Corona-Regeln in Hessen

Wichtige Neuerung bei der Maskenpflicht - Bei diesen Bedeckungen droht eine Strafe

Seit Montag, 2. November, gelten deutschlandweit strenge Corona-Regeln. Hessen hat zudem eine wichtige Änderung bei der Maskenpflicht vorgenommen.

  • In Kassel steigen die Neuinfektionen mit dem Coronavirus weiter stark an.
  • Ab dem 2. November gelten neue Regeln in Stadt und Kreis Kassel.
  • Bei einem Verstoß gegen die Maskenpflicht kann ein Bußgeld in Höhe von 50 Euro erhoben werden.

Kassel - In Stadt und Kreis Kassel gelten zur Eindämmung des Coronavirus strenge Regeln. Unter anderem gilt nicht mehr nur in Supermärkten und im öffentlichen Nahverkehr eine Maskenpflicht. Auch in Außenbereichen, die stark frequentiert sind und in denen der Mindestabstand von 1,50 Metern nicht eingehalten werden kann, muss jetzt eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden.

Diese Regel gilt unter anderem in der Fußgängerzone in der Innenstadt von Kassel und in der Fußgängerzone von Vellmar. Die Maskenpflicht in verschiedenen Bereichen in Stadt und Kreis Kassel ist auf bestimmte Uhrzeiten beschränkt. Das Land Hessen hat jedoch nicht nur die Corona-Regeln verschärft, wo eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden muss, sondern auch welche Bedeckungen zulässig sind.

Corona in Kassel: Verschärfte Regeln zum Mund-Nase-Schutz

Als Mund-Nase-Bedeckungen gilt „ jede vollständige, an der Gesichtshaut anliegende Bedeckung von Mund und Nase“, so das Sozialministerium Hessen. Wichtig sei dabei vorrangig, dass die Bedeckung eine Ausbreitung von übertragungsfähigen Tröpfchenpartikeln oder Aerosolen durch Husten, Niesen oder Aussprache deutlich verringert. Das gilt unabhängig von einer Kennzeichnung oder zertifizierten Schutzkategorie. Ziel ist ein bestmöglicher Schutz gegen die Ausbreitung des Coronavirus.

Nach einer Änderung bei der Corona-Regeln gelten Visiere nicht mehr als Mund-Nase-Bedeckung.

Daher ist unter anderem das Tragen eines Schals oder eines Tuchs laut der Corona-Regeln zulässig, wenn Mund und Nase damit bedeckt sind. Lange waren in Hessen im Gegensatz zu anderen Bundesländern auch Plastikvisiere als Mund-Nase-Bedeckung zugelassen, wenn diese das gesamte Gesicht abdeckten. Nicht unter diese Bestimmung fielen daher Kinnvisieren. Stiftung Warentest hat Masken und Visiere auf ihre Wirksamkeit gegen Corona getestet und kommt zu einem eindeutigen Ergebnis.

Corona-Neuinfektionen in der Stadt Kassel (01.11.2020)69
Aktuell Infizierte 403
7-Tage-Inzidenz124,4
Quelle: Stadt Kassel

Maskenpflicht zum Schutz gegen Corona: In Kassel gelten strenge Regeln

Jetzt hat das Land Hessen diese Regel angepasst. „Gesichtsvisiere bedecken Mund und Nase nicht vollständig“, schreibt das Hessische Sozialministerium. Zudem liege es nicht eng an der Gesichtshaut an. Gesichtsvisiere dürfen daher bei einer bestehenden Maskenpflicht nicht mehr als Mund-Nase-Bedeckung getragen werden. Das Tragen eines Visiers im öffentlichen Nahverkehr verstößt daher auch in Kassel gegen die Corona-Regeln.

Bei Verstößen gegen die Maskenpflicht kann ein Bußgeld von 50 Euro fällig werden. Zuständig für die Kontrolle der Corona-Regeln sind die Ordnungsbehörden der Kommunen. Kinder unter sechs Jahre sind weiterhin von der Maskenpflicht ausgenommen. Die Maskenpflicht gilt zudem nicht für Personen, „die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder einer Behinderung keinen Mund-Nasen-Schutz tragen können.“ (sne)

Rubriklistenbild: © Zacharie Scheurer/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.