Bereits Marktführer in Nachbarland

Rewe und Edeka bekommen neue Konkurrenz: Supermarkt-Gigant startet in Deutschland

Der Lieferservice von Rewe bekommt neue Konkurrenz. Ein neuer Online-Supermarkt startet in Deutschland.
+
Der Lieferservice von Rewe bekommt neue Konkurrenz. Ein neuer Online-Supermarkt startet in Deutschland.

Der Supermarkt-Gigant Rohlik aus Tschechien startet nun auch in Deutschland – und macht damit Rewe, Edeka und Co. Konkurrenz.

Kassel – In Deutschland drängt ein neuer Supermarkt-Riese auf den Markt und macht Edeka, Rewe und Co. ab sofort Konkurrenz. Bereits im vergangenen Jahr hatte der tschechische Gigant Rohlik angekündigt, auch in Deutschland mit einem Online-Supermarkt durchstarten zu wollen. Nun ist es offenbar so weit.

Ab Dienstag (20.07.2021) wird die tschechische Supermarkt-Kette in München mit seinem Lieferdienst starten, wie das Verbraucherportal Chip.de berichtet. In Tschechien ist Rohlik Marktführer und liefert dort bereits seit dem Jahr 2014 Lebensmittel aus. In Deutschland will sich der Lieferdienst mit dem Namen Knuspr gegen Lebensmittel-Lieferdienste wie Amazon Fresh oder den Service von Rewe behaupten.

Supermarkt-Konkurrenz für Rewe, Edeka und Co.: Knuspr startet Lieferdienst in Deutschland

Weitere Lieferdienste sind in Deutschland bereits gestartet und machen Supermärkten und Discountern Konkurrenz – eine Entwicklung, die Aldi, Lidl, Rewe, Edeka und Co. wohl genau beobachten dürften. In Berlin gibt es seit wenigen Wochen den türkischen Lebensmittel-Lieferdienst Getir. Das Unternehmen ist dem Bericht zufolge in der Türkei Marktführer und verspricht eine Lieferung innerhalb von etwa 10 Minuten.

UnternehmenRohlik
GründerTomáš Čupr
Umsatz300 Millionen Euro (2020)
Kunden750.000
Quelle: knuspr.de

Den Lieferdienst Gorillas gibt es bereits in vielen größeren deutschen Städten. Das Unternehmen will Lebensmittel ebenfalls innerhalb von zehn Minuten nach Hause liefern, ähnlich wie der Lieferdienst Flink, der mittlerweile mit Rewe kooperiert. Und auch der niederländische Supermarkt-Lieferdienst Picnic weitet sein Liefergebiet innerhalb Deutschlands aus.

Rewe, Edeka & Co.: Wie funktioniert die Lieferung beim Online-Supermarkt Knuspr?

Der nun in München startende Online-Supermarkt Knuspr verspricht eine Lieferung innerhalb von drei Stunden. Zum Start wird es etwa 9000 Produkte geben. Dabei setzt das Unternehmen unter anderem auf regionale Anbieter, wie Metzgereien und Bäckereien, deren Produkte etwa 30 Prozent des Sortiments ausmachen sollen. „Im Zentrum des Vollsortiments stehen Frischwaren wie Obst und Gemüse, Fleisch und Fisch, Milchprodukte und Backwaren“, so das Unternehmen. Mehr als 95 Prozent seines Vollsortiments bezieht Knuspr laut eigenen Angaben direkt von Herstellern und Landwirten, nicht von Groß- oder Zwischenhändlern.

Die Ziele der tschechischen Supermarkt-Kette sind ambitioniert: „Unser Ziel ist ganz klar, in drei Jahren mit Knuspr rund 30 Millionen Kunden mit besseren Lebensmitteln zu beliefern und mittelfristig die Nummer 1 im E-Food Business in Deutschland zu werden“, erklärt CEO Erich Comor. Das Unternehmen will den europäischen Markt erobern. In Ungarn startete Rohlik im Jahr 2019 unter dem Namen Kifli in Österreich im Jahr 2020 mit dem Lieferdienst Gurkerl.

Auch in Deutschland soll es nicht beim Standort in München bleiben. In diesem Jahr soll ein weiterer Standort in Bischofsheim im Städtedreieck zwischen Frankfurt, Wiesbaden und Mainz entstehen. Im kommenden Jahr sollen Düsseldorf, Köln, Essen und Dortmund folgen. Laut chip.de sind auch Standorte in Stuttgart und Hamburg geplant. (sne)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.