Gefräßige Plagegeister

Schädliche Nacktschnecken vertreiben: Diese Tricks helfen im Garten wirklich

Nacktschnecke im Wald
+
Der Schreck vieler Gartenbesitzer: Gefräßige Nacktschnecken. (Symbolbild)

Sie haben fast unbändigen Hunger und sind der Schreck vieler Gartenbesitzer: Nacktschnecken. Gegen die Schädlinge gibt es verschiedene Methoden – aber welche sind wirklich wirksam?

Deutschland – 90 Prozent der Fraßschäden in deutschen Gärten werden von der Spanischen Wegschnecke verursacht. Das Fiese an dieser Schneckenart: Sie sondert derart viel Schleim ab, dass sogar Igel oder Vögel sie verschmähen. Mit anderen Worten: Sie hat kaum natürliche Fressfeinde. RUHR24* enthüllt, welche Tricks bei Nacktschnecken im Garten wirklich helfen.

Daneben finden sich in unseren Gärten noch weitere Nacktschneckenarten, die Pflanzen zerstören – wie beispielsweise die Ackerschnecke oder die Gartenwegschnecke. Im Kampf gegen die Schädlinge werden verschiedene Maßnahmen empfohlen – doch längst nicht alle helfen wirklich. Einige der angeblich sinnvollen Hausmittel sind sogar verboten. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.