FFP2-Masken betroffen

Warnung vor Corona-Masken: Produkte könnten nicht vor Infektion schützen

Warnung vor FFP2-Masken: Der Schutz vor Corona wird hier nicht gewährleistet. (Symbolbild)
+
Warnung vor FFP2-Masken: Der Schutz vor Corona wird hier nicht gewährleistet. (Symbolbild)

Aktuell sind FFP2-Masken von einer Produktwarnung betroffen. Der Grund: Ihre Schutzwirkung könnte beeinträchtigt sein.

  • Aktueller Rückruf: Immer wieder werden in Deutschland Produkte zurückgerufen.
  • Derzeit gibt es eine Warnung für FFP2-Masken - der Schutz könnten nicht mehr gewährleistet sein.
  • Corona-News: Die Anti-Corona-Masken wurden bei einem beliebten Supermarkt verkauft.

Kassel - Die FFP2-Maske verspricht einen guten Schutz vor dem Corona-Virus. Doch Vorsicht! Aktuell sind Corona-Masken eines bestimmten Herstellers von einer Warnung betroffen.

Der Grund: Sie könnten teilweise den notwendigen Schutz vor einer Corona-Infektion nicht gewährleisten. Deshalb wird dringend von der Benutzung der Masken, welche bei einem beliebten Discounter verkauft wurden, abgeraten.

Corona-Warnung: Der Schutz der FFP2-Masken könnte nicht ausreichen

Betroffen von der Warnung ist die FFP2-Maske vom Produkttyp M40210. Diese wurde von der Firma Brüder Mannesmann Werkzeuge GmbH in Deutschland in den Verkehr gebracht. Deshalb geht der Corona-Masken-Warnung auch von dieser GmbH aus. Vertrieben wurden die Masken in Deutschland unter anderem über Netto-Filialen.

  • Eckdaten der Corona-Masken-Warnung:
  • Artikel: KN95/FFP2-Maske
  • Produktbezeichnung: M40210
  • LOT Nummer: 2020/03
  • Hersteller: Fujian Yongtai Sanlian Garment CO.,LTD 
  • In Verkehrbringer: Brüder Mannesmann Werkzeuge GmbH
  • Verkauf durch: Netto-Marken-Discount
  • Grund für die Warnung: Auffälligkeiten bei der Durchklässigkeit

Außerdem wurden die FFP2-Masken auch in Baumärkten und Einzelhandelsbetrieben angeboten. Hergestellt wurden die Masken, laut der Warnung auf produktwarnung.de, von der Fujian Yongtai Sanlian Garment CO.,LTD. Die betroffenen Masken haben die LOT Nummer 2020/03. Diese ist unterhalb des Barcodes auf der Rückseite der Verpackung zu finden.

Video: Immer wieder kommt es zu Warnungen bei FFP2- und KN95-Masken

Corona-Warnung: Vertrieb der Masken wurde bereits eingestellt

Als Grund für die Warnung gibt der in Inverkehrbringer Auffälligkeiten bei der Durchlässigkeit der Masken an. Dies könnte bei einzelnen Masken-Exemplaren zu einer Verringerung des Eigenschutzes führen. Gerade bei der Eindämmung der Corona-Pandemie, kann der fehlende Eigenschutz schnell gefährlich werden.

Deshalb hat der Inverkehrbringer nach eigenen Angaben, bereits den Vertrieb der Anti-Corona-Masken eingestellt. Zudem fordert die Brüder Mannesmann Werkzeuge GmbH dazu auf, bereits erworbene Masken nicht mehr zu verwenden.

Corona-Warnung: Für Rückfragen steht eine Hotline zur Verfügung

Bei Rückfragen zu der Corona-Warnung der FFP2-Masken steht laut der Mitteilung des Unternehmens eine Hotline des Inverkehrbringers bereit. Diese ist von Montag bis Freitag, jeweils zwischen 8.00 Uhr und 17.00 Uhr zu erreichen.

Wahlweise kann der Importeur auch per Mail angefragt werden. Betroffene Kundinnen und Kunden können sich hierfür unter info@br-mannesmann.de melden. (Lucas Maier)*hna.de ist ein Angebot der IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.