Treffen mit der Familie

Dritte Welle und Weihnachten als Spreading-Event? Mathematiker äußert schlimme Befürchtung

, Bayern, Kaufbeuren: Eine Mutter und ihr Sohn sitzen vor einem geschmücktem Christbaum unter dem Weihnachtsgeschenke liegen.
+
Weihnachten könnte zum Superspreading-Event werden, sagt ein Mathematiker.

Über Weihnachten werden die Corona-Regeln etwas gelockert. Für einen Mathematiker ist das Fest ein mögliches Superspreading-Event. Er sagt eine dritte Welle voraus.

Hamm - Gerade erst haben Bund und Länder neue Regeln im Kampf gegen das Coronavirus* beschlossen. An Weihnachten werden die etwas gelockert, damit die Familien das Fest halbwegs im gewohnten Rahmen feiern können. Darüber schreibt wa.de*.

Ob das so gut ist? Ein Mathematiker warnte nun davor, dass Weihnachten zum Superspreading-Event werden könnte*. Auch eine dritte Corona-Welle sei nahezu unvermeidbar. *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.