Folgen der Corona-Pandemie

DHL mit drastischer Änderung vor Weihnachten - Darauf müssen sich Kunden jetzt einstellen

Während Weihnachten langsam auf uns zukommt, beschließt DHL eine Änderung bei der Zustellung von Paketen. Das ändert sich jetzt für die Kunden.

  • Paketdienstleister haben aufgrund von Corona und den Tagen vor Weihnachten besonders viel zu tun.
  • DHL hat bereits reagiert und die Zustellung von Paketen verändert.
  • Betroffen sind Packstationen, an denen Kunden ihre Sendungen abholen können.

Kassel - Wenn es auf Weihnachten zugeht, floriert die Paketbranche ohnehin schon mehr als gewöhnlich. Aufgrund der Corona-Pandemie werden in diesem Jahr jedoch noch weitaus mehr Menschen ihre Besorgungen im Internet erledigen. Zwar könnten diese Umstände Rekordumsätze für die Paketdienstleister bedeuten, aber auch viel mehr Arbeit für die Lieferanten von DHL, Hermes und DPD.

Der zur Deutschen Post gehörende Paketdienst DHL kündigt daher verkürzte Lagerzeiten in Packstationen an. So sollen einige DHL-Pakete künftig nur noch maximal sieben Tage in den Packstationen aufbewahrt werden.

Shopping vor Weihnachten: DHL verkürzt Lagerzeiten in Packstationen

Wie DHL auf Twitter bestätigt, greift die Änderung bereits seit dem 02.11.2020 und damit bereits deutlich vor Weihnachten. Auch auf der Website des Unternehmens heißt es zur neuen Lagerfrist:

„In unserer Packstation wird die Lieferung sieben Kalendertage - mit dem Tag der Einstellung - für Sie aufbewahrt. Sogenannte benachrichtigte Sendungen, die nicht bei Ihnen zu Hause zugestellt werden konnten und dann in eine Packstation umgeleitet wurden, liegen neun Kalendertage in der Packstation für Sie bereit. Unmittelbar nach der Einstellung Ihrer Sendung in die Packstation werden Sie in der DHL Paket App benachrichtigt.“

Neue Lagerfrist bei DHL: Nicht alle Kunden betroffen - Entlastung vor Weihnachten

Laut DHL müssen sich also nur die Kunden an die neue Lagerfrist von sieben Tagen gewöhnen, die ihre Lieferungen aktiv an eine Packstation schicken lassen. Kunden, die ihr Paket lieber an die Haustür geliefert bekommen, ab und an vom Paketboden aber verpasst werden, können ihr Paket nach wie vor innerhalb von neun Tagen an einer Packstation abholen.

DHL verändert wegen der Corona-Krise vor Weihnachten die Zustellung von Paketen - Kunden müssen sich umstellen.

Dank der verkürzten Lagerfristen von DHL dürften weitere Paketplätze in den Packstationen schneller als zuvor freiwerden, was gerade in den Tagen vor Weihnachten die Arbeit der Paketzusteller ein wenig erleichtern dürfte. (Nail Akkoyun)

Rubriklistenbild: © Oliver Berg/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.