Verbraucher

Süßigkeiten-Engpässe im Supermarkt vor Weihnachten: Hersteller warnen eindringlich

Die Corona-Pandemie wirkt sich auch auf die Süßwarenbranche aus. Hersteller berichten aktuell von Lieferengpässen. Kommt es bald zu Preiserhöhungen?

Kassel – Die Auswirkungen der Corona-Pandemie, die schon im März 2020 begann, sind enorm. Die angespannte Covid-19-Lage macht neben der Baubranche auch der Lebensmittelbranche zu schaffen. Einige Produkte können wegen Lieferengpässen nur noch in geringer Menge produziert werden. Besonders hart trifft es derzeit die Süßwaren. Deswegen droht den Verbrauchern nun vor Weihnachten eine Preiserhöhung. Welche Marken betroffen sind und warum, lesen Sie hier.

Die erste Marke, die wegen den Auswirkungen der Corona-Pandemie weniger produziert, ist Mars Wrigley. Momentan kann das Unternehmen beispielsweise die bestellten Bounty-Riegel nicht liefern. Grund sind nach Angaben von T-Online Lieferengpässe der Rohkokosnüsse. Somit können nicht ausreichend Bounty-Riegel produziert werden.

Bleiben Regale bald leer? Wegen der Corona-Pandemie hat die Süßwarenbranche mit Lieferengpässen zu kämpfen.

Keine Süßigkeiten mehr? Hersteller warnen vor Lieferengpässen wegen Corona

Zudem herrscht ein Mangel an Containern für den Transport; durch die Corona-Krise sind die Frachtkapazitäten eingeschränkt. Die Folge ist, dass fertige Waren weder verladen noch zeitnah transportiert werden können. Laut T-Online streichen außerdem einige Reedereien öfters die Fahrten auf der Handelsroute zwischen Asien und Europa. Zudem erschweren höhere Rohstoffpreise die Situation.

Weitere interessante Verbraucher-News gibt es auf der Themenseite.

Das Unternehmen sucht derzeit nach einer Lösung des Problems. Beispielsweise werden deshalb nun die Anzahl der Lieferanten und die Kapazitäten der Spediteure erhöht. Außerdem führt Mars Wringley alternative Routen für die Warenlieferung ein, um die Auswirkungen der Corona-Pandemie klein zu halten.

Süßigkeiten-Lieferengpässen wegen Corona: Diese Marken sind betroffen

Neben dem Bounty-Hersteller sind auch andere Unternehmen von Lieferengpässen betroffen. Nach Angaben der Lebensmittel Zeitung leiden auch Ferrero, Milka, Nestlé und CFP Brands Süßwarenhandel GmbH & Co. KG (Mentos, Ricola und Chupa Chups etc.) darunter.

Eine gute Nachricht gibt es: Leere Regale müssen die Verbraucher nicht befürchten. Gegenüber T-Online sagte ein Rewe-Pressesprecher: „Wir sehen derzeit keine nennenswerten Auswirkungen auf die Versorgungslage in Deutschland. Lediglich bei der Lieferung einzelner Aktionsartikel könne es derzeit zu Lieferverzögerungen kommen, sagte Aldi Nord gegenüber dem Online-Portal.

Süßigkeiten-Lieferengpässen wegen Corona: Preiserhöhungen drohen

Dennoch kann der Einkauf in der Süßwarenabteilung im Supermarkt teurer werden. Dies bestätigte auch eine Sprecherin von Nestlé gegenüber T-Online: „An der Umsetzung von zeitnahen Preiserhöhungen über das gesamte Portfolio hinweg führt kein Weg vorbei“. Es bleibt abzuwarten, ob auch andere Hersteller nachziehen und wie spürbar die Preiserhöhung für die Verbraucher sein wird.

Viele Produkte wie beispielsweise Metall und Getreide kosten zurzeit deutlich mehr als noch vor der Corona-Pandemie. Besonders im Großhandel gehen die Preise für Rohstoffe durch die Decke. Neben Baumärkten haben auch Bekleidungsgeschäfte und Drogeriemärkte mit leeren Regalen zu kämpfen. (Luisa Ebbrecht)

Rubriklistenbild: © Carmen Jaspersen/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.