Giftige Stoffe gefunden

Bundesweiter Rückruf bei Bio-Müsli: Hersteller warnt dringend vor Verzehr

Der Müsli-Hersteller Allos hat einen bundesweiten Rückruf gestartet.
+
Der Müsli-Hersteller Allos hat einen bundesweiten Rückruf gestartet.

Ein Bio-Hersteller warnt vor giftigen Rückständen in seinem Müsli. Betroffen sind gleich vier Produkte. Ein bundesweiter Rückruf hat bereits begonnen.

Hamm - Der Verzehr von Müsli am Morgen gehört für viele Deutsche zu einem ausgewogenen Frühstück dazu. Verbraucher sollten nun aber genau auf die Verpackung achten. Ein deutscher Bio-Hersteller hat einen bundesweiten Rückruf seiner Müsli-Produkte gestartet, wie WA.de* berichtet.

Betroffen sind gleich vier Produkte des Herstellers Allos aus Bremen*. In ihnen wurde die Chemikalie Ethylnoxid nachgewiesen. Betroffen ist die Sesamsaat des Bio-Müslis. Vom Verzehr der betroffenen Produkte wird dringend abgeraten. Betroffene Kunden, die bereits die Müsli-Sorten von Allos erworben haben, können die Produkte in die Einkaufstätten zurückbringen. *WA.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.