1. Startseite
  2. Verbraucher

Strom, Gas & Co.: So behalten Sie Ihre Energiekosten ganz einfach im Blick

Erstellt:

Von: Jan Oeftger

Kommentare

Die Strom- und Gaspreise zu überblicken, ist nicht immer einfach – in Zeiten steigender Preise aber empfehlenswert. Apps schaffen einen besseren Überblick.

Kassel – Da aktuell die Preise für Strom und Gas steigen, ist es umso wichtiger einen Überblick über seinen Verbrauch zu behalten. Dafür können Sie den aktuellen Stand regelmäßig notieren und in eine Excel-Tabelle eintragen. Doch es gibt auch eine noch praktischere Lösung: Die Daten können Verbraucher ebenso in eine App eintragen, die daraus Statistiken erstellt.

Die App „EHW+“ ist beispielsweise eine, die sich für diese Zwecke anbietet. Sie ist sowohl für Android als auch für Apple kostenlos verfügbar. Mit einer kostenpflichtigen Premiumversion können die Funktionen noch erweitert werden. Unter anderem werden dann weitere Statistiken zu den Strom- und Gasständen angezeigt.

Mit einer App auf dem Smartphone können Sie Ihre Energie-Stände im Überblick behalten.
Mit einer App auf dem Smartphone können Sie Ihre Energie-Stände im Überblick behalten. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Strom, Gas etc. auf einen Blick: Dafür können Sie die Energiespar-App verwenden

Preise für Strom und Gas steigen: Besserer Überblick mit App

Je öfter Nutzer die aktuellen Werte in der App hinterlegen oder in einer Tabelle notieren, umso genauer ist der Überblick. So können sie besser erkennen, ob die Energiesparmaßnahmen tatsächlich wirken. Anbieten würde sich etwa eine wöchentliche Überprüfung. Doch die Verbraucher können ihre Werte auch öfter dokumentieren. Eine Obergrenze gibt es in der App nicht. Neben den Ständen können zudem das Datum und die Uhrzeit vermerkt werden.

Die App kann demnach einen Kostenüberblick geben. Damit der auf den eigenen Stromvertrag ausgerichtet ist, sollten die Nutzer den Preis des entsprechenden Versorgers ebenfalls im Blick behalten. Andernfalls wird ein Durchschnittswert als Berechnungsgrundlage genommen. Unter dem Punkt „Aktivitäten“ können sie in der App herausfinden, wie viel Energie einzelne Vorgänge wie Duschen oder Waschen verbrauchen. Dafür muss der aktuelle Zählerstand eingegeben werden.

Strom, Gas etc.: App bietet neue Funktionen zur Dokumentation von Energiepreisen

Nutzer der App können immer wieder für neue Funktionen abstimmen. So dürfte es bald die Möglichkeit geben, ein Foto der Zählerstände als Sicherheit zu hinterlegen, wie chip.de berichtet. Bereits jetzt können sich Nutzer der Premiumversion die Historie des Verbrauchs und der Kosten grafisch anzeigen lassen. Die größten Stromfresser im Haushalt sollten Sie jedoch am besten ganz aussortieren. Bei drei Geräten sollte man jedoch trotz Energiesparen niemals den Stecker ziehen.

Weitere Apps bieten ähnliche Möglichkeiten, seinen Verbrauch im Überblick zu behalten. Die kostenlose App „Energy Buddy“ ermöglicht ebenfalls, den Stromverbrauch einzelner Geräte zu dokumentieren. Dies berichtet t3n.de. Bei der App „Energiecheck“ genügt sogar ein Foto, um die Stände zu erfassen. Zudem werden auf der App neue Nachrichten zum Thema Klimaschutz angezeigt. Darüber hinaus können über die Anwendung Beratungsangebote wahrgenommen werden. Die App „Energy Tracker“ bietet auch umfassende Möglichkeiten, ältere Verbrauchsstände zu dokumentieren. (Jan Oeftger)

Auch interessant

Kommentare