Kostenexplosion

Gaspreis und Strompreis explodieren – so viel teurer wird es

Gasherd
+
Astronomische Preiserhöhung: Sowohl Gas als auch Strim werden zum Jahreswechsel sehr viel teurer.

Für Millionen Menschen in Deutschland droht das böse Erwachen, was den Gaspreis und den Strompreis angeht. Ab dem Jahreswechsel steigen beide in ungeahnte Höhen.

Hannover – Sie zählen zur Grundversorgung, die jeder braucht: Gas und Strom sind in Haushalten unersetzlich. Sonst geht nicht viel. Beides – der Strompreis und Gaspreis – steigt in astronomische Höhen und kostet jetzt schon eine ganze Stange Geld. Doch das Ende der Fahnenstange ist noch nicht erreicht.
Sowohl der Gaspreis als auch der Strompreis in Deutschland steigen zum Jahreswechsel. Welche Mehrkosten auf die Verbraucher zukommen und wie viele Haushalte davon betroffen sind, verrät kreiszeitung.de*.

Ein Grund für die starken Preisanstiege für Strom und Gas ist der Konjunkturaufschwung nach dem Corona-Schock vor eineinhalb Jahren. Der steigende CO₂-Preis sowie höherer Netzgebühren und hohe Großhandelspreise zwingen die meisten Anbieter dazu, ihre Gaspreise jetzt zu erhöhen*, so das Verbraucherportal Verivox. Zudem steigt die CO₂-Abgabe auf fossile Brennstoffe im kommenden Jahr von 25 auf 30 Euro an. Doch auch bereits ohne diese Abgabe-Erhöhung befindet sich laut des Verbraucherportals der Gaspreis auf einem Rekordhoch*. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.