1. Startseite
  2. Verbraucher

Corona-Tests im Rückruf: Achtung! Diese Schnelltests können falsche Positiv-Ergebnisse liefern

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Luisa Weckesser

Kommentare

Coronavirus - Bremen mit sehr vielen Ansteckungen
Rückruf: Zwei fehlerhafte Chargen von Corona-Schnelltests sind im Umlauf. (Symbolbild) © Sina Schuldt

Für Corona-Schnelltests eines Herstellers wurde ein Rückruf gestartet. Zwei fehlerhaften Chargen sollen häufiger falsch-positive Ergebnisse angezeigt haben.

Kassel – Das Unternehmen Genrui Biotech Inc. informiert in einem aktuellen Rückruf über zwei fehlerhafte Chargen von Corona-Schnelltests, die gehäuft falsch-positive Ergebnisse lieferten. 

Schnelltests für zu Hause sind mittlerweile im Alltag kaum noch wegzudenken: Wer plant, Freunde und Familie zu besuchen, macht vorher zur Sicherheit noch einen Corona-Test, um sichergehen zu können, niemanden mit dem Corona-Virus anzustecken. Umso ärgerlicher, wenn die Tests nicht zuverlässig funktionieren, wie der Rückruf nun zeigt.

Hersteller:Genrui Biotech Inc.
Artikel:Genrui SARS-CoV-2 Antigen Test Kit (Colloidal Gold)
Chargen LOT-Nr.:20211008 und 20211125

Rückruf: Zwei fehlerhafte Chargen von Corona-Schnelltests im Umlauf

Negativ-Resultate sind durch den Fehler nicht beeinträchtigt, berichtet der Hersteller. Die betroffenen Chargen sollten dennoch nicht mehr eingesetzt werden.

Rückruf: Zwei fehlerhafte Chargen von Corona-Schnelltests sind im Umlauf.
Rückruf: Zwei fehlerhafte Chargen von Corona-Schnelltests sind im Umlauf. © Screenshot: Produktwarnung.eu

Das Paul-Ehrlich-Institut hat kürzlich Corona-Schnelltests untersucht - das Ergebnis ist besorgniserregend. Weitere interessante Verbraucher-News gibt es in unserem kostenlosen Newsletter. (Luisa Weckesser)

Auch interessant

Kommentare