müssen. Die jeweiligen Rückgabebestimmungen finden Kunden auf den Webseiten der Händler. Einige Produkte sowie Sonderanfertigungen können grundsätzlich vom Umtausch ausgeschlossen werden.

Doch aufgepasst: Zum Black Friday sind im Internet auch viele Fake-Angebote im Umlauf. Es gibt einige Tipps, mit denen man unseriöse Online-Shops enttarnen kann. (kas)

Weitere, spannende Verbraucher-News finden Sie auf unserer Themenseite.

Rubriklistenbild: © Elena Helade/imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.