1. Startseite
  2. Verbraucher

Der Herbst: So ist das Wetter in der bunten Jahreszeit

Erstellt:

Von: Julia Schöneseiffen

Kommentare

Der Herbst ist eine bunte und abwechslungsreiche Jahreszeit: Vom goldenen Oktober bis hin zu regnerischen grauen Tagen ist alles dabei. Ein Überblick.

Kassel – Der Herbst ist eine kühlere Jahreszeit zwischen dem Sommer und dem Winter. Das Wort „Herbst“ hat seinen Ursprung im Althochdeutschen und bedeutet „Zeit zum Pflücken“. Typisch für diese Jahreszeit sind das langsame Sinken der Temperaturen und die starken Regenfälle. Ein Überblick.

JahreszeitHerbst
Meteorologischer HerbstSeptember, Oktober, November
Astronomischer Herbst22. oder 23. September bis 21. oder 22. Dezember

Wann ist Herbst?

Der Herbst fällt nach der meteorologischen Rechnung auf die Monate September, Oktober und November. Astronomisch beginnt der Herbst am 22. oder 23. September und endet erst am 21. oder 22. Dezember. Der astronomische Herbstanfang beruht auf dem Zeitpunkt, an dem die Sonne senkrecht über dem Äquator steht: die sogenannte Tag-und-Nacht-Gleiche.

Meteorologisch betrachtet ist der September der erste Herbstmonat. Er kann noch sommerlich ausfallen, auch wenn es bereits zum ersten Nachtfrost kommen kann. Bleibt es bis Ende September warm, so spricht man vom Altweibersommer.

Im Oktober tritt Nachtfrost häufiger auf und auch die Niederschlagsphasen nehmen zu. Gibt es einen goldenen Oktober, dominiert hoher Luftdruck das Wettergeschehen. Die Folge sind warme Temperaturen und Sonnenschein.

Im letzten Herbstmonat, dem November, zeigt sich immer mal wieder der Frühwinter. Da Deutschland im Einflussbereich eines Hochdruckgebiets liegt, sind die Tage überwiegend nebelig-trüb und grau. Außerdem sind die ersten Tage mit Dauerfrost möglich.

Herbst-Wetter: Temperaturen, Niederschlag und Sonnenstunden

Der Herbst ist geprägt von Regen und Wind, die Temperaturen sinken allmählich und es wird kühler. Im Jahr 2021 lag die Durchschnittstemperatur bei 9,8 Grad Celsius. Das Mittel der Jahre 1991 bis 2020 liegt bei 9,3 Grad Celsius. 2021 betrug das Mittel des Niederschlags 130 Liter pro Quadratmeter. Zum Vergleich: der Durchschnitt der Jahre 1991 bis 2020 liegt bei 190 Liter pro Quadratmeter.

Doch der Herbst muss nicht nur grau und regnerisch sein. 2021 gab es 350 Sonnenstunden – 31 Stunden mehr als in der Vergleichsperiode 1991 bis 2020.

Durchschnittliche Temperatur9,3 Grad Celsius
Durchschnittlicher Niederschlag190 Liter pro Quadratmeter
Durchschnittliche Sonnenstunden319 Stunden
Zeitraum: 1991 bis 2020

Vor allem in der kalten Jahreszeit verschärfen sich die Temperatur- und Luftdruckunterschiede zwischen warmen, subtropischen und kalten, polaren Breiten. Dies führt häufig zu Herbststürmen.

Tiere im Herbst: Vorbereitung auf den Winter

Im Herbst bereitet sich die Tierwelt auf den Winter vor. Eichhörnchen oder Feldhamster zum Beispiel legen sich im Herbst einen Vorrat an, von dem sie im Winter zehren. Andere Tiere legen sich ein Fettpolster an. Dies ist besonders für jene wichtig, die Winterschlaf halten, wie beispielsweise Igel oder Siebenschläfer. Zugvögel ziehen im Herbst gen Süden, um dem kalten Wetter im Winter zu entfliehen.

Welche Jahreszeit mögen Sie am liebsten?

Welche Aktivitäten gibt es im Herbst?

Im Herbst kann man trotz oftmals regnerischem und windigem Wetter einiges unternehmen:

Warum werden die Blätter im Herbst bunt?

Im Herbst färben sich die Blätter meist vor dem ersten richtigen Luftfrost bunt. Doch warum? Der Stoff Chlorophyll verleiht den Blättern im Frühling und Sommer ihre grüne Farbe und enthält wichtige Nährstoffe. Im Herbst entzieht der Baum jedoch den Blättern das Chlorophyll, um es in den Ästen und im Baum einzulagern. Dort ist es im Winter geschützt. Denn bei niedrigen Temperaturen gefrieren die Zellen in den Blättern; die Blätter fallen von den Bäumen. In ihnen bleiben andere Farbstoffe zurück, die dem Laub seine Herbstfarben verleihen.

Herbst bunte Blätter in der Sonne
Im Herbst färben sich die Blätter bunt. © Patrick Pleul/dpa

Der Herbst ist Erntezeit. Neben Mais und späten Kartoffeln sind auch Weintrauben und viele späte Apfelsorten im Herbst reif und zur Ernte bereit. Weitere Gemüsesorten wie beispielsweise Kürbisse haben zu dieser Zeit Saison. In vielen christlichen Ländern feiert man daher im Herbst das Erntedankfest. (jsch)

Auch interessant

Kommentare