Pandemie

Neue Corona-Variante entdeckt – Sie hat 40 Mutationen

Corona-Variante
+
In Angola wurde eine neue Corona-Variante entdeckt. Die Aufnahme zeigt einen elektromikroskopischen Scan von Sars-CoV-2. (Archivfoto)

Eine Corona-Variante mit 40 Mutationen: Forscher aus Afrika entdecken ein neues Coronavirus – und sind besorgt.

Dodoma/Luanda – In Afrika wurde eine neue Corona-Variante entdeckt. Das Exemplar weist von Sars-CoV-2 insgesamt 40 Mutationen auf. Das erklärte John Nkengasong, Leiter der panafrikanischen Gesundheitsbehörde Africa CDC am Donnerstag auf einer Pressekonferenz mit.

Corona: Neue Variante mit 40 Mutationen entdeckt

Die Corona-Variante sei bei Reisenden aus Tansania in Angola aufgefallen, so Nkengasong. Die pandemische Lage in Tansania ist derzeit unklar. Die örtlichen Gesundheitsbehörden veröffentlichen seit Monaten keine Daten dazu. „Wir wissen leider nicht, wie diese Variante auf Impfstoffe reagiert“, erklärte Nkengasong.

„Das ist sicherlich eine Variante, die Anlass zur Sorge gibt.“

John Nkengasong, Leiter der panafrikanischen Gesundheitsbehörde Africa CDC

Neben der neuentdeckten Corona-Variante breitet sich insbesondere die britische Mutation B.1.1.7 in bereits 18 Ländern des afrikanischen Kontinents aus.

Corona-Pandemie

Alles Wichtige zur Pandemie finden Sie auf der Themenseite der HNA: Corona-News

„Der Kontinent bewegt sich langsam in Richtung auf eine dritte Welle zu, was zu erwarten stand“, so der CDC-Leiter. (tu mit dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.