Infektionsschutz

Corona-Regeln im Krankenhaus und Pflegeheim - Das müssen Besucher jetzt beachten

Bei aktuell steigenden Corona-Fallzahlen werden die Regeln in Deutschland verschärft. Besonders in Krankenhäusern und Pflegeheimen sollte man wichtige Punkte beachten.
+
Bei aktuell steigenden Corona-Fallzahlen werden die Regeln in Deutschland verschärft. Besonders in Krankenhäusern und Pflegeheimen sollte man wichtige Punkte beachten.

Im Krankenhaus und Pflegeheim gelten besonders verschärfte Corona-Regeln, um weitere Infektionen zu verhindern. Hier lesen Sie die wichtigsten Beschlüsse.

Kassel – Bundesweit steigen aktuell die Corona-Fallzahlen - das Robert Koch-Institut (RKI) meldet am Freitag (27.08.2021) einen Inzidenzwert von 70,3. Aus diesem Grund werden die Maßnahmen in zahlreichen Städten und Kreisen verschärft. Das Gesundheitssystem ist zwar noch nicht ausgelastet, doch die Belegung der Betten durch Covid-Patienten nimmt auf einigen Kranken- und Intensivstationen wieder zu.

Laut Daten des Intensivregisters der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) befanden sich am Donnerstag (26.08.2021) deutschlandweit 869 Personen in intensivmedizinischer Behandlung - die meisten Patienten verzeichnet derzeit Nordrhein-Westfalen. Besonders in Krankenhäusern und Pflegeheimen gelten strikte Regeln zum Infektionsschutz.

Besuche im Krankenhaus und Pflegeheim: Welche Corona-Regeln beachtet werden müssen

Patienten in Krankenhäusern und Pflegeheimen benötigen einen ausgesprochenen Schutz, um Corona-Infektionen sowie schwere Krankheitsverläufe verhindern zu können. Menschen sollten dies besonders beachten und sich aufgrund der Infektionsgefahr fragen, ob ein Besuch zwingend nötig ist. Falls dieser nicht unbedingt erforderlich ist, rät das Bundesministerium für Gesundheit in einer offiziellen Information dazu, stattdessen mögliche andere Kommunikationswege mit den Patienten zu nutzen.

Falls ein Besuch notwendig ist, sollten einige Regeln dringend beachtet werden:

  • Tragen Sie während des kompletten Aufenthalts einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz.
  • Desinfizieren Sie Ihre Hände vor dem Patientenkontakt sowie beim Verlassen des Raumes.
  • Halten Sie ausreichend Abstand zu anderen Menschen – insbesondere zu den Patienten und zum Personal.
  • Vermeiden Sie Körperkontakte wie Handschütteln und Umarmungen mit den Patienten.
  • Berühren Sie nicht mit Ihren Händen Mund, Nase und Augen.

Im Video: Immer mehr junge Corona-Patienten im Krankenhaus

Corona: Regelungen in Krankenhäusern und Pflegeheimen verschärft

Die Corona-Maßnahmen in Krankenhäusern und Pflegeheimen unterscheiden sich allerdings von Bundesland zu Bundesland. In Niedersachsen greifen einige Zugangsbeschränkungen, wie die 3G-Regelung für Besucher, ab einem Inzidenzwert von 50 - das steht in der neuen Corona-Verordnung für das Land Niedersachsen. In Hessen gilt diese Regel bereits ab einer 7-Tage-Inzidenz von 35.

Patienten in Pflegeeinrichtungen und Kliniken müssen in öffentlich zugänglichen Innenräumen eine medizinische Maske tragen. Ab einer Inzidenz von über 100 ist das ungeimpfte oder genesene Pflegepersonal zudem dazu verpflichtet, eine FFP2-Maske zu tragen. Auch im Baumarkt gelten nun strengere Corona-Regeln. Zudem sollte beim Friseur auf neue Corona-Maßnahmen geachtet werden. (Alina Schröder)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.