Pandemie

USA als Corona-Hochrisikogebiet eingestuft – Welche Regeln nun für Reisende gelten

Aufgrund steigender Corona-Fallzahlen in den USA wurde das Land vom RKI als Hochrisikogebiet eingestuft. Ist Urlaub in den Staaten jetzt überhapt möglich?

Kassel/Washington, D.C. – Nicht nur in Deutschland steigen die Corona-Fallzahlen wieder. Auch die USA melden zahlreiche Neuinfektionen. Zuletzt meldete die Johns Hopkins University (JHU) für Montag (16.08.2021) 38.482 neue Infektionen sowie 382 Todesfälle. Mit den steigenden Zahlen wurden die Vereinigten Staaten vom Robert Koch-Institut (RKI) zum Hochrisikogebiet erklärt.

Laut Auswärtigem Amt seien die USA stark von Covid-19 betroffen. Deshalb wird auch von nicht notwendigen, touristischen Reisen abgeraten. Mit Wirkung vom 15. August 2021 werden dann auch die Corona-Regeln und Quarantäne-Vorschriften verschärft.

Corona-Regeln in den USA: Das müssen Sie zur Einreise beachten

Wer sich vor Einreise in die USA in den vergangenen 14 Tagen in Deutschland oder einem anderen Land des Schengenraums aufgehalten hat, darf nicht einreisen. Auch für Reisende aus dem Vereinigten Königreich, Irland, Brasilien, China, Iran, Indien und Südafrika gilt das Einreiseverbot. Davon ausgenommen sind laut Auswärtigem Amt US-Staatsbürger, Personen mit ständigem Aufenthalt in den USA, enge Verwandte von US-Staatsbürgern, Diplomaten sowie Mitarbeiter internationaler Organisationen. 

Menschen genießen das warme Wetter an einem Strand in Florida. Die Zahl der Corona-Fälle in den USA steigt.

Reisende müssen zudem der Fluggesellschaft vor Einreise in die USA einen negativen Corona-Test (PCR-Test oder Antigen-Schnelltest) vorlegen. Dieser darf nicht älter als drei Tage sein. Wer drei Monate vor Einreise mit Covid-19 infiziert war, muss vor Abflug einen entsprechenden Nachweis vorlegen. Ein Test bei der Einreise ist dann nicht nötig.

Urlaub in den USA? Diese Corona-Regeln gelten

Vollständig Geimpfte müssen drei bis fünf Tage nach der Einreise einen Corona-Test machen. Eine Quarantäne ist laut amerikanischen Gesundheitsbehörden nicht notwendig. Ungeimpfte müssen ebenfalls nach drei bis fünf Tagen einen Test machen und sich gleichzeitig in 7-tägige Selbstquarantäne begeben. Die Quarantäne kann nicht verkürzt werden – auch wenn das Ergebnis negativ ausfällt. Wer sich nicht testen lassen möchte, muss sich für zehn Tage isolieren.

Das Einreiseverbot schränkt auch den Flughafentransit ein. Personen, die sich in den vergangenen 14 Tagen vor der Reise in Deutschland oder anderen Schengenraum-Ländern aufgehalten haben, dürfen in den USA nicht umsteigen. Weiterhin wird in vielen US-amerikanischen Bundesstaaten das öffentliche Leben eingeschränkt. Vielerorts gilt eine Maskenpflicht.

Weitere interessante und nützliche Verbraucher-News finden Sie auf unserer Themenseite. Mit dem Verbraucher-Newsletter der HNA kommen die besten Tipps und Tricks sowie die neusten Nachrichten direkt ins eigene Postfach.

Wer aus einem Hochrisikogebiet wie die USA nach Deutschland einreist, muss einige Vorschriften beachten. Einreisende müssen sich nach Ankunft zehn Tage in Quarantäne begeben. Davon ausgenommen sind vollständig Geimpfte oder Genesene. Die Quarantäne kann frühstens nach fünf Tagen mit einem negativen Test-Ergebnis beendet werden. Einreisende müssen vor ihrer Ankunft in Deutschland eine digitale Einreiseanmeldung ausfüllen und den Nachweis über die Anmeldung bei Einreise mit sich führen. (kas)

Corona-Regeln verschärfen sich: Auch diese Länder sind betroffen

Rubriklistenbild: © John Marshall Mantel/imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.