Mit 7 Richtigen zum Millionen-Gewinn

Eurojackpot am Freitag (11.12.2020): Das sind die neuen Gewinnzahlen und Quoten

Ein Kugelschreiber liegt auf einem Eurojackpot-Spielschein. Daneben liegt ein 50-Euro-Geldschein.
+
Die Gewinnzahlen und Quoten der Eurojackpot-Ziehung vom Freitag (11.12.2020) stehen fest.

Kein Spieler hat alle richtigen Gewinnzahlen bei der Eurojackpot-Ziehung am Freitag (11.12.2020) getippt. Mittlerweile stehen die Quoten fest.

  • Doppelter Eurojackpot: Zur Ziehung am Freitag (11.12.2020) hatte sich der mögliche Gewinn zur Vorwoche verdoppelt.
  • Euro-Regen mit 7 Richtigen: Bis zu 20 Millionen konnten bei der Eurojackpot-Ziehung gewonnen werden.
  • Mittlerweile stehen die Gewinnzahlen und Quoten fest.

Update vom Samstag, 12.12.2020, 08.17 Uhr: Bei der Eurojackpot-Ziehung am gestrigen Freitag (11.12.2020) wurde der Jackpot nicht geknackt. Kein Spieler hat die richtigen Gewinnzahlen getippt. Mittlerweile stehen die Quoten fest.

Zwei Gewinner der Gewinnklasse zwei kamen der Millionen schon sehr nahe und dürfen fast 950.000 Euro ihr Eigen nennen. Im Folgenden finden Sie die Quoten des Eurojackpots in der Übersicht:

Eurojackpot Quoten
Gewinnklasse 1 (5 + 2 Richtige)0 Gewinner - unbesetzt
Gewinnklasse 2 (5 + 1 Richtige)2 Gewinner - 948.154,30 Euro
Gewinnklasse 3 (5 + 0 Richtige)6 Gewinner - 111.547,50 Euro
Gewinnklasse 4 (4 + 2 Richtige)38 Gewinner - 5.870,90 Euro
Gewinnklasse 5 (4 + 1 Richtige)605 Gewinner - 331,80 Euro
Gewinnklasse 6 (4 + 0 Richtige)1218 Gewinner - 128,20 Euro
Gewinnklasse 7 (3 + 2 Richtige)1836 Gewinner - 72,90 Euro
Gewinnklasse 8 (2 + 2 Richtige)28.685 Gewinner - 24,10 Euro
Gewinnklasse 9 (3 + 1 Richtige)31.221 Gewinner - 21,40 Euro
Gewinnklasse 10 (3 + 0 Richtige)59.004 Gewinner - 16,20 Euro
Gewinnklasse 11 (1 + 2 Richtige)153.412 Gewinner - 11,30 Euro
Gewinnklasse 12 (2 + 1 Richtige)485.533 Gewinner - 8,70 Euro

Eurojackpot-Ziehung am Freitag (11.12.2020): Das sind die aktuellen Gewinnzahlen

Erstmeldung vom Freitag, 11.12.2020, 20.18 Uhr: Kassel - Sorglos durch das Leben gehen: Dafür ist Geld nicht zwingend notwendig - macht es aber wahrscheinlich für viele einfacher. Wer den aktuellen Eurojackpot knackt, der muss sich um Geld erstmal keine Sorgen mehr machen.

In dieser Woche sind stolze 20 Millionen im Eurojackpot. In Hessen konnte am heutigen Freitag (11.12.2020) bis 19 Uhr Online getippt werden. Das sind die Gewinnzahlen.

Gewinnzahlen 5 aus 50:4 -13 -15 - 41 - 49
Eurozahlen 2 aus 10:1 - 9

Eurojackpot: Ziehung am Freitag (11.12.2020) - Hier gibt es das Video

Auch wenn die Ziehung der Eurojackpot-Zahlen nicht live gesendet wird, ein Video wird es trotzdem geben. Zu finden ist das Video im Anschluss an die Ziehung, sowohl auf lotto.de als auch auf eurojackpot.de. Damit der Jackpot am Freitag (11.12.2020) geknackt wird, müssen die richtigen 7 Zahlen gezogen werden. Dann erst besteht die Chance auf einen Euro-Gewinn in Millionen-Höhe.

Da in der Eurojackpot-Ziehung letzten Woche, niemand das Glück hatte 7 richtige zu tippen, sind an diesem Freitag (11.12.2020) ganze 20 Millionen Euro im Jackpot. Der Eurojackpot kann bei mehrmaliger nicht Ausschüttung bis auf maximal 90 Millionen Euro anwachsen.

Eurojackpot am Freitag (11.12.2020): Wird der Jackpot wieder nicht geknackt, steigt er weiter

Bei Lotto* gibt es sogenannte Zwangsausschüttungen. Das bedeutet, das bei einem bestimmten Betrag der Jackpot ausgezahlt werden muss. Beim Eurojackpot gibt es so ein Vorgehen nicht. Der Eurojackpot wird bei einer Summe von 90 Millionen Euro gedeckelt. Sollte es zu keinem Gewinn in der Gewinnklasse 1 kommen, bleiben die 90 Millionen Euro im Jackpot erhalten. Der Gewinn in der Gewinnklasse 2 steigt dann weiter.

Sollten Sie in den Genuss, eines solchen Groß-Gewinnes kommen, gibt es hierfür extra Gewinnberater bei Lotto und Eurojackpot, die Ihnen in dieser Situation zur Seite stehen.

Eurojackpot am Freitag (11.12.2020): Zweimal ging der Riesen-Pott 2020 bereits nach Deutschland

Im Gegensatz zum Lotto-Spiel kommen im Kampf um den Eurojackpot die Tipper nicht nur aus Deutschland. In insgesamt 18 EU-Staaten können Tippscheine für den Eurojackpot aufgegeben werden. Der Eurojackpot wurde im Jahr 2012 ins Leben gerufen.

Seither wurde der maximale Jackpot von 90 Millionen Euro insgesamt sechsmal ausgeschüttet. Allein im Jahr 2020 hatten bisher zwei Tipper das Glück, den Riesen-Jackpot geknackt zu haben. In beiden Fällen ging der Millionen-Euro-Gewinn nach Deutschland.

In diesen Ländern der EU kann für den Eurojackpot getippt werden:

  • Dänemark
  • Estland
  • Finnland
  • Deutschland
  • Island
  • Italien
  • Kroatien
  • Litauen
  • Lettland
  • Polen
  • Slowakei
  • Norwegen
  • Niederlande
  • Schweden
  • Slowenien
  • Spanien
  • Ungarn
  • Tschechien

Eurojackpot-Ziehung am Freitag (11.12.2020): Neben dem Glück lauert auch die Gefahr

Vielen Menschen bereitet das Tippen beim Eurojackpot und das mit Fiebern bei der Ziehung, große Freude. Aber auch beim Eurojackpot besteht die Gefahr süchtig zu werden.

Das eigene Spielverhalten selbst zu analysieren ist jedoch schwer. Doch hierfür gibt es das Webportal „Check dein Spiel“. Wer regelmäßig spielt, sollte hier sein Spielverhalten überprüfen. Hilfe finden Betroffene bei BZGA oder der Initiative „Spielen mit Verantwortung“.

Ob es Euro-Scheine regnet oder nicht: Im Eurojackpot liegt die Chance bei 1 zu 95 Millionen

Um den Eurojackpot zu knacken, braucht es einiges an Glück: Den die Chancen sind nicht gerade hoch. In der höchsten Gewinnklasse des Spiels liegt die Wahrscheinlichkeit gerade einmal bei 1 zu 95 Millionen. Auch in der zweiten Gewinnklasse trifft die Wahrscheinlichkeit nur auf einen von Millionen zu.

Hier liegt die Wahrscheinlichkeit bei 1 zu 6 Millionen. In der niedrigsten Gewinnspielklasse des Eurojackpot, in der Klasse 12, sind die Chancen auf einen Gewinn schon etwas höher. Hier liegt die Wahrscheinlichkeit bei 1 zu 42. (Lucas Maier)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.