1. Startseite
  2. Verbraucher

Edeka-Markt schockt Kunden – „Betreten des Marktes ist heute nur für Geimpfte erlaubt“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Carolin Eberth

Kommentare

Ein Edeka-Markt in Frankenthal lässt plötzlich nur noch gegen Corona Geimpfte herein - dahinter steckt ein Experiment von RTL.
Ein Edeka-Markt in Frankenthal lässt plötzlich nur noch gegen Corona Geimpfte herein - dahinter steckt ein Experiment von RTL. © Patrick Seeger/dpa

Dürfen in Edeka-Märkten künftig nur noch Personen mit Corona-Impfung einkaufen? Eine versteckte Kamera fängt Reaktionen der Kundschaft ein.

Frankenthal - Mit einem solchen Experiment haben die wenigsten Kundinnen und Kunden gerechnet: Sie durften in einem Edeka-Markt in Frankenthal am Samstag (07.08.2021) nur einkaufen, wenn sie vollständig gegen Corona* geimpft waren. Ansonsten haben sie Hausverbot bekommen. Damit wollte RTL die Reaktionen der Kunden zu diesen Corona-Regeln einfangen.

Allerdings wusste die Kundschaft nichts davon, dass das nur ein Experiment war. Am Eingang des Marktes stand eine Mitarbeiterin. In ihren Händen ein Schild mit der Aufschrift „Betreten des Marktes ist heute nur für Geimpfte erlaubt.“ Die Kundschaft reagierte unterschiedlich.

Corona-Regeln: RTL-Experiment bei Edeka wurde im Netz falsch verbreitet

Die einen zeigten den Impfpass der jungen Frau unaufgefordert vor. Andere reagierten heftiger, drehten sich genervt und sauer um und gingen. Schließlich wussten sie ja nicht, dass ein Reporter-Team von RTL alles filmte.

Nach dem Experiment wurde im Internet verbreitet, dass im Edeka tatsächlich nur Geimpfte einkaufen dürften. Dies stellte die Marktleitung richtig. „Dies ist NICHT der Fall. Auch am Samstag durften alle Kunden einkaufen, egal ob geimpft, genesen, getestet oder nicht, es war lediglich ein Experiment und alle Kunden wurden darüber aufgeklärt. Bei uns gibt es keine Impfpflicht zum Einkaufen und es wird auch keine geben!“

Corona-Regeln in Supermärkten könnten sich künftig ändern

Die Corona-Zahlen in Deutschland steigen weiter an: Das könnte sich erneut auf die Regeln beim Einkaufen auswirken. Womit müssen Vebraucher rechnen?* Die Entscheidungshoheit über neue Maßnahmen liegen nicht mehr beim Bund, sondern wieder bei den Ländern.

Je nach Bundesland können demnach unterschiedliche Regeln fürs Einkaufen gelten. Das Land Niedersachsen hält beispielsweise an einem Corona-Stufenplan fest. Dieser regelt eine Verschärfung oder Lockerung der Corona-Regeln je nach Inzidenzwert. (Carolin Eberth) *hna.de ist ein Angebot von IPPEN MEDIA

Auch interessant

Kommentare