Hersteller warnt

Fleisch-Rückruf: Warnung wegen akuter Gesundheitsgefahr - Gefährliche Bakterien entdeckt

Aktueller Rückruf: Derzeit wird vor dem Verzehr eines Fleisch-Produktes gewarnt. Es wurden gefährliche Listerien entdeckt. (Symbolbild)
+
Aktueller Rückruf: Derzeit wird vor dem Verzehr eines Fleisch-Produktes gewarnt. Es wurden gefährliche Listerien entdeckt. (Symbolbild)

Aktuell befindet sich ein Fleisch-Artikel in einem dringenden Rückruf. Das Produkt ist mit gesundheitsschädlichen Listerien kontaminiert.

Kassel – Derzeit findet ein Rückruf für ein Fleisch-Produkt statt. In dem betroffenen Artikel wurden gesundheitsschädliche Bakterien gefunden. Der Hersteller Kelmendi warnt eindrücklich vor dem Verzehr.

Folgendes Produkt ist betroffen
Name:Suho Meso Zarebnica
Hersteller:Kelmendi Lebensmittel
Art:Geräuchertes Roastbeef ohne Knoblauch
MHD:03.11.2021

Fleisch-Artikel im Rückruf: Gefährliche Listerien entdeckt

Wie das Unternehmen mitteilt, seien in dem betroffenen Fleisch-Artikel gefährliche Listerien festgestellt worden. Das berichtet das Verbraucherportal produktwarnung.eu. Verbraucher sollten aus diesem Grund auf den Verzehr des Produktes verzichten.

Dieser Fleisch-Artikel ist von dem Rückruf betroffen.

Listerien in Lebensmittel können neben Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall auch nach längerer Inkubationszeit grippeähnliche Symptome, wie starkes Fieber, auslösen. Die Infektionskrankheit Listeriose kann aber auch gefährliche Blutvergiftungen oder Hirnhautentzündungen verursachen, die in vielen Fällen zum Tode führen können. Die Gesundheit von Schwangeren, kleinen Kindern sowie immunschwachen Personen ist bei solch einem Infekt besonders gefährdet.

Bei Schwangeren kann eine Listeriose fatale Folgen für das ungeborene Kind haben. Es kann zu schweren Schädigungen, Früh- oder im schlimmsten Fall zu Fehlgeburten kommen. Bei den genannten Symptomen sollte dringend ein Hausarzt aufgesucht werden.

Rückruf für Fleisch-Produkt: Das können Kunden tun

Wie die Firma Kelmendi in einer offiziellen Kundeninformation bekannt gibt, wird das betroffene Fleisch-Produkt aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes zurückgerufen. Demnach können alle Kunden den Artikel in den jeweiligen Verkaufsmärkten gegen eine Erstattung des vollen Kaufpreises zurückgeben. Das Unternehmen entschuldigt sich für den Vorfall und für die dadurch entstandenen Unannehmlichkeiten.

Das Verbraucherportal produktwarnung.eu schätzt die Verbraucherinformation des Herstellers als umfangreich und vorbehaltlos ein. Es werde auf verschiedenen Informationsebenen informiert und es könne gewährleistet werden, dass möglichst viele Verbraucher diese Warnung auch erhalten. (Alina Schröder)

Vor kurzem kam es zudem zu einem Rückruf für ein Nuss-Produkt. Für Nudeln wurde wegen erheblicher Gesundheitsgefahr ein dringender Rückruf gestartet - das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit warnt dringlich vor dem Verzehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.