Tabaksteuer-Reform kommt bald

Böses Erwachen für Raucher: Preise für Zigaretten ab 2022 deutlich teurer

Zigarette
+
Rauchen wird in Deutschland schrittweise teurer. Der Grund: Die Tabaksteuer wird reformiert (Symbolbild).

In Deutschland wird ab 2022 die Tabaksteuer schrittweise teurer. Neu ist auch, dass E-Zigaretten ebenfalls bald deutlich stärker besteuert werden.

Die Raucher in Deutschland müssen bald tiefer in die Tasche greifen, wenn sie Tabakprodukte erwerben. Ein neuer Beschluss sieht vor, dass die Tabaksteuer ab 2022 schrittweise ansteigt. Schon dieses Jahr soll der Preis für eine Schachtel Zigaretten (20 Stück) – die Standard-Größe – im Schnitt um 10 Cent steigen. Gleiches Spiel im kommenden Jahr: Weitere 10 Cent werden fällig. Ab 2025 und 2026 schlagen dann noch einmal 15 Cent zu Buche, wenn man ein Tabakprodukt kauft.

Berichten von HEIDELBERG24 zufolge naht der Tabaksteuer-Knall in Deutschland* und macht nicht bloß die normale Zigarette für Raucher teurer. Auch E-Zigaretten werden ab 1. Juli 2022 deutlich stärker besteuert. Im direkten Vergleich sogar stärker, als die im Tabakladen und Supermärkten erhältlichen normalen Zigaretten. Viele begrüßen die Tabaksteuer-Reform – doch es regt sich auch Widerstand. Von Verfassungsbeschwerde ist schon die Rede. *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.