1. Startseite
  2. Verbraucher

Deutschlandweiter Rückruf: Schimmel in Erdbeer-Marmelade gefunden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Diana Rissmann

Kommentare

Bundesweiter Rückruf gestartet: In einer Erdbeermarmelade wurde Schimmel entdeckt. Sie wurde unter anderem bei Edeka, Kaufland und Rewe verkauft.

Kassel – Ein aktueller Rückruf für eine Erdbeermarmelade ist gestartet. Wie die Firma A. Darbo AG informiert, sei bei internen Qualitätskontrollen ein erheblicher Mangel in einigen Gläsern festgestellt worden. So war die Erdbeerkonfitüre bereits leicht mit Schimmel befallen. Der Rückruf gilt deutschlandweit.

Darbo rät vom Verzehr der Konfitüre ab, „weil es möglicherweise gesundheitsschädlich ist“. So können größere Mengen an Schimmel starke Symptome wie Durchfall, Übelkeit und Erbrechen verursachen.

Verbraucher aufgepasst: In einer Erdbeer-Marmelade wurde Schimmel entdeckt - vom Verzehr wird dringend abgeraten. (Symbolbild).
Verbraucher aufgepasst: In einer Erdbeer-Marmelade wurde Schimmel entdeckt - vom Verzehr wird dringend abgeraten. (Symbolbild). © JB / Imago

Besonders für Kinder, Schwangere und Menschen mit generell geschwächtem Immunsystem kann der Verzehr von Schimmel zur größeren Gefahr werden. In diesem Fall sollte man schnellstmöglich einen Arzt aufsuchen, um mögliche Folgeschäden auszuschließen, schreibt Utopia.de.

Name:Adolf Darbo AG
Hauptsitz:Stans/Österreich
Gründung:1879
Produkte:Marmelade, Sirup, Fruchtgelee, Fruchtzubereitung und die Abfüllung von Honig

Marmelade im Rückruf: Dieses Produkt ist betroffen

Das Produkt wurde ab dem 20.09.2021 in Verkehr gebracht. Diese kalorienreduzierte Erdbeermarmelade ist von dem Rückruf betroffen:

Die Marmeladen von Darbo werden deutschlandweit und unter anderem bei Edeka, Kaufland und Rewe verkauft.

Diese Marmelade von Darbo befindet sich aktuell in einem Rückruf - in einigen Gläsern wurde Schimmel entdeckt.
Diese Marmelade von Darbo befindet sich aktuell in einem Rückruf - in einigen Gläsern wurde Schimmel entdeckt. © Adolf Darbo AG

Rückruf von Marmelade: Produkt keinesfalls weiter verzehren

Es ist nicht ratsam, den Schimmel einfach von der Marmelade abzunehmen und sie weiter zu verzehren. Gerade bei Marmelade mit einem geringeren Zuckeranteil – wie dem vom Rückruf betroffenen Produkt – ist der Zuckergehalt nicht hoch genug, um die Verbreitung der Schimmelpilzgifte zu verhindern. Die Marmelade sollte nicht mehr gegessen, sondern zurückgebracht werden.

Kunden, welche die vom Rückruf betroffene Marmelade gekauft haben, können sie auch ohne Kaufbeleg in den jeweiligen Supermarkt zurückbringen. Der Kaufpreis wird erstattet. Der Hersteller weist darauf hin, dass andere Produkte von Darbo nicht von dem Rückruf betroffen sind.

Aktuell befinden sich auch zwei Gewürze wegen Krebs-Gefahr im Rückruf – darunter ein beliebtes Gewürz für Weihnachten. (dir)

Auch interessant

Kommentare