Tschüss Plastik – Umweltschutz beginnt beim Zähneputzen

Von Ökobrush bis Ökopads: Die Produktpalette von Nambus wächst ständig.
+
Von Ökobrush bis Ökopads: Die Produktpalette von Nambus wächst ständig.

Zahnbürste, Zahnseide und Co.: Das Kasseler Unternehmen Nambus setzt auf plastikfreie Produkte.

Hand aufs Herz: Wie viel Plastik steht in Ihrem Badezimmer? Und wie viel davon wird schon bald im Müll landen? Patrick Massell hatte vor einigen Jahren genug von den lästigen Plastikverpackungen und beschloss, im Alltag gänzlich auf Kunststoff zu verzichten. Es war ein Selbstversuch, aus dem ein nachhaltiges Unternehmen wuchs: Denn weil er keine plastikfreien Zahnbürsten im Handel fand, entwickelte er gemeinsam mit Partnerin Vera Kothe kurzerhand eine Alternative aus Bambus. Mit Erfolg: Heute ist die „Ökobrush“ ein echter Verkaufsschlager – auch weit über die Grenzen Kassels hinaus.

Gefertigt werden die Zahnbürsten aus chinesischem Moso-Bambus. Ein Rohstoff, der sage und schreibe bis zu 1,60 Meter pro Tag wächst und somit eine schier unerschöpfliche Ressource ist. Doch wie kommt das Material nach Deutschland? Auch hier hat sich das Kasseler Unternehmen Nambus für eine nachhaltige Möglichkeit des Transports entschieden. „Wir nutzen die Transsibirische Eisenbahn“, sagt Patrick Massell. Containerschiffe kämen hingegen nicht infrage, da diese Unmengen von Müll in den Ozeanen hinterließen. 

Das Kasseler Unternehmen Nambus setzt auf plastikfreie Produkte

Kasseler Unternehmen Nambus
Tschüss Plastik – das Kasseler Unternehmen Nambus setzt auf plastikfreie Produkte. © Kenny Schneppe
Kasseler Unternehmen Nambus
Tschüss Plastik – das Kasseler Unternehmen Nambus setzt auf plastikfreie Produkte. © Kenny Schneppe
Kasseler Unternehmen Nambus
Tschüss Plastik – das Kasseler Unternehmen Nambus setzt auf plastikfreie Produkte. © Kenny Schneppe
Kasseler Unternehmen Nambus
Tschüss Plastik – das Kasseler Unternehmen Nambus setzt auf plastikfreie Produkte. © Kenny Schneppe
Kasseler Unternehmen Nambus
Tschüss Plastik – das Kasseler Unternehmen Nambus setzt auf plastikfreie Produkte. © Kenny Schneppe
Kasseler Unternehmen Nambus
Tschüss Plastik – das Kasseler Unternehmen Nambus setzt auf plastikfreie Produkte. © Kenny Schneppe
Kasseler Unternehmen Nambus
Tschüss Plastik – das Kasseler Unternehmen Nambus setzt auf plastikfreie Produkte. © Kenny Schneppe
Kasseler Unternehmen Nambus
Tschüss Plastik – das Kasseler Unternehmen Nambus setzt auf plastikfreie Produkte. © Kenny Schneppe
Kasseler Unternehmen Nambus
Tschüss Plastik – das Kasseler Unternehmen Nambus setzt auf plastikfreie Produkte. © Kenny Schneppe
Kasseler Unternehmen Nambus
Tschüss Plastik – das Kasseler Unternehmen Nambus setzt auf plastikfreie Produkte. © Kenny Schneppe
Kasseler Unternehmen Nambus
Tschüss Plastik – das Kasseler Unternehmen Nambus setzt auf plastikfreie Produkte. © Kenny Schneppe
Mit einem plastikfreien Selbstversuch fing alles an: Patrick Massell ist Geschäftsführer von Nambus
Mit einem plastikfreien Selbstversuch fing alles an: Patrick Massell ist Geschäftsführer von Nambus © Pamela De Filippo
Von Ökobrush bis Ökopads: Die Produktpalette von Nambus wächst ständig.
Von Ökobrush bis Ökopads: Die Produktpalette von Nambus wächst ständig.  © Nambus, Repro: Pamela De Filippo
Kasseler Unternehmen Nambus
Tschüss Plastik – das Kasseler Unternehmen Nambus setzt auf plastikfreie Produkte. © Kenny Schneppe
Kasseler Unternehmen Nambus
Tschüss Plastik – das Kasseler Unternehmen Nambus setzt auf plastikfreie Produkte. © Kenny Schneppe

Nambus will gemeinsam mit seinen Kunden dazu beitragen, unnötige Wegwerfartikel und Ressourcen-Verschwendung zu minimieren. Deshalb arbeitet das Unternehmen ständig an neuen Produkten, die gar nicht mal so teuer sind. Aus der ersten Bambus-Zahnbürste ist zum Beispiel inzwischen ein ganzes Zahnbürsten-Sortiment geworden. Die „Ökobrush“ gibt es in mehreren Farben, als Kurzkopf- und Kindervariante. „Ökohalm“ ist ein wiederverwendbarer und leicht zu reinigender Strohhalm aus Bambus, und „Ökopads“ verstehen sich als waschbare Alternative zu Wattepads. Ganz neu in der Nambus-Produktfamilie ist die Zahnseide namens „Ökoschnur“ - ein feiner Faden aus Maisstärke, der im hübschen Glas auch optisch was hermacht.

Vermutlich werden schon bald weitere Innovationen hinzukommen. Denn Patrick Massell hat schon jede Menge neuer Ideen im Kopf. „Oft stoße ich im Alltag auf Probleme, für die es bislang keine Lösung gibt. Das versuche ich dann zu ändern.“

Nambus-Produkte gibt es in zahlreichen Bio- und Supermärkten in Nordhessen und Südniedersachsen. Eine Übersicht gibt es unter www.nambus.eu – genau wie den Online-Shop, in dem man alle Produkte bequem nach Hause bestellen kann. Neu ist die limitierte „Ökobox“, in der auch ein Ökoguide enthalten ist. Ein Teil des Erlöses der Box fließt in die Aufforstung unserer Hessischen Wälder. Dafür kooperiert Nambus mit Hessenforst. (pdf)  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.