1. Startseite
  2. Verbraucher

Eis von Autoscheibe entfernen: Von diesem Hausmittel rät der ADAC dringend ab

Erstellt:

Von: Helena Gries

Kommentare

Eis auf Autoscheiben im Winter ist nervig, lässt sich in den meisten Fällen jedoch gut entfernen. Auf ein einfaches Hausmittel sollten Autofahrer jedoch verzichten.

Kassel – Der Winter hat in Deutschland Einzug gehalten und Autofahrerinnen und Autofahrer sollten darauf achten, dass ihr Fahrzeug gut für die kalte Jahreszeit vorbereitet ist. Das Befreien der Autoscheiben von Eis und Schnee im Winter lässt sich jedoch oftmals nicht vermeiden.

Neben Eiskratzer oder Schutzfolie können allerdings einige einfache Hausmittel helfen, die Autoscheibe vom Eis zu befreien. Doch hierbei ist Vorsicht geboten. Denn nicht jedes Hausmittel ist gut geeignet, raten die Experten.

Eis von Autoscheibe entfernen: Enteisungssprays im Winter selbst herstellen

Wer kennt es nicht: Temperaturen unter dem Gefrierpunkt und am Morgen sind die Scheiben des Autos gefroren. Meistens ist man dann noch spät dran und für das Eiskratzen bleibt wenig Zeit. Mit einem klassischen Eiskratzer lassen sich die Autoscheiben meist effizient vom Eis befreien, aber auch Enteisungssprays sind bei Autofahrern beliebt. Diese lassen sich mit Spiritus, Essig oder Frostschutz übrigens ganz leicht selbst herstellen.

Scheibenteiser selber machen mit SpiritusSpiritus mit Wasser im Verhältnis 1:1 mischen
Scheiben enteisen mit EssigGemisch mit Wasser im Verhältnis 3:1 am Vorabend auf die Frontscheibe auftragen
Scheiben enteisen mit FrostschutzFrostschutzmittel 2:1 mit Wasser mischen

Vom Enteisen der Autoscheibe mit heißem Wasser raten die Expertinnen und Experten vom ADAC jedoch dringend ab. „Es besteht die Gefahr, dass die vereisten Scheiben aufgrund des Temperaturunterschieds Risse bekommen oder sogar springen“, informiert der ADAC. Die kaum sichtbaren Mikrorisse können sich zudem mit Wasser und Eis füllen, bei plötzlicher Erwärmung könnte das die Scheibe ebenfalls zum Reißen bringen. Auch den Motor laufen zu lassen, um das Eis auf den Scheiben zu tauen oder beschlagenen Scheiben entgegenzuwirken, ist keine gute Idee. Dies kann nämlich mit einem Bußgeld in Höhe von 80 Euro belegt werden.

Ein Mann befreit die Scheiben seines Autos im Winter von Eis.
Das Befreien der Autoscheiben von Eis und Schnee gehört im Winter einfach dazu. Auf ein bestimmtes Hausmittel sollten Verbraucherinnen und Verbraucher beim Enteisen der Autoscheiben allerdings verzichten, rät der ADAC. (Symbolbild) © Angelika Warmuth/dpa

Tipps für das Auto im Winter: Eis auf der Scheibe vorbeugen

Autoscheiben können allerdings auch von innen gefrieren. Dagegen sollen laut der Kfz-Versicherung R+V Wärmflaschen auf dem Armaturenbrett helfen. Diese sollten die Frontscheibe jedoch nicht berühren, da diese sonst zerspringen kann.

Die Expertinnen und Experten des ADAC raten außerdem dazu, die Scheiben des Autos regelmäßig innen und außen zu reinigen und die Scheibenwischer zu kontrollieren. Damit diese im Winter nicht auf der Frontscheibe festfrieren, empfiehlt es sich, unter die Scheibenwischergummis über Nacht eine Isolationsfolie zu legen. (hg)

Auch interessant

Kommentare