Grüner Daumen

Tipps für den Garten: Diese Pflanzen sollten Sie jetzt säen

Der Anbau von eigenem Obst und Gemüse ist simpel und bedarf keinen großen Garten. Mit hilfreichen Tipps kann man Tomaten, Melonen und Co. selber ziehen.

Kassel - Den Traum von eigenem Obst und Gemüse können sich nicht nur Hobbygärtner mit einem großem Garten erfüllen. Für Tomaten oder Möhren reicht oftmals auch schon ein Balkon oder eine sonnige Fensterbank. Wir zeigen, welche Pflanzen jetzt gesät werden sollten und was es dabei zu beachten gibt. Für bestimmte Obst- und Gemüse-Arten ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt zur Aussaat.

Als Klassiker unter den Gemüse-Sorten der eigenen Ernte zählt die Tomate. Wer diese nicht als kleines Pflänzchen in Bau- oder Gartenmarkt kaufen möchte, kann seine eigenen Tomaten-Pflanzen ziehen. Hierfür braucht es nicht mehr als die passenden Tomaten-Samen, eine Aussaatschale und Erde. Alternativ zu Aussaatschalen können auch kleine Pflanztöpfchen aus Hummus oder Kokos-Tabs verwendet werden.

Tomaten, Möhren und Melonen: Für den Anbau dieser Obst- und Gemüse-Sorten ist jetzt der richtige Zeitpunkt. (Symbolbild)

Tipps für den Garten: Tomaten selber ziehen

Wichtig bei Tomaten: Sie brauchen besonders viel Licht, die Fensterbank ist daher ein geeigneter Standort für die Pflanztöpfe. Die Keimlinge der Tomaten-Pflanzen können dann nach zwei bis drei Wochen in größere Töpfe gesetzt werden. Nach den Eisheiligen im Mai können die Pflanzen dann nach draußen in den Garten oder auf den Balkon, denn dann sollte es erfahrungsgemäß nachts keinen Frost mehr geben.

Eigenes Gemüse im Garten: Möhren wachsen auch im Topf auf dem Balkon

Im Gegensatz zu Tomaten können Möhren direkt nach draußen gesät werden. Kleiner Tipp: Damit die Samen besser keimen, können sie 24 Stunden vor der Aussaat zum Quellen in feuchten Quarzsand gelegt werden. Danach können die Möhren-Samen direkt nach draußen in den Garten oder in einen Kübel auf dem Balkon gesät werden.

Sollte es noch einmal kalt werden, kann die Erde im Garten mit Vlies abgedeckt werden oder die Kübel vom Balkon in die Wohnung geholt werden. Wichtig ist bei der Aussaat in einen Kübel oder Topf für den Balkon, dass das Pflanzgefäß eine ausreichende Tiefe besitzt. Optional kann der Topf mit den Möhrensamen natürlich auch in der Wohnung vor der Fensterbank stehen gelassen werden.

Gemüse-SorteZeit der AussaatOrt der Aussaat
MöhreMärz bis MaiGemüsebeet, tiefe Balkonkübel, Gewächshaus
RadieschenMärz bis AprilGemüsebeet, Balkonkübel
SpinatApril bis JuliBeet, Hochbeet, tiefe Kübel
SüßkartoffelMärz bis MaiBeete, Rabatten, Terrasse, Balkon, Gewächshaus
BlattsalatMärz bis JuniBeet, Hochbeet, Gewächshaus

Tipps für den Garten: Melonen brauchen Wärme und viel Licht

Wer es etwas exotischer mag, kann auch Melonen selber ziehen. Wichtig hierfür ist ein heller und warmer Standort, denn die optimale Keimtemperatur der Melonen-Samen liegt bei 25 Grad. Auch hier können wieder kleine Aussaattöpfchen oder sogenannte Quelltabs zum Säen genutzt werden. Wird die Erde gleichmäßig feucht gehalten, können die Melonen-Setzlinge schließlich im Mai oder Juni in ein Beet oder ein Gewächshaus gepflanzt werden.

Viele wollen mehr Wert auf eine gesunde Ernährung legen. Wir geben Tipps wie man es schafft, mehr Gemüse in den Speiseplan zu bringen. Für ungeduldige Hobbygärtner gibt es einige Sorten Gemüse, die besonders schnell wachsen und bereits nach wenigen Wochen geerntet werden können. (Helena Gries)

Rubriklistenbild: © dpa/Martin Schutt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.